Alle Beiträge zu Achtzylinder

Im Mega-SUV durch die USA

Chevrolet Suburban: Fahrbericht

Im Mega-SUV durch die USA

2500 Kilometer durch New England an Bord eines perfekten Reise-Riesen: Wir waren mit dem Chevrolet Suburban LTZ unterwegs. Erster Fahrbericht.

Schaulaufen legendärer US-Schlitten

Buchverlosung: 99 US-Klassiker

Schaulaufen legendärer US-Schlitten

US-Cars haben weltweit Fans. Seine liebsten 99 US-Klassiker zeigt der Autoliebhaber Hans Schippers in einem Buch. Wir verlosen drei Exemplare!

So brüllt das stärkste Pony

Ford Shelby GT350 R Mustang (2015): Sound

So brüllt das stärkste Pony

V8-Sound made in USA: Ford verbaut im stärksten Serien-Mustang einen 5,2-Liter-V8 mit 533 PS. Jetzt lässt Ford den GT350 R im Video brüllen!

Check im Feuer-Mustang

Ford Mustang GT Feuerwehrauto: Sitzprobe

Check im Feuer-Mustang

Der Feuer-Mustang von MP-SOFT-4-U ist beides, cooles Showcar und voll einsatzfähiges Feuerwehrauto. Wir haben uns reingesetzt.

Pit Pull XL im Alltagstest

Pit Bull XL: Fahrbericht

Pit Pull XL im Alltagstest

Komme, was wolle! Den gepanzerten und 8,5 Tonnen schweren SWAT Truck Pit Bull XL hält so schnell nichts auf. Naja, fast nichts. Fahrbericht!

Preiskampf auf dem Sachsenring

BMW M4/Ford Mustang/Lexus RC F: Test

Preiskampf auf dem Sachsenring

Großvolumige V8-Sauger von Ford und Lexus stellen sich dem Biturbo des BMW M4. Wer bietet den größten Sport fürs Geld?

Die Corvette macht alle platt

Chevrolet Corvette Z06/McLaren 650S: V8-Test

Die Corvette macht alle platt

Chevrolet Corvette Z06 gegen McLaren 650S Spider auf dem Sachsenring. Ein V8-Duell mit 1309 PS – und einem überraschenden Ergebnis.

Solide wie ein Hammer

Hummer H2: Gebrauchtwagen-Test

Solide wie ein Hammer

Klar, so ein Hummer polarisiert. Doch unser Gebrauchtwagen-Check beweist: Selbst im Alter ist der Allrad-Dino noch ein richtig zäher Hund.

Ein Mustang im Grenzbereich

Ford Mustang V8: Fahrbericht

Ein Mustang im Grenzbereich

Mit dem nagelneuen Ford Mustang von Bayern bis zur Ostsee – an der ehemaligen Grenze entlang. Zeitreise mit einem modernen Ponycar.

Callaway motzt die Z06 auf

Callaway Corvette C7 Z06 (2015)

Callaway motzt die Z06 auf

Tuner Callaway setzt der 659 PS starken Corvette Z06 für 15.900 Euro noch einen drauf. Für die Kraftkur ist ein neuer Kompressor verantwortlich.

Cummins-Deutz Achtzylinder

Achtzylinder

Achtzylinder-Motoren im Pkw sind meist wassergekühlte V8. Reihenachtzylinder, Achtzylinder-Boxer und luftgekühlte Aggregate sind selten. Die Laufruhe des Achtzylinder-Reihenmotors ist zwar mit nahezu nichts zu vergleichen. Die Länge des Motorblocks und andere Schwierigkeiten haben aber dazu geführt, dass nach den 1930er Jahren kaum mehr Reihenachtzylinder in Pkws eingebaut wurden. Die Limousinen aus dem Hause Tatra trieben von 1934 bis 1996 zwar luftgekühlte V8 an. In der Masse konnte sich diese Idee aber nicht durchsetzen.

##ABSATZENDE## Üblich ist in Pkws, Pickups, Geländewagen und vielen Lkws der sogenannte Crossplane-V8. Läuft er mit Benzin und ist mit einer zweiflutigen Auspuffanlage verbunden, dann erkennt man ihn sofort an seinem sonoren, brabbelnden Sound. Auch der Crossplane-V8 ist wunderbar laufruhig, Drehzahlorgien mag er dagegen nicht. Die sind das Metier des Flatplane-V8. Supersportwagen wie der Ferrari F430 setzen auf den Flatplane-V8. Crossplane- und Flatplane-Motor unterscheiden sich voneinander durch ihre unterschiedlich geformte Kurbelwelle. Das erste Fahrzeug mit serienmäßigem V8 kam aus Italien, hieß Lancia Dilambda und rollte ab 1928 vom Band. In die USA, für viele das Land der Achtzylinder schlechthin, schwappte die V8-Welle erst 1932, vier Jahre nachdem die Italiener vorgelegt hatten.

##ABSATZENDE## Der erste Achtzylinder-Diesel aus dem Hause Mercedes heißt OM 628. Mit ihm zogen die Stuttgarter 2000 mit Audi und BMW gleich, die in der Luxusklasse bereits Diesel mit acht Zylindern im Angebot hatten. 250 beziehungsweise 260 PS leistet der als 400 CDI bekannte „Oel-Motor“ mit 3996 Kubikzentimetern Hubraum, der neben S-Klasse, E-Klasse und G-Klasse auch die M-Klasse der Baureihe W 163 antrieb. 2005 kam seine Weiterentwicklung OM 629 alias 420 CDI bzw. 450 CDI auf den Markt, unter anderem mit höherem Ladedruck der zwei Turbolader. Dieser Motor ist auch als Flugzeugmotor im Einsatz. Ende 2010 stellte Mercedes-Benz die Baureihe jedoch ein und verfolgte das Konzept des Achtzylinder-Diesels nicht weiter. ##ABSATZENDE##

Themen von A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige