Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Blutdruckmessgerät Vergleich 2023

Unser Kurzüberblick:
  • Ihr Blutdruckmessgerät hilft Ihnen, gefährlichen Krankheiten vorzubeugen. Durch regelmäßige Messung können Sie Veränderungen Ihres Blutdrucks rechtzeitig feststellen und mit Ihrem Arzt eine persönliche Therapie optimieren.
  • Bevor Sie ein Blutdruckmessgerät kaufen, sollen Sie sich für eine bestimmte Art des Gerätes entscheiden: Soll es ein Blutdruckmessgerät für den Oberarm oder lieber ein Blutdruckmessgerät für Ihr Handgelenk sein? Ein Blutdruckmessgerät mit Stethoskop (manuell) oder am besten vollautomatisch? Jede Art vom Blutdruck-Messgerät hat ihre Vor- und Nachteile. In diversen Blutdruckmessgerät-Tests wurden diese ausreichend für Sie bewertet.
  • Die Funktionen Ihres Gerätes liefern genaue Messwerte und somit Auskunft über Ihren Gesundheitszustand. Je nach Bedarf können mehrere Funktionen hilfreich sein: Eine integrierte Pulsmessung, eine große Anzahl an Speicherplätzen für mehrere Familienmitglieder und eine Batteriestandsanzeige erleichtern Ihnen die Kontrolle.

blutdruckmessgeraet test
Laut dem Robert-Koch-Institut leiden in Deutschland etwa 25 % der erwachsenen Bevölkerung unter Bluthochdruck. In der Bevölkerungsgruppe der 70- bis 79-jährigen sind es sogar 70%. Wichtig dabei ist, dass ein Drittel der Betroffenen nichts von ihrem Bluthochdruck weiß. Ein unbemerkter Bluthochdruck kann sehr gefährlich werden und zu Langzeitschäden an Organen führen. Gerade deswegen gehört eine Blutdruckmessung zu den allgemeinen Untersuchungen bei jedem Hausarzt. Die Nutzung eines Blutdruckmessgeräts sollte genauso natürlich sein wie der Griff zum Fieberthermometer, wenn Sie Ihre Temperatur messen wollen.

Um Schwankungen Ihres Blutdruckes in den eigenen vier Wänden zu kontrollieren, brauchen Sie ein Blutdruckmessgerät für Zuhause. Ein modernes Blutdruckmessgerät ist klein, leicht zu bedienen und ermittelt im Nu Ihre Blutwerte. Da Sie Ihr Gerät eventuell mehrmals täglich verwenden werden, sollen Sie sich vor dem Kauf gut informieren: Muss Ihr Blutdruckmessgerät günstig sein oder darf es ein wenig mehr kosten? Mithilfe von diversen verlässlichen Blutdruckmessgerät-Tests im Internet präsentiert Ihnen AUTO BILD einen Überblick über die wichtigsten Kaufkriterien und hilfreichen Funktionen des Geräts, gängigsten Marken und Modellen auf dem Markt sowie die Empfehlungen von der Stiftung Warentest. Dank ausführlicher Blutdruck-Messgerät-Tests können Sie so 2023 die beste Entscheidung treffen.

1. Wie funktioniert ein Blutdruckmessgerät?

blutdruckmessgeraet

Mit einem Blutdruckmessgerät kontrollieren Sie jederzeit Ihre Blut-Werte

Ihr Herz versorgt den ganzen Körper mit Blut: Mit jedem Schlag pumpt es Blut in alle Gefäße Ihres Blutkreislaufs. Da der Herzmuskel mal erschlafft, und sich mal zusammenzieht, variiert sich Ihr Blutdruck ständig. Deshalb hat jedes Blutdruckgerät zwei Werte auf dem Display.

1.1. Was bedeuten zwei Werte auf dem Gerät?

Bei der Messung des Blutdrucks unterscheidet man zwei Werte:

Wenn Ihr Herz sich zusammenzieht, erreicht Ihr Blutdruck seinen höchsten Wert. Dieser Wert heißt in der Fachsprache „systolischer Blutdruck„.

Dann entspannt Ihr Herzmuskel wieder, demzufolge sinkt Ihr Blutdruck und erreicht seinen niedrigsten Wert – den „diastolischen Blutdruck„. Aus diesem Grund misst jedes Blutdruckmessgerät zwei Werte, die in mmHg angegeben werden.

Ein Beispiel: Eine Person die Messwerte 140/88 mmHg auf dem Display angegeben bekommen. Das heißt also, dass diese Person einen systolischen Blutdruck von 140 mmHg und einen diastolischen Blutdruck von 88 mmHg hat.

Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) ist eine Maßeinheit zur Angabe des statischen Blutdrucks. Diese historische Maßeinheit wird in der Medizin nach wie vor verwendet. Der Name kommt daher, dass in der Medizin jeder Druck, auch der Blutdruck, mithilfe einer Quecksilbersäule gemessen wurde.

» Mehr Informationen

1.2. Welche Messmethoden gibt es?

Die automatischen Blutdruckmessgeräte, die Sie in jedem Fachgeschäft erwerben können, verwenden eine oszillometrische Messmethode. Dabei wird zunächst eine aufpumpbare Manschette um Ihren Oberarm oder Handgelenk gelegt. Die Manschette wird aufgepumpt und Ihre Schlagader am Oberarm wird zusammengepresst – nun fließt kein Blut fließt in der Schlagader. Danach wird die Luft langsam aus der Manschette abgelassen und das Blutdruckmessgerät misst alle Schwingungen, die beim Rückfluss des Bluts von der Arterienwand erzeugt werden.

Wenn Ihr Blutdruck von einem Arzt gemessen wird, verwendet er in der Regel eine auskultatorische Messmethode, also ein Blutdruckmessgerät mit Stethoskop. Bei dieser Methode horcht Ihr Arzt durch das Stethoskop auf die entsprechenden Geräusche Ihres Pulses. Das manuelle Blutdruckmessgerät gilt als besonders zuverlässig, da es die verlässlicheren Ergebnisse liefert.

Tipp: Bei ordnungsgemäßer Durchführung sind beide Methoden der Messung zuverlässig und liefern verlässliche Ergebnisse. Dieser Blutdruckmessgerät-Vergleich beschränkt sich allerdings auf die oszillometrische Messmethode.

» Mehr Informationen

2. Welche Art der Messung ist besser: Oberarm- oder Unterarmmessung?

Sie können Ihren Blutdruck entweder am Handgelenk oder an Ihrem Oberarm messen. Für diese beiden automatischen Methoden gibt es die entsprechenden Manschetten. Wir nennen Ihnen die wichtigsten Eigenschaften von beiden Arten der Messung.

Art Eigenschaften
blutdruckmessgeraet handgelenk Unterarmgerät
  • Messgerät ist fest mit der Manschette verbunden
  • Gerät ist kompakt und leicht
  • Gerät muss sich auf Herzhöhe befinden, um richtige Ergebnisse liefern zu können
oberarm blutdruckmessgeraet Oberarmgerät
  • Gerät besteht aus zwei Teilen: Dem Messgerät und einer Manschette
  • Manschette wird meistens richtig auf Herzhöhe angelegt
  • liefert verlässliche Ergebnisse

2.1. Vor- und Nachteile vom Blutdruckmessgerät für den Oberarm

Generell gilt: Ein Blutdruckmessgerät für den Oberarm ist besonders für Diabetiker und Arteriosklerose-Patienten zu empfehlen. Bei diesen chronischen Krankheiten sind die Menschen besonders auf korrekte und verlässliche Ergebnisse der Messung angewiesen.

    Vorteile
  • leichte Bedienung
  • genaue Ergebnisse
  • zuverlässig beim chronischen Leiden
    Nachteile
  • etwas teurer als Gerät für Handgelenk
  • besteht aus zwei Teilen, daher etwas sperrig

2.2. Vor- und Nachteile vom Blutdruckmessgerät für Handgelenke

Ein wahres Allroundtalent in puncto Blutdruckmessung ist das Blutdruckmessgerät für Ihr Handgelenk – besonders, wenn der Blutdruck nur selten oder unregelmäßig gemessen werden soll.

    Vorteile
  • kompakt und praktisch
  • leicht zu bedienen
  • kostengünstig
    Nachteile
  • Gerät muss exakt auf der Herzhöhe gehalten werden
  • bei nicht korrekter Haltung können die Ergebnisse fehlerhaft sein
  • bei chronischen Blutdruck-Krankheiten eher nicht zu empfehlen

3. Welche Funktionen sollte ein gutes Blutdruckmessgerät haben?

Eine Investition in eigene Gesundheit lohnt sich immer. Vor dem Kauf eines Blutdruckmessgerätes sollen Sie überlegen, welchen Typ des Gerätes Sie eher bevorzugen und mit welchen Funktionen oder Zubehör es ausgestattet sein soll. Außerdem ist es empfehlenswert, auf das Hochdruckliga-Prüfsiegel und die Messgenauigkeit des Gerätes zu achten. Unser Überblick einzelner wichtigsten Kategorien, Funktionen des Geräts und Auswertungen verschiedener Blutdruckmessgerät-Tests erleichtert Ihnen hoffentlich die Wahl.

3.1. Messgenauigkeit

Die wichtigste Funktion für ein zuverlässiges Blutdruckmessgerät ist seine Messgenauigkeit. Nur anhand der genauen Werte können Sie Ihre Gesundheit richtig einschätzen. Das Hochdruckliga-Prüfsiegel garantiert Ihnen eine zuverlässige Messgenauigkeit.

Tipp: Laut der Deutschen Hochdruckliga, einer medizinischen Fachgesellschaft für Hypertonie und Prävention, liefern viele im Handel erhältlichen Messgeräte unzuverlässige Werte. Achten Sie also vor dem Kauf am besten darauf, ob dieses Blutdruckmessgerät durch die Hochdruckliga geprüft wurde.

3.2. Manschettengröße in cm

Genau so verschieden wie die Menschen selbst ist auch die richtige Manschettengröße für Ihr Blutdruckmessgerät. Nur wenn sie richtig sitzt und sich faltenfrei Ihrem Arm anschmiegt, können die Schwingungen der Ader richtig erfasst werden. Es ist also ratsam, vor dem Kauf Ihren Oberarm beziehungsweise Ihr Handgelenk auszumessen.

3.3. Pulsmessung

Die meisten Blutdruckmessgeräte verfügen über eine Puls-Anzeige und können außerdem einen unregelmäßigen Puls verlässlich erkennen.

3.4. Herz-Rhythmus-Störungen

Als Arrhythmie bezeichnet man ein unregelmäßiges Schlagen des Herzens, also eine Herzrhythmusstörung. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Ein hochwertiges Blutdruckmessgerät, das auch diverse Herz-Rhythmus-Störungen erkennt, bietet Ihnen eine zusätzliche Sicherheit.

3.5. WHO-Bewertungssystem

Was ist ein Bewertungssystem der WHO?

WHO steht für World Health Organisation oder Weltgesundheitsorganisation. Der WHO-Indikator ist eine von der Weltgesundheitsorganisation festgelegte Klassifizierung des Blutdrucks.

Die Auswertung der Blutdruck-Daten erfolgt entsprechend der Weltgesundheitsorganisation-Richtlinien. Eine Ampelskala auf dem Display zeigt Ihnen an, in welchem Bereich Ihre Werte sich befinden. Wie üblich steht Grün für gesunde Werte, Gelb für leicht von der Norm abweichenden Blutdruck, Orange für mittelhohen Blutdruck und Rot für zu hohen Blutdruck. Durch die verlässliche WHO Blutdruckklassifizierungsanzeige werden gefährliche Werte und unregelmäßiger Herzschlag sofort erkannt und angezeigt. Das Bewertungssystem der WHO ist eine ganz leichte und zuverlässige Methode zur Ermittlung Ihrer Blutwerte.

3.6. Batteriestandanzeige

Alle Blutdruckmessgeräte verfügen über eine Batteriestandsanzeige. In der Regel können Sie über mehrere Wochen Ihren Blutdruck messen, ohne die Batterie wechseln zu müssen – auch wenn Ihr Gerät im täglichen Einsatz ist.

3.7. Anzahl der Speicherplätze

Die Blutdruckmessgeräte, die über mehrere Nutzerprofile verfügen, können bei mehreren Familienmitgliedern eingesetzt werden. In der Regel haben die handelsüblichen Blutdruckmessgeräte mehr als zwei Nutzerprofile mit mindestens 30 Speicherplätzen jeweils.

3.8. Gast-Modus

Ein zusätzlicher Gast-Modus ist in fast allen Geräten vorhanden. Er ermöglicht Ihnen die Benutzung durch eine weitere Person, ohne seine Messwerte dauerhaft zu speichern.

3.9. Mittelwertberechnung

herz-rythmus-stoerung

Durch Mittelwertberechnung und Herzrhythmusstörung-Anzeige haben Sie Ihre Messwerte im Griff

Bei meisten Blutdruckmessgeräten gibt es eine Funktion der Mittelwertberechnung. Aus einzelnen gespeicherten Blutdruckmessungen wird der Durchschnittswert (Mittelwert) errechnet, der eine bessere Beurteilung Ihres Blutdrucks ermöglicht.

3.10. Abschaltautomatik

Eine automatische Abschaltung Ihres Blutdruckmessgerätes kann sehr hilfreich sein. Wenn Sie mit dem Messen fertig sind und haben vergessen, das Gerät abzuschalten – keine Sorge! Etwa eine Minute nach der Messung schaltet sich Ihr Gerät von alleine aus.

3.11. Blutdruckmessgerät mit Netzteil

Der Netzteil-Anschluss ermöglicht den batteriefreien Betrieb Ihres Gerätes. So können Sie Ihr Blutdruckmessgerät mit Netzteil lange und an jedem Ort mit dem Stromanschluss nutzen. Natürlich nur da, wo eine Steckdose gibt und somit einen Netzteil-Anschluss möglich ist.

4. Welche Details am Blutdruckmessgerät sind außerdem wichtig?

4.1. Display

Das Display Ihres Blutdruckmessgerätes zeigt alle Werte und Funktionen an und es kann optisch sehr unterschiedlich aussehen: Vom Touch-Screen-Display für manuelle Bedienung bis zu einem XL-Display für Menschen mit verschiedenen Sehbehinderungen.

4.2. Blutdruckmessgerät mit App

blutdruckmessgeraet-app-min

Blutdruck messen per App – genial einfach

Blutdruckmessgeräte mit App-Anbindung ermöglichen eine Verknüpfung mit Ihrem Smartphone. So können Sie Ihre Messwerte bequem speichern, verwalten und auch an Ihren Hausarzt weiterleiten.

Auch das Blutdruckmessgerät mit Bluetooth unterstützt die Datenübertragung. Wenn Sie in der passenden App und auch im Blutdruckmessgerät Bluetooth aktivieren, bauen beide Geräte eine Verbindung zueinander auf.

4.3. Blutdruckmessgerät-Uhr

Wollen Sie unterwegs Ihren Blutdruck messen? Als eine tragbare Alternative zum Blutdruckmessgerät bietet sich die Blutdruckmessgerät-Uhr.

Zahlreiche Smartwatches mit der Funktion einer Blutdruckmessung und vielen weiteren Funktionen werden von verschiedenen Herstellern angeboten – solche sind allerdings nicht immer unbedingt verlässlich und taugen gerade dann, wenn bei Ihnen Probleme mit Ihrem Blutdruck bekannt sind, nicht als einziges Kontrollmedium.

5. Der Blutdruckmessgerät-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zum Blutdruckmessgerät

5.1. Gibt es Blutdruckmessgeräte für Kinder?

Ja, auf jeden Fall. Wenn ein Blutdruckmessgerät bei Kindern eingesetzt werden soll, muss die Manschette besonders klein sein und eng sitzen. Im Fachhandel gibt es spezielle Blutdruckmessgeräte für Kinder, die genau diese Anforderungen erfüllen.

» Mehr Informationen

5.2. Wie legt man ein Blutdruckmessgerät richtig an?

Um verlässliche Werte zu erhalten, sollten Sie auf die Größe der Manschette achten. Eine gute Manschette sollte eng und faltenfrei an der Haut anliegen. Für eine Messung an Ihrem Handgelenk ist es essenziell, dass das Gerät auf Höhe des Herzens gehoben wird.

» Mehr Informationen

5.3. Muss man ein Blutdruckmessgerät eichen?

Ein Blutdruckmessgerät für den häuslichen Gebrauch muss nicht geeicht werden. Wenn Sie aber ganz sicher gehen wollen, dass Ihr Blutdruckmessgerät weiterhin die korrekten Werte ermittelt, können Sie Ihr Gerät alle zwei Jahre eichen. Wenden Sie sich am besten an das örtliche Eichamt und lassen Sie da eine Eichung vornehmen.

» Mehr Informationen

5.4. Gibt es ein extra breites Blutdruckmessgerät?

Eine XXL-Manschette von Blutdruckmessgeräten kann die Länge bis zu 52 cm haben. Diese Manschetten wurden für die Personen mit stärkeren Armen entwickelt.

» Mehr Informationen

5.5. Für wen eignet sich ein Langzeit-Blutdruckmessgerät?

langzeit-blutdruckmessgeraet

In festen Abständen misst das Langzeit-Blutdruckmessgerät automatisch Ihre Werte.

Das Langzeitblutdruckmessgerät dient zur Überprüfung des Blutdruck-Verlaufs über einen längeren Zeitraum, nämlich von bis zu 24 Stunden. Diese Geräte werden zur Abklärung vom Bluthochdruck oder den Blutdruck-Schwankungen eingesetzt.

» Mehr Informationen

5.6. Welche Vorteile hat ein digitales Blutdruckmessgerät?

Die modernen digitalen Blutdruckmessgeräte erleichtern das einfache Überwachen Ihrer Messwerte.

» Mehr Informationen

5.7. Welche Marken und Hersteller gibt es?

Zu den etablierten Herstellern der Blutdruckmessgeräte zählen laut AUTO BILD:

  • Withings
  • Omron
  • Medisana
  • Boso Medicus
  • Braun
  • Arial
  • Beurer
  • Sanitas

Auch bei Discountern wie Aldi, Lidl, Tchibo, Rossmann und dm können Sie zeitweise gute Geräte erwerben.

» Mehr Informationen

5.8. Gibt es bereits einen Blutdruckmessgerät-Test von der Stiftung Warentest?

Ja, die handelsüblichen Blutdruckmessgeräte wurden in den Jahren 2016, 2018 und 2020 von der Stiftung Warentest getestet. In der obenstehenden Tabelle finden Sie einen Überblick über alle aktuellen Blutdruckmessgeräte-Testsieger. AUTO BILD informiert Sie stets ausführlich und kompetent.

» Mehr Informationen

5.9. Wie zuverlässig sind Blutdruckmessgeräte für zu Hause?

Blutdruckmessgeräte für zu Hause zeichnen sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Dies gilt für Blutdruckmessgeräte, die Sie am Handgelenk nutzen und Oberarm-Modelle gleichermaßen. Allerdings kommt es bei der Genauigkeit auch darauf an, dass Sie das Blutdruckmessgerät richtig verwenden. Ansonsten kann es schnell zu Verfälschungen beim Messergebnis kommen.

» Mehr Informationen

5.10. Was ist besser: Blutdruckmessen am Handgelenk oder am Oberarm?

Das Blutdruckmessen am Handgelenk und am Oberarm bietet gleichermaßen genaue Ergebnisse. Allerdings ist das Blutdruckmessen gerade für Laien am Handgelenk deutlich einfacher. Achten Sie aber darauf, dass Sie die Blutdruckmessgeräte stets richtig anlegen und auch Ihren Arm entsprechend korrekt halten.

» Mehr Informationen

Welche Noten erhielten die einzelnen Blutdruckmessgeräte in unserem Vergleich?

Ihren persönlichen Blutdruckmessgeräte Testsieger können Sie aus folgender Liste auswählen:

  • Erster Platz - sehr gut: X4 Smart von Omron - beispielhafter Internetpreis: 76 Euro
  • Zweiter Platz - sehr gut: Professionell Touch von Aponorm - beispielhafter Internetpreis: 85 Euro
  • Dritter Platz - sehr gut: RS7 von Omron - beispielhafter Internetpreis: 75 Euro
  • Vierter Platz - sehr gut: EVOLV von Omron - beispielhafter Internetpreis: 133 Euro
  • Fünfter Platz - sehr gut: Duo Control von Veroval - beispielhafter Internetpreis: 76 Euro
  • Sechster Platz - sehr gut: M500 Intelli IT von Omron - beispielhafter Internetpreis: 75 Euro
  • Siebter Platz - sehr gut: ExactFit 5 von Braun - beispielhafter Internetpreis: 53 Euro
  • Achter Platz - sehr gut: BM 58 von Beurer - beispielhafter Internetpreis: 51 Euro
  • Neunter Platz - sehr gut: MTP Pro von Medisana - beispielhafter Internetpreis: 40 Euro
  • Zehnter Platz - sehr gut: Medicus X von Boso - beispielhafter Internetpreis: 48 Euro

Die Auflistung zeigt: Von den insgesamt 12 unterschiedlichen Herstellern teilen sich die Blutdruckmessgeräte in 13 "sehr gute" Blutdruckmessgeräte und 12 "gute" Blutdruckmessgeräte auf. Der Vergleichssieger X4 Smart von Omron erhielt im Ranking unter allen Benotungen die beste Auszeichnung und kostet zugleich lediglich 76,43 Euro.

Der Blutdruckmessgeräte-Hersteller Omron stellt mit 6 Produkten die meisten Blutdruckmessgeräte in der Vergleichstabelle zum Blutdruckmessgeräte-Vergleich auf.

Mehr Informationen »

Welche Hersteller hat die Redaktion im Blutdruckmessgeräte-Vergleich verglichen und bewertet?

Im Blutdruckmessgeräte-Vergleich stellen wir Ihnen 25 verschiedene Produkte von 12 unterschiedlichen Herstellern vor. Sehen Sie anhand unserer Tabelle, welche Blutdruckmessgerät die Redaktion am meisten überzeugen konnte. Mehr Informationen »

Innerhalb welcher Preiskategorie liegen die Blutdruckmessgeräte aus dem Blutdruckmessgeräte-Vergleich?

Die Blutdruckmessgeräte im Blutdruckmessgeräte-Vergleich lassen sich in drei verschiedene Kategorien einordnen: Vom teuersten Produkt für 132,69 Euro über die mittlere Preisklasse mit 49,38 Euro bis hin zum günstigen Produkt für 12,99 Euro haben wir für Sie verschiedene Blutdruckmessgeräte ausgewählt. Mehr Informationen »

Welches Blutdruckmessgerät erhielt insgesamt die beste Kundenbewertung?

Das Medicus Uno von Boso ist nicht nur unserer Redaktion besonders positiv aufgefallen, sondern wurde auch von den Kunden mit 4,7 überdurchschnittlich gut bewertet. Mehr Informationen »

Wie viele Blutdruckmessgeräte wurden mit "SEHR GUT" bewertet?

Im Blutdruckmessgeräte-Vergleich erhielten folgende 13 Blutdruckmessgeräte die Note "SEHR GUT": X4 Smart von Omron, Professionell Touch von Aponorm, RS7 von Omron, EVOLV von Omron, Duo Control von Veroval, M500 Intelli IT von Omron, ExactFit 5 von Braun, BM 58 von Beurer, MTP Pro von Medisana, Medicus X von Boso, Medicus Uno von Boso, ExactFit 5 1 von Braun und BP A7 Touch von Microlife Mehr Informationen »

Welche weiteren Artikel haben Kunden, die ein Blutdruckmessgerät gekauft haben, noch gesucht?

Unsere Recherche hat gezeigt: Käufer, die ein Blutdruckmessgerät in ihren Warenkorb gelegt haben, interessieren sich in der Regel auch für ähnliche Produkte, beispielsweise Blutdruck, Blutdruckmessgerate und Blutdruck-Messgeräte. Mehr Informationen »

Die besten Blutdruckmessgeräte im Test bzw. Vergleich - 25 Blutdruckmessgeräte in der Bestenliste

Produktbezeichnung Vergleichsergebnis Preis in Euro bei Amazon Kundenwertung Produkt anschauen
X4 Smart von Omron Vergleichssieger 76,43 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Professionell Touch von Aponorm 85,31 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
RS7 von Omron Preis-Leistungs-Sieger 74,96 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
EVOLV von Omron 132,69 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Duo Control von Veroval 76,42 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
M500 Intelli IT von Omron 75,00 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ExactFit 5 von Braun 52,93 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BM 58 von Beurer 51,29 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
MTP Pro von Medisana 39,99 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Medicus X von Boso 47,90 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Medicus Uno von Boso 52,90 4,7 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ExactFit 5 1 von Braun 49,99 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BP A7 Touch von Microlife 75,00 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
92796 von CURAmed 41,99 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
X2 Basic von Omron 34,99 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
M300 von Omron 39,98 4,7 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SBM 21 von Sanitas 29,99 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BU 535 von Medisana 29,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BM 27 von Beurer 26,82 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Comfort Eco von Visomat 29,30 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BU 516 von Medisana 27,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Medistar+ von Boso 26,37 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SBC 22 von Sanitas 20,99 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SBM 03 von Sanitas 12,99 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
02273 von Weinberger 22,33 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen