Alle Beiträge zu Benzinpreise

Seite 1234
Der Countdown läuft

Markttransparenzstelle für Benzinpreise

Der Countdown läuft

Bald könnte die Meldestelle für Benzinpreise ihre Arbeit aufnehmen: Das Bundeskartellamt verfügt jetzt über die nötigen technischen Voraussetzungen.

Bundestag macht Weg frei

Markttransparenzstelle für Benzinpreise

Bundestag macht Weg frei

Der Deutsche Bundestag hat die wohl letzte Hürde für eine Meldestelle für Benzinpreise aus dem Weg geräumt. Los geht es vermutlich im Sommer.

Benzinpreis-App kommt

Benzinpreis-App ab Mitte 2013

Benzinpreis-App kommt

Bis zum Sommer 2013 soll es Benzinpreis-Apps mit den günstigsten Tankstellen geben. Das Bundeskabinett hat den Weg dafür frei gemacht.

2013 endlich billiger tanken?

Transparenzstelle für Benzinpreise

2013 endlich billiger tanken?

Kartellamtspräsident Andreas Mundt hegt für 2013 tatsächlich Hoffnung auf sinkende Spritpreise. Die neue "Markttransparenzstelle" soll's richten.

Transparenter tanken

Benzinpreis-App kommt 2013

Transparenter tanken

Der Bundestag hat die Einführung einer Meldestelle für Benzinpreise beschlossen. Die Tankstellentarife sollen im Netz oder per App abrufbar sein.

Sprit teuer wie nie

Benzinpreise auf Rekordniveau

Sprit teuer wie nie

Die Benzinpreise waren im Februar 2012 so hoch wie nie zuvor. Auch Dieselkraftstoff kratzte an der bisherigen Rekordmarke. Das hat der ADAC ermittelt.

Kleine Entspannung

Explodierende Benzinpreise

Kleine Entspannung

1,62 Euro für Super E5: Der Benzinpreis hat ein bisschen nachgegeben. Diesel liegt zurzeit bei 1,47 Euro pro Liter. Das ist aber noch lange kein Grund zur Entwarnung.

Es bleibt bei 30 Cent

Benzinpreis vs. Pendlerpauschale

Es bleibt bei 30 Cent

Steigende Benzinpreise, steigende Pendlerpauschale? Darauf lässt sich der Bundesfinanzminister nicht ein. Die Pauschale sei "losgelöst von den tatsächlichen Kosten".

Teures Tankjahr

Spritpreise 2011

Teures Tankjahr

Nach Berechnungen des ADAC mussten Autofahrer 2011 für eine Tankfüllung so tief in die Tasche greifen wie niemals zuvor. Besonders gebeutelt waren Dieselfahrer.

Wucher ohne Worte

Spritpreise: Kartellamts-Studie

Wucher ohne Worte

Nun ist es offiziell: Sprit ist in Deutschland zu teuer. Eine Studie des Kartellamts entlarvte die Ölmultis. Absprachen gebe es nicht, das Modell funktioniere ohne Worte.

Benzinpreise

Kaum etwas beschäftigt Autofahrer so sehr wie Benzinpreise. Was wohl auch mit der Ohnmacht gegenüber Änderungen der Kraftstoffpreise zu tun hat, denn wer fahren will, muss tanken. Dass die Spritkosten nur einen geringen Anteil an den gesamten Aufwendungen für ein Auto haben, spielt für viele keine Rolle. Fakt ist jedoch, dass der Wertverlust abhängig vom Alter eines Fahrzeugs oftmals die jährlichen Benzinkosten weitaus übersteigt. Was natürlich nicht heißen soll, dass man mehr als nötig für Benzin, Diesel oder Gas ausgeben muss. Ein Gegenmittel ist das Tanken im Ausland – wenn man in Grenznähe wohnt und nicht gerade neben Dänemark oder Holland. Denn dort ist der Sprit meistens teurer als bei uns. Und in der Schweiz ist Diesel nicht nur teurer als in Deutschland, sondern auch als Benzin. Frankreich hingegen liegt in etwa gleichauf mit der Bundesrepublik, bleiben noch Österreich, Polen, die Slowakei und Tschechien. Doch Vorsicht: Nicht an allen Tankstellen im ehemaligen Ostblock gibt es die gewohnte und von modernen Motoren zwingend verlangte Qualität nach DIN, mitunter ist der Kraftstoff von zweifelhafter Herkunft.

Seit 1.9. 2013 kann jeder Autofahrer die aktuellen Spritpreise auch online abfragen, zahlreiche Internetseiten wie www.clever-tanken.de, www.spritpreismonitor.de, www.tanken.t-online.de, www.benzinampel.de usw. machen es einfach, die preiswerteste Tankstelle in der Nähe oder nach anderen Kriterien auszuwählen, bieten oft auch eine Tankplanung entlang einer Reiseroute an. Zusätzlich liefern Apps den aktuellen Preis auch direkt aufs Smartphone.

Themen von A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige