Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

Bitsets-Vergleich 2019

Wir präsentieren Ihnen die besten Bitsets auf unserem Test- und Vergleichsportal.

Bits sind unabdingbar, wenn Sie mit einem Akkuschrauber oder einer Ratsche arbeiten. Optimal sind kleine und leichte Bitsets, die sich am Gürtel befestigen lassen, ohne dass einzelne Bits herausrutschen.

In Tests werden Bitsets auf Gewicht und Größe untersucht. Zudem spielen der Umfang an Schraubprofilen sowie die Robustheit der Teile eine Rolle. Auch die Box selbst sollte möglichst robust und unempfindlich sein, denn bei der Arbeit kann sie herunterfallen oder Stöße abbekommen. Werfen Sie einen Blick in unseren Ratgeber, wenn Sie erfahren möchten, welcher Bitsatz sich für Ihre Arbeiten eignet.

Kaufberatung zum Bitsets-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren Bitsets-Testsieger zu finden!

  • Bitsets sind die ideale Ergänzung für Akkuschrauber und Ratschenkästen. In einer solchen Box sind meist die häufigsten Schraubprofile vertreten.
  • Größere und schwerere Boxen eignen sich eher für den Einsatz an einem festen Standort. Suchen Sie einen Bitsatz, den Sie stets dabei haben können, sollten Sie ein kleines und leichtes Modell wählen.
  • Achten Sie beim Kauf nicht nur auf Härte und Robustheit der Bits selbst. Auch die Boxen sollten stabil sein und sich im Heimwerkeralltag bewähren können.

bitset-test

In den meisten Haushalten findet sich mindestens eine Art Werkzeug-Grundausstattung. Hierzu gehören neben einem mehr oder weniger umfangreichen Werkzeugkoffer meist auch ein Akkuschrauber oder ein Ratschenkasten sowie ein passendes Bitset bzw. ein Bitsatz, der die wichtigsten Akkuschrauber-Aufsätze enthält.

Bitsets erhalten Sie nicht nur zu Schrauber und Ratsche dazu, sondern auch separat. Dabei haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Ausführungen. Neben dem Umfang eines Bitsatz ist auch die Qualität maßgeblich – in dieser Hinsicht sind unterschiedlichste Produkte am Markt.

Wie hart und robust sind die Stahlbits? Wie stabil ist die Box? Wie sieht es mit der Beschriftung der Bits und der Box aus? Welche Bits sind enthalten? Für unseren Bitset-Vergleich 2019 bei AUTO BILD* haben wir eine Reihe von Akkuschrauber-Aufsatz-Tests studiert. In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien vor und beantworten häufige Fragen.

1. Bitsets sind wichtiges Zubehör im Werkzeugkoffer

bitset-guenstig

Bits sind unabdingbar, wenn Sie mit einem Akkuschrauber oder einer Ratsche arbeiten.

Bitsets, Bohrer-Sätze und Ratsche bzw. Akkuschrauber sind die ideale Ausstattung, um schnell und ohne großen Kraftaufwand Schrauben zu lösen oder fest zu ziehen oder Löcher zu bohren. Akkuschrauber und Ratschen werden häufig mit einer Auswahl an Schraubendreherklingen geliefert. Eine zusätzliche Auswahl an Bits ergänzt Ihr Werkzeug optimal und vergrößert sein Einsatzgebiet.

Bitsets gibt es in unterschiedlichen Varianten. Sie unterscheiden sich etwa hinsichtlich ihres Umfangs. Vom 12-teiligen Bitset bis zum 60-teiligen oder noch größeren Bitset ist in Schraubendreherklingen-Tests alles vertreten. Magnetische Bits aus Bitsets lassen sich besonders einfach am Antriebswerkzeug anbringen, sie können jedoch Probleme an elektronischen Bauteilen verursachen.

Neben einfachen Bitsets, mit denen wir uns in diesem Vergleich bei AUTO BILD* beschäftigen, gibt es auch Bitsets mit Ratsche bzw. komplette Ratschenkästen. Auch diese können Sie mit einem zusätzlichen Bitset ergänzen und erweitern.

1.1. Bits können leichter ausgetauscht werden als einzelne Schraubenzieher

Vor- und Nachteile von Bits gegenüber herkömmlichen Schlüsseln und Schraubendrehern:

  • weniger Stauraum erforderlich
  • geringeres Gewicht
  • Wahl des entsprechenden Antriebswerkzeugs
  • leicht ersetzbar und austauschbar
  • geringerer Preis
  • ggf. nicht geeignet bei tieferliegenden Schrauben
  • unter Umständen unhandlicher Antrieb

1.2. Folgende Schraubprofile sollten Sie kennen und auseinanderhalten können

Die wichtigsten Schraubprofile im Überblick: In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen die häufigsten Schraubprofile vor, die Sie in Bitsätzen und Profi-Bitsets finden können.

Profil Eigenschaften
Schlitz
  • klassisches Profil
  • Bit kann leicht abrutschen
Phillips-Recess
  • Kreuzschlitz-Profil
  • Flanken werden zur Spitze hin verschlankt
  • sicherer Sitz des Bits in der Schraube
Pozidriv
  • Kreuzschlitz-Profil
  • Flanken bleiben gerade
  • geringerer Verschleiß
  • Markierung in der Box durch 45° versetztes Kreuz
Sechskant
  • auch als Inbus-Profil bekannt
  • oft bei Möbeln verwendet
Torx
  • Innensechsrund-Profil, Bezeichnung „Torx“ entspricht einem Markennamen
  • hohes Drehmoment möglich
  • geringe Abnutzung
Torx-TR
  • Variante des Torx-Profils
  • zusätzliche Nase in der Mitte
  • herkömmliche Torx-Bits ungeeignet

2. Kaufberatung: So finden Sie das beste Bitset für Ihren Werkzeugkasten

Unterschiedliche Aufsätze

Bits können unterschiedlich gestaltet sein. Einigen Bitsets liegt ein Adapter bei, mit dem Sie die Bits mit verschiedenen Antriebswerkzeugen nutzen können.

Ganz gleich, ob Sie ein Heimwerker- oder Professional-Bitset kaufen möchten: Nicht allein die Zahl der verschiedenen enthaltenen Profile gibt Aufschluss über die Qualität. Die Wertigkeit von Box und Inhalt spielt ebenso eine Rolle wie Maße und Gewicht.

2.1. Maße und Gewicht

Hinsichtlich der Maße in cm und des Gewichts in kg variieren die verschiedenen Produkte in Schraubendreher-Aufsatz-Tests. Wir empfehlen Ihnen den Griff zu einem kompakten und leichten Modell, wenn Sie ein Bitset suchen, das Sie auch unterwegs dabei haben können.

Leichte Modelle wiegen etwas mehr als 100 g und sind mit rund 10 cm x 6 cm x 2 cm recht schlank. Modelle mit mehr als 300 oder gar 400 g Gewicht trägt man hingegen weniger gern mit sich herum.

2.2. Beschriftungen und farblich markierte Bits

Profis erkennen Bits oft auf den ersten Blick. Als Einsteiger sind Sie möglicherweise auf die Markierungen auf den Bits selbst und in der Box angewiesen. Sind die jeweiligen Löcher in der Bit-Box gut sichtbar beschriftet, müssen Sie die Bits gar nicht erst aus der Box herausziehen, um ihre Größe abzulesen.

Einige Produkte in Schraubenzieher-Aufsatz-Tests verfügen zudem über farblich markierte Bits. Hier sind alle Bits desselben Schraubprofils mit einer speziellen Farbe gekennzeichnet, so dass Sie im Nu zugeordnet werden können. Dies ist vor allem bei Torx- und Torx-TR-Profilen sowie bei Phillips-Recess- und Pozidriv-Profilen sinnvoll, die sich sehr ähnlich sind.

2.3. Enthaltene Antriebe bzw. Schraubprofile: Schlitz, Phillips, Pozidriv, Sechskant und Torx

Während Schlitz-Profile immer seltener Verwendung finden, verbreiten sich etwa Torx-Profile immer weiter. Achten Sie bei der Wahl Ihres Bitsets nicht auf eine große Auswahl unterschiedlicher Bits, sondern auf die Qualität der Bits.

Zudem ist es natürlich wichtig, dass die Bits enthalten sind, die Sie besonders oft benötigen. Die Hersteller von Bitsets geben auf der Verpackung sowie in Artikelbeschreibungen ausführlich an, welche Bits in einer Box enthalten sind.

Bitsets mit langen Bits eignen sich besonders gut für den Einsatz bei tieferliegenden Schraubenköpfen, die mit einem herkömmlichen Bit nicht erreichbar sind.

2.4. Gürtelclip und Halterung

Wenn Sie ein Bitset mit Metall-Gürtelclip kaufen, können Sie dieses bequem am Gürtel befestigen, so dass Sie nicht jedes Mal von der Leiter steigen oder zum Werkzeugkasten gehen müssen, wenn Sie einen anderen Aufsatz benötigen. Ein Gürtelclip gehört nicht bei allen Bitsets zum Lieferumfang.

3. Die besten Bitsets sind gut verarbeitet und einfach zu handhaben

bitset-kaufen

Achten Sie beim Kauf nicht nur auf Härte und Robustheit der Bits selbst, sondern auch darauf, dass die Aufbewahrungsbox stabil ist.

Bitsets aus Bitset-Tests mit Testsieger-Potential fallen weniger mit einer großen Auswahl an Bits auf als viel mehr mit einer guten Verarbeitung von Box und Bits. Hier sind die Bits ausreichend hart und robust, so dass Sie lange Zeit eingesetzt werden können. Zudem sitzen die Bits sicher in der Box, die wiederum stabil ist und über einen einfach zu bedienenden Öffnungsmechanismus verfügt.

4. Bitsets im Test: Beschriftung ist kein Standard

Während Profis mit langjähriger Erfahrung passende Bits meist mit einem kurzen Blick ausmachen, sind Einsteiger nicht selten auf die Beschriftung angewiesen. Während die Bits selbst beschriftet sind, haben nicht alle Bitsets eine Beschriftung in ihrem Inneren. Sind die Löcher für die einzelnen Bits aber ebenfalls beschriftet, fällt es Ihnen besonders leicht, den richtigen Aufsatz schnell ausfindig zu machen.

5. Weniger gewöhnlich, aber sinnvoll: weitere Profile

Neben den bereits genannten Profilen gibt es spezielle Bits, die eher selten benötigt werden. Dazu gehören etwa Bitsets langer Bits, die als Slimbits bekannt sind. Diese eignen sich, um tief sitzende Schrauben zu lösen. Impact-Bits sind für harte Schraubfälle konzipiert, die beispielsweise beim Verbinden von Metallen auftreten.

Tipp: Idealerweise ist Ihr Bitset bzw. Bitsatz mit einigen Phillips-Aufsätzen, Pozidriv-Biots, Hex-Bits sowie Torx—Bits ausgestattet. Schlitz-Profile kommen heute eher seltener zum Einsatz, dennoch kann es nicht schaden, 2 – 3 dieser Bits im Set zu haben.

6. Häufige Fragen rund um das Thema Bitsets und Schraubendreher-Aufsätze

6.1. Welches Bitset eignet sich für wen?

bitset-testsieger

Magnetische Bits aus Bitsets lassen sich besonders einfach am Antriebswerkzeug anbringen, sie können jedoch Probleme an elektronischen Bauteilen verursachen.

Welches Bitset besonders gut geeignet ist, hängt vom geplanten Einsatzzweck ab. Wer in einem Altbau tätig ist, benötigt in der Regel Schlitz-Profile. Neuere Profile, etwa Sechskant-Profile, kommen häufig bei Möbeln vor.

Während Profis zum Professional-Bitset greifen, sollten Sie als Einsteiger darauf achten, dass der Bit-Satz Ihrer Wahl gut beschriftet ist, so dass Sie den passenden Schraubenzieher-Aufsatz in der Box schnell finden.

6.2. Wozu benötigt man eine Ratsche?

Wenn Sie ein Bitset mit Ratsche erwerben oder Ihre Ratsche bzw. Knarre mit neuen Bits ergänzen, erhalten Sie ein wertvolles Werkzeug. Eine Ratsche ermöglicht Ihnen, auch auf engem Raum Schrauben festzuziehen oder zu lösen.

Ratschen sind so konzipiert, dass Sie sie durch wiederholte, stückweise Bewegungen führen. So müssen Sie das Werkzeug nicht wie bei einem herkömmlichen Schlüssel absetzen und erneut auf Mutter oder Schraube ansetzen, sondern können den Schrauber einfach zurückdrehen.

6.3. Welche bekannten Marken und Hersteller von Bits und Akkuschrauber-Aufsätzen gibt es?

Wer im Baumarkt oder einem Onlineshop nach Bitsets und Schraubendreher-Aufsätzen Ausschau hält, wird mit einer großen Auswahl an Produkten konfrontiert: Bohrer, Bitsets bzw. Bitsätze, magnetische Bitsets, 31-teilige, 37-teilige Bitsets und große 100-teilige Bitsets für Profis sowie Hexagon-Bitsets gehören dazu. Im Baumarkt finden Sie bekannte Produkte wie Hilti-Bitsets, Bosch-Bitsets und Festool-Bitsets.

Einsteiger greifen gerne zum günstigen Bitset vom Discounter, wie zum Beispiel dem Workzone-Bitset von Aldi. Wir haben die wichtigsten Hersteller für unseren Bitset-Ratgeber bei AUTO BILD* zusammengefasst:

  • DeWalt
  • Gedore
  • Makita
  • Metabo
  • Stahlwille
  • Wera
  • Wiha
  • Würth

6.4. Wie schneiden Bitsets im Test der Stiftung Warentest ab?

Die Experten der Stiftung Warentest stellen regelmäßig Werkzeug und Werkzeug-Zubehör auf den Prüfstand. Einen Bitset-Test hat man bisher nicht durchgeführt. Allerdings wurde im Jahr 2017 ein Bohrer-Aufsatz-Test durchgeführt. Dabei wurde ein Bosch-Bitset Testsieger, das 15 Bohrer für Holz, Metall und Beton enthält. Zweiter Testsieger wurde ein Bohrer-Aufsatz-Set von Makita. Beide Sets wurden mit der Gesamtnote gut (2,0) bewertet.

Gerade bei Bohrer-Sets empfehlen die Experten hochwertige Produkte bekannter Marken wie Bosch oder Makita. Wer hier zu günstigen Bohrer-Sets greift, muss häufig Qualitätseinbußen hinnehmen.