Alle Beiträge zu Abt

Abt

Wenn es um die Aufrüstung von Audi-Modellen geht, ist ABT Tuning aus Kempten eine der ersten Adressen. Die Wurzeln von ABT Tuning gehen deutlich weiter zurück als wohl bei den meisten anderen Tunern des Landes: Alles begann 1896 mit der Gründung einer Pferdeschmiede in Kempten. Daraus ging später ein Autohaus hervor, welches zunächst mit Fahrzeugen von DKW handelte. Später folgte der Umschwung auf Modelle von Volkswagen und Audi – eine Partnerschaft, die bis heute anhält. Anno 1950 absolvierte der Gründerenkel Johann Abt sein erstes Rennen. Es war der Beginn einer großen Karriere, der rund 300 Motorsport-Siege folgen sollten. 1952 startete ABT als Vertragsfahrer bei der deutschen Automobil- und Motorrad-Marke DKW. Später fuhr ABT auch für das italienische Abarth-Team, wo er im ersten Jahr ganze 29 von 30 Rennen gewann. Die Gründung von ABT Tuning erfolgte bereits 1962, womit das Unternehmen heute zu den traditionsreichsten Veredlern Deutschlands gehört. Der Fokus liegt auf Audi-Tuning sowie den Konzernschwestern Skoda, Seat und VW. Seit der Jahrtausendwende feiert das Familienunternehmen mit dem Rennstall ABT Sportsline auch verstärkt Erfolge im professionellen Rennsport, beispielsweise in der DTM. Zu den bekanntesten Kreationen gehören die Modelle ABT Audi R8, ABT Audi A1, ABT Audi A5 und ABT Audi RS6. Nicht nur komplette Boliden, sondern auch einzelne Veredlungen werden von ABT Tuning angeboten. In diesem Zusammenhang besitzen ABT-Chiptuning und ABT-Felgen ein europaweites Renommee. Der Motorsport scheint der Familie einfach im Blut zu liegen: Christian Abt, einer der beiden Söhne des Firmengründers, fuhr bis 2007 in der DTM mit. Dessen Sohn rast seit 2009 in der Formel 3 über die Pisten. Der Rennstall ABT Sportsline GmbH dürfte mit so viel Expertise von der Rennstrecke auch in Zukunft für die eine oder andere Überraschung gut sein.##ABSATZENDE##

Themen von A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige