Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Bodenwischer Vergleich 2023

Das Wichtigste in Kürze
  • Auch wenn es immer mehr elektrische Bodenwischer mit Saugfunktion auf dem Markt gibt, setzen Haushalts- und Reinigungsprofis immer noch auf den klassischen, nassen Bodenwischer. Ob als Bodenwischer-Set mit Eimer und Auswring-Funktion oder als Bodenwischer mit Sprühfunktion und integriertem Wassertank, sind ganze Räume oder einzelne Flecken schnell und kostengünstig wieder sauber.
  • In keinem Haushalt sollte ein durchdachtes Bodenputzsystem fehlen, wobei vor dem Einsatz des Bodenmopps oder Sprühwischers gefegt oder gesogen werden muss. Der abnehmbare Bodenwischer-Bezug am Wischmopp wird entweder mit der Hand ausgespült oder aber beim Bodenwischer mit Auswringfunktion über dem Putzeimer gereinigt.
  • Manche Bodenwischer verfügen, wie Fensterwischer, über eine Gummilippe, die zu viel Feuchtigkeit abzieht und die Böden so noch schneller wieder begehbar macht. Besonders rückenschonend sind extra breite Bodenwischer für große Flächen, die mit einem Teleskopstiel auf die Körpergröße eingestellt werden können.

bodenwischer-test

Auch wenn die moderne Technik immer mehr Einzug in den Haushalt findet, kehren viele Menschen nach Experimenten mit Akku-Bodenwischern oder Bodenwischer Robotern wieder zurück zum Wischmopp. Denn ohne großen Aufwand, lange Ladezeiten oder einen kniffligen Aufbau nimmt man einen kleinen oder großen Bodenwischer zur Hand und reinigt glatte Böden binnen Minuten. Sie können individuell die Feuchtigkeit regulieren und den Bodenwischer für Parkett nur nebelfeucht einsetzen, die Badezimmerfliesen hingegen richtig nass wischen.

Wir haben für Sie in unterschiedlichen Bodenwischer-Tests im Internet recherchiert, was Sie bei der Auswahl eines manuellen Wischers beachten sollten. In unserem Bodenwischer-Vergleich 2023 gehen wir auf die Form der Wischköpfe, Eigenschaften der Tücher und Alternativen mit Akku oder Strom näher ein.

1. Was ist ein Bodenwischer?

Wischen bezeichnet eine Art der Bodenreinigung, bei der durch Feuchtigkeit und häufig auch Reinigungsmittel Schmutz von glatten, harten Böden entfernt wird. Meist wird am Ende der Reinigung eines Raumes der Boden gewischt, der zuvor durch Staubsaugen oder Fegen von groben Partikeln bereits befreit wurde. Der klassische Bodenwischer in Tests im Internet ähnelt in seiner Form einem Besen, wobei am Ende des Stiels keine Borsten, sondern ein feuchtes Tuch die Reinigung übernimmt.

In manchen Bodenreiniger-Tests im Internet wurde darauf hingewiesen, dass Böden früher mühsam auf den Knien mit der Hand gebürstet und gewischt wurden. Vielleicht erinnert sich noch jemand daran, wie die eigene Oma mit einem feuchten Tuch über dem Besen das Treppenhaus gereinigt hat.

Gönnen Sie sich Teleskopstiele

Besonders praktisch und flexibel lassen sich Bodenwischer nass zur Reinigung einsetzen, wenn sich der Stiel auf verschiedene Körpergrößen einstellen lässt. So lassen sich im Zweifelsfall auch ältere Kinder oder Partner für die oft lästige Tätigkeit des Wischens einspannen.

Beim Wischen taucht man ein sauberes Bodenreinigungstuch zunächst in einen Eimer mit Wasser und Reinigungsmittel. Man drückt dann überschüssige Feuchtigkeit vorsichtig aus und verbindet das Putztuch dann mit dem Wischkopf. Die Tücher werden teilweise mit Klettstreifen oder Druckknöpfen befestigt, während der klassische Mopp mit seinen Fransen am Stiel ins Wasser getaucht und dann ausgewrungen wird. Es gibt hier diverse Technologien von Bodenwischern mit Auswringfunktion oder Schleuderfunktion, bei denen die Hände keinen Kontakt mit dem Schmutz und dem schmutzigen Wasser haben.

Ob Sie sich nun für einen Bodenwischer mit rotierendem Wischkopf, einen Bodenwischer mit Akku oder eine elektrischen Bodenwischer mit Saugfunktion entscheiden, Sie können damit folgende Bodenarten reinigen:

  • Fliesen
  • behandelte Betonböden
  • Linoleum
  • Laminat
  • PVC oder Kunststoff-Fliesen
  • Parkett

Im Prinzip können Sie mit einem Bodenwischer die Dusche oder auch die Fenster säubern, denn alle glatten Oberflächen ohne offene Poren lassen sich feucht wischen. Korkböden und Echtholz sollten Sie nur nebelfeucht und ohne viel Wasser gelegentlich säubern.

person wischt boden vor sofa

Reinigen Sie mit einem Bodenwischer unkompliziert Hartböden in Küche, Bad, Wohnzimmer und Co.

2. Gibt es verschiedene Kategorien bei Bodenwischern?

Außer Bodenwischern mit Dampf haben wir in Bodenwischer-Tests im Internet praktisch jede verfügbare Technologie entdeckt, was zu einer enorm großen Produktvielfalt führt. Auf das Zubehör zum Auswringen der Bodenwischer gehen wir in der Kaufberatung noch genauer ein und wollen Ihnen an dieser Stelle ganz grundsätzlich unterschiedliche Typen vorstellen, die als Bodenwischer-Set zum Einsatz kommen können:

Art des Bodenwischers Eigenschaften
manueller Bodenwischer
  • klassischer Wischer mit langem Stiel und Reinigungsfläche aus Stoff
  • Form (rund, dreieckig, rechteckig) variiert
  • mit abnehmbaren Reinigungstüchern oder als Mopp mit Fransen
  • werden mit einem Eimer, Wasser und Reinigungsmittel benutzt
  • flexibel und zeitlich unbegrenzt einsetzbar
  • lautloser Einsatz
  • sehr geringe, laufende Kosten für Wasser und Putzmittel
  • Anwendung erfordert etwas Kraft, Ausdauer und die richtige Technik
  • Feuchtigkeit kann Bodenart angepasst werden
elektrischer Bodenwischer
  • als Hartbodenreiniger mit Akku oder Kabel erhältlich
  • als reiner Bodenwischer mit Wassertank und Putztuch oder Putzrolle
  • häufig als 3-in-1-Gerät zum Saugen und Wischen
  • Einsatzzeit durch Akku begrenzt, Reichweiten durch Kabel begrenzt
  • praktisch und zeitsparend
  • sehr hohe Anschaffungskosten
  • moderate, laufende Kosten für Strom, Reinigungsmittel und Wasser
  • laut in der Anwendung
  • vergleichsweise schwer
  • Anwendung erfordert weder Kraft noch Ausdauer oder spezielle Technik
Bodenwischer mit Sprühfunktion
  • ähneln in der Form dem klassischen Wischer
  • Wassertank zum Befüllen an der zentralen Einheit / am Stiel
  • brauchen keinen Strom
  • mit Sprühfunktion wird der Bodenbefeuchtet und dann mit Stofftuch gewischt
  • Tank kann mit Wasser und Reiniger gefüllt werden
  • mittleres Gewicht
  • lautloser Einsatz
  • kein Eimer nötig
  • sehr geringe, laufende Kosten für Wasser und Reinigungsmittel
  • Anwendung erfordert etwas Kraft, Ausdauer und die richtige Technik

Welches Bodenwischer-Set in Ihrem Haushalt die richtige Wahl darstellt, hängt von den zu putzenden Flächen und Ihren persönlichen Vorlieben ab. Bodenwischer mit Akku und zusätzlicher Saugfunktion können gleichzeitig saugen und wischen, zusätzlich mit einem anderen Aufsatz auch Teppiche reinigen. Die Geräte kosten allerdings mehrere hundert Euro. Günstiger sind manuelle Wischer, wo Sie lediglich irgendwann mal einen neuen Bodenwischer-Bezug kaufen müssen und kostengünstig die Böden sauberhalten.

Tipp: Bei Geräten mit Akku müssen Sie immer bedenken, dass dieser vor dem Wischen geladen werden muss. Wenn Sie Energie und Kosten sparen wollen, sind Sie mit einem rechteckigen oder dreieckigen Bodenwischer in manueller Bauweise besser beraten.

3. Was kennzeichnet den besten Bodenwischer?

Ihre Putzgewohnheiten und die Größe Ihres Haushaltes entscheiden darüber, welche Eigenschaften Ihr persönlicher Bodenwischer-Testsieger besitzen sollte. In einem Haushalt voller Tiere sollte der Bodenwischer Hundehaare oder Katzenhaare aufnehmen können, während in einer Tierpension ein Bodenwischer mit Dampf wie ein Dampfreiniger für größtmögliche Hygiene sorgt. Die kleine Single-Wohnung mit Laminat und Fliesen ist mit einem Bodenwischer mit Wassertank schnell gereinigt, während ein kabelloser Bodenwischer große Haushalte mit ganz unterschiedlichen Bodenarten bequemer reinigt. Unsere Kaufberatung kürt daher keinen Testsieger, wie die Stiftung Warentest, sondern hinterfragt bestimmte Details, die sowohl bei einem günstigen Bodenwischer von Lidl als auch bei einem teuren Markenprodukt rundum zu Ihren Anforderungen passen sollten.

3.1. Welche Form hat der Wischkopf und wie wird das Putztuch gereinigt?

frau saugt boden

Bei stärkeren Verschmutzungen oder Krümeln sollten Sie vor dem Einsatz des Bodenwischers den Boden saugen oder fegen.

In kleinen, verwinkelten Räumen voller Möbel ist ein extra breiter Wischer nicht die richtige Wahl, in großen Räumen kommen Sie mit breiten Wischköpfen hingegen schneller voran. Runde Wischköpfe lassen sich sehr leicht bedienen, kommen aber nicht in jede Ecke. Dreieckige Wischköpfe verbinden die besten Funktionen rechteckiger und runder Modelle miteinander, stoßen aber in großen Haushalten auch schnell an ihre Grenzen. Je größer die Fläche, desto länger und breiter sollte der Wischkopf sein.

Wenn Ihnen Schmutzwasser an den Händen nichts ausmacht, können Sie günstige Modelle mit abnehmbaren Wischtüchern wählen. Diese werden, je nach Grad der Verschmutzung, immer wieder ausgespült, mit der Hand ausgewrungen und wieder aufgezogen. Clevere Systeme sorgen oft in Kombination mit einem Eimer dafür, dass Sie die Tücher kontaktlos spülen können. Wischer mit runden Köpfen werden hier oft in einen Rotationskorb gehalten, der überflüssiges Wasser aus den Fransen herausschleudert. Modelle mit rechteckigem Wischkopf und Klappfunktion werden meist in eine Art Presse über dem Eimer gehalten und darin ausgewrungen. Bei Akku-Wischern oder Spray-Mops sind solche Auswring-Vorrichtungen nicht vorgesehen.

» Mehr Informationen

3.2. Wie rückenschonend ist der Wischer gestaltet?

bodenwischer neben putzeimer

Erleichtern Sie sich die Hausarbeit zusätzlich, indem Sie sich bei Ihrem Bodenwischer für einen waschmaschinengeeigneten Bezug entscheiden.

Günstige, manuelle Wischer mit abnehmbaren Tüchern sind meist nicht besonders rückenschonend, weil man sich immer wieder bücken muss. Sowohl beim Ausspülen im Putzeimer als auch bei der Befestigung belastet man immer wieder den Rücken. Akku-Wischer und elektrische Bodenwischer sind meist sehr rückenschonend, weil das lästige Bücken entfällt. Besonders clevere Systeme mit entsprechender Auswringfunktion sind so konzipiert, dass sie mit dem Fuß bedient werden können, was wiederum den Rücken entlastet.

Geräte mit integriertem Wassertank sind grundsätzlich schwerer, was das Handling natürlich erschwert und so auch den Rücken belasten kann. Gönnen Sie sich Teleskopstiele, mit denen Sie den manuellen Wischer optimale auf Ihre Körpergröße einstellen können.

» Mehr Informationen

3.3. Was muss man beim Zubehör beachten?

Kleine Wischer mit rundem Kopf lassen sich bequem in handelsübliche Eimer tauchen, rechteckige Varianten hingegen nicht. Bevorzugen Sie hier entweder ein cleveres Klappsystem samt Auswringfunktion oder setzten gleich auf elektrische Varianten oder eine Sprühvorrichtung. Manche Hersteller werben damit, dass eine hinten integrierte Gummilippe überschüssige Feuchtigkeit abzieht und der Boden schneller wieder begehbar ist. In der Praxis funktioniert dies allerdings nur bedingt, weshalb dieses Detail eher überflüssig ist.

Bei elektrischen Bodenwischern sollte eine Anzeige über den Ladezustand des Akkus informieren und die Akku-Laufzeit sollte möglichst lang sein. Bei kabelgebundenen Reinigern achten Sie auf möglichst lange Kabel für eine bequeme Nutzung.

person wischt wohnzimmerboden

Einen Bodenwischer mit Teleskopstiel können Sie für eine bequeme Handhabung auf Ihre Körpergröße einstellen.

» Mehr Informationen

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile von elektrischen Bodenwischern?

Wer gerne saugt, aber immer wieder keine Lust zum anschließenden Wischen hat, der könnte von einem Akku-Bodenwischer profitieren. Pro und Contra sehen wir folgendermaßen:

    Vorteile
  • spart Zeit und Kraft
  • funktioniert so einfach wie Staubsaugen
  • im Idealfall mit Saugfunktion nur ein Arbeitsgang
    Nachteile
  • lauter in der Anwendung
  • um ein Vielfaches teurer
  • verbrauchen Energie

5. Bodenwischer-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Bodenwischern

5.1. Welchen Bodenwischer sollte man für Fliesen und Parkett verwenden?

Fliesen werden mit jedem Wischer schnell sauber, während Fugen nur mit größerem Druck sauber werden. Je tiefer die Fugen sind, desto flauschiger und faseriger sollte das Putztuch sein. Parkett sollte mit weichen Putztüchern und nur ganz wenig Feuchtigkeit gereinigt werden.

» Mehr Informationen

5.2. Warum reicht der Einsatz eines Bodensaugers auf Hartböden nicht aus?

Aus nachvollziehbaren Gründen werden in Bad und Küche oder dem stark beanspruchten Flur für gewöhnlich keine Teppiche verlegt. Wer Fliesen und Laminat lediglich saugt, entfernt damit nur oberflächliche Verschmutzungen. Flecken, Kalk, Staub und andere Verunreinigungen können nur mit einem Bodenwischer effektiv entfernt werden.

» Mehr Informationen

5.3. Welche Tipps sollte man für eine effektive, gesundheitsschonende Bedienung beachten?

Vermeiden Sie nach Möglichkeit häufiges Bücken, sondern machen eine rückenschonende Kniebeuge. Leichte Bodenwischer sind insgesamt einfacher im Handling und erleichtern so die Tätigkeit. Um effektiv zu wischen, sollten Sie systematisch Ihre Bahnen durch den Raum ziehen und sich von hinten nach vorne zur Tür arbeiten. Je besser Sie vorher gesaugt oder gefegt haben, desto weniger Arbeit haben Sie beim Wischen.

» Mehr Informationen

5.4. Wo kann man Bodenwischer kaufen?

Elektrische Geräte finden Sie in Elektronik- oder Baumärkten, teilweise aber auch im Supermarkt oder Discounter. Einfache Wischer finden Sie in jedem Supermarkt und jeder Drogerie, wobei die größte Vielfalt im Internet zu finden ist.

» Mehr Informationen

5.5. Welche Marken stellen Bodenwischer her?

Gute Bewertungen haben im Vergleich Hersteller wie Vileda, Leifheit, Bissell, Cleanmaxx, Dyson, Kärcher, Swiffer und Haug erhalten.

» Mehr Informationen

5.6. Was ist besser: Bodenwischer oder Wischmopp?

Möchten Sie größere Bodenflächen feucht reinigen, eignet sich ein Bodenwischer besser. Mit dem Wischmopp gelangen Sie hingegen oftmals besser in Ecken und schwerer erreichbare Areale.

Achten Sie beim Wischmopp und Bodenwischer gleichermaßen darauf, dass Sie nicht zu viel Feuchtigkeit auf den Boden bringen. Deshalb ist ein Auswringen vorab ratsam.

» Mehr Informationen

5.7. Wie bekommt man den Fliesenboden sauber?

Fliesen reinigen Sie entweder mit einem Wischmopp oder einem Bodenwischer. Weiterhin können Sie auch einen Nass-Trockensauger nutzen.

» Mehr Informationen

5.8. Welches Gerät nutzt man zum feuchten Reinigen des Bodens?

Zum feuchten Reinigen eines Hartbodens stehen Ihnen folgende Geräte zur Verfügung:

  • Wischmopp
  • Bodenwischer
  • Nass-Trockensauger
» Mehr Informationen

Welche Noten erhielten die einzelnen Bodenwischer in unserem Vergleich?

Ihren persönlichen Bodenwischer Testsieger können Sie aus folgender Liste auswählen:

  • Erster Platz - sehr gut: 55077 Profi Evo Set von Leifheit - beispielhafter Internetpreis: 57 Euro
  • Zweiter Platz - sehr gut: Clean Twist System von Leifheit - beispielhafter Internetpreis: 57 Euro
  • Dritter Platz - sehr gut: Wischmopp Set von Masthome - beispielhafter Internetpreis: 47 Euro
  • Vierter Platz - sehr gut: Turbo Komplett Bodenwischer von Vileda - beispielhafter Internetpreis: 40 Euro
  • Fünfter Platz - sehr gut: ULTRAMAX Turbo Komplett Box Bodenwischer Set von Vileda - beispielhafter Internetpreis: 37 Euro
  • Sechster Platz - sehr gut: Express System+ von Spontex - beispielhafter Internetpreis: 63 Euro
  • Siebter Platz - gut: Wischsystem von Cleanmaxx - beispielhafter Internetpreis: 39 Euro
  • Achter Platz - gut: Formosa 2 von CleanAid - beispielhafter Internetpreis: 38 Euro
  • Neunter Platz - gut: SJ21600 von Mr. Siga - beispielhafter Internetpreis: 27 Euro
  • Zehnter Platz - gut: Sprühwischer von Homgif - beispielhafter Internetpreis: 29 Euro

Die Notenverteilung der Bodenwischer-Hersteller zeigt, dass es sich bei den Produkten ausschließlich um 6 Bodenwischer mit der Note "sehr gut" sowie 12 Bodenwischer mit der Note "gut" handelt.

Die meisten "guten" und "sehr guten" Bodenwischer-Modelle, nämlich 3 Stück, schickt die Bodenwischer-Marke Vileda ins Rennen.

Mehr Informationen »

Wie viele Bodenwischer unterschiedlicher Hersteller wurden insgesamt von der Redaktion in den Bodenwischer-Vergleich aufgenommen?

Im Vergleich stellen wir Ihnen Bodenwischer von 15 unterschiedlichen Produzenten vor, damit Sie aus den 18 Produkten das für Sie beste auswählen können. Mehr Informationen »

Wie viel Geld muss mindestens in einen Bodenwischer investiert werden, um ein sehr gutes Produkt zu erhalten?

Das teuerste Produkt im Bodenwischer-Vergleich kostet 62,53 Euro. Gute Bodenwischer können Sie jedoch bereits für durchschnittlich 33,56 Euro kaufen. Mehr Informationen »

Welcher Bodenwischer wurde am häufigsten von Käufern bewertet?

Bisher hat sich bereits eine Vielzahl der Kunden nach dem Kauf zum Produkt geäußert, der Turbo Komplett Bodenwischer von Vileda erhielt insgesamt 63370 Rezensionen. Mehr Informationen »

Gibt es im Bodenwischer-Vergleich Modelle, die seitens der Redaktion mit "SEHR GUT" ausgezeichnet wurden?

6 der 18 Bodenwischer wurden mit der Note "SEHR GUT" versehen: 55077 Profi Evo Set von Leifheit, Clean Twist System von Leifheit, Wischmopp Set von Masthome, Turbo Komplett Bodenwischer von Vileda, ULTRAMAX Turbo Komplett Box Bodenwischer Set von Vileda und Express System+ von Spontex Mehr Informationen »

Welche weiteren Artikel haben Kunden, die einen Bodenwischer gekauft haben, noch gesucht?

Unsere Recherche hat gezeigt: Käufer, die einen Bodenwischer in ihren Warenkorb gelegt haben, interessieren sich in der Regel auch für ähnliche Produkte, beispielsweise Leifheit-Bodenwischer, Vileda Wischer und Leifheit Wischer. Mehr Informationen »

Die besten Bodenwischer im Test bzw. Vergleich - 18 Bodenwischer in der Bestenliste

Produktbezeichnung Vergleichsergebnis Preis in Euro bei Amazon Kundenwertung Produkt anschauen
55077 Profi Evo Set von Leifheit Vergleichssieger 56,68 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Clean Twist System von Leifheit 56,75 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wischmopp Set von Masthome Preis-Leistungs-Sieger 46,69 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Turbo Komplett Bodenwischer von Vileda 39,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ULTRAMAX Turbo Komplett Box Bodenwischer Set von Vileda 37,34 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Express System+ von Spontex 62,53 3,9 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wischsystem von Cleanmaxx 38,90 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Formosa 2 von CleanAid 37,99 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SJ21600 von Mr. Siga 26,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sprühwischer von Homgif 28,99 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bodenwischer von Aiglam 26,99 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bodenwischer von Bellababy 25,58 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
1-2-SPRAYmax von Vileda 23,95 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Mikrofaser-Sprühmopp von Homsier 22,99 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
FP-10 von Amazon Basics 21,85 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bodenwischer von Mexerris 19,98 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Grüner Wischmopp von Tina&Tony 18,24 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bodenwischer von Swiffer 11,63 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen