Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

Einbaulautsprecher Vergleich 2018

Wir präsentieren Ihnen die besten Einbaulautsprecher auf dem Test- und Vergleichsportal von AUTO BILD.

Auf musikalische Unterhaltung sollten wir im Alltag nicht verzichten. Wir brauchen Musik, um besser gelaunt zur Arbeit zu kommen und wir brauchen Musik, um einfach mal richtig abzuschalten. Jedoch können wir unsere Lieblingsmusik nur genießen, wenn wir auch die richtige Hardware haben.

Kein Mensch auf dieser Welt will Musik ohne einen klaren Sound wahrnehmen. Daher ist das Nachrüsten von Musikanlagen für viele Menschen die erste wichtige Option, wenn es um das Genießen der Musik geht. Wer dann noch einen großen Wert auf eine moderne und elegante Optik legt, der ist mit einem Einbaulautsprecher sehr gut beraten.

Ziehen Sie unsere Test- bzw. Vergleichstabelle zu Rate, um den für Sie besten Einbaulautsprecher zu finden.

Kaufberatung zum Einbaulautsprecher-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren Einbaulautsprecher-Testsieger zu finden!

  • Einbaulautsprecher werden in zwei Kategorien unterteilt: Wandlautsprecher und Deckenlautsprecher.
  • Einbaulautsprecher sind platzsparend. Sie können sie ganz einfach in den Möbeln oder in Wand sowie Decke einbauen.
  • Bei Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit (z.B. Badezimmer) brauchen Sie einen Feuchtraum-Einbaulautsprecher. Dieser nimmt keinen Schaden, selbst wenn er mit Wasserspritzern in Berührung kommt.

einbaulautsprecher-test

Ohne Musik, Radio oder Streaming-Dienste geht es für die meisten Menschen gar nicht mehr. Damit Sie einen guten Klang genießen können, brauchen Sie hochwertige Lautsprecher Boxen oder gar eine komplette Hi-Fi-Anlage. Hochwertige Einbaulautsprecher sind besonders bei der Nutzung mit Smartphones gefragt.

Hinweis: Wenn Sie nur wenig Platz haben, dann sollten Sie auf Hi-Fi-Einbaulautsprecher setzen. Diese können nämlich ganz dezent in der Wand eingebaut werden oder auch an die Decke geschraubt werden.

1. Vor- und Nachteile eines Einbaulautsprechers

Mithilfe eines Einbaulautsprecher können Sie Ihre Lieblingsmusik noch besser genießen. Die Bezeichnung dieser Lautsprecher resultiert aus der klassischen Montageart. In der Regel werden die Lautsprecher-Boxen als Einbaulautsprecher an der Wand angebracht.

Wenn der Einbaulautsprecher hinter einer Schrankwand integriert ist, sparen Sie viel Platz. Den Unterschied zu einem Außenlautsprecher finden Sie dabei lediglich im Einbau. Während ein normaler Lautsprecher im Raum herumsteht, hat der Einbaulautsprecher die Fähigkeit, einfach zu verschwinden.

  • Benötigt weniger Platz und kann ganz einfach in der Wand oder in der Decke verbaut werden
  • Kann über WLAN verbunden werden
  • Kann in allen Räumen eingesetzt werden
  • Sehr teuer bei hoher Klangqualität

2. Typen und Arten von Einbaulautsprechern

Einzelne Lautsprecher werden anders verbaut und genutzt: Auto-Lautsprecher unterscheiden sich hinsichtlich der Art, wie sie verbaut werden können. Wandlautsprecher werden vertikal eingebaut. Deckenlautsprecher werden in der Horizontalen verbaut. Für abgehängte Decken gibt es spezielle Aktiv-Lautsprecher. Einige Unterschiede finden Sie im Folgenden:

Funktion Beschreibung
Einbaulautsprecher Decke
  • Wird in die Decke verbaut
  • Überwiegend als 2-Wege-System verfügbar
  • Oft eine runde Form
  • Sehr gut für den Einsatz im gewerblichen Bereich
Wandlautsprecher
  • Wird in die Wand verbaut
  • Als 2- und 3-Wege-System erhältlich
  • Wandeinbaulautsprecher sind viereckig gebaut
  • Gut für den Einsatz in größeren Räumen

2.1 On-Wall-Lautsprecher

Grundsätzlich unterscheidet man bei den Hi-Fi-Lautsprechern zwischen In-Wall- und On-Wall-Lautsprechern. Sofern Sie vom Vermieter nicht die Erlaubnis bekommen, den Einbaulautsprecher einzubauen, so können Sie sich für ein On-Wall-Modell entscheiden. Die Dolby Atmos-Lautsprecher sind sehr flach und passen hervorragend in den Raum. Diese Geräte können Sie sehr schnell in Betrieb nehmen. Sie eignen sich sehr gut, wenn es im Raum keinen Platz für Standlautsprecher gibt.

  • Sehr flach
  • Einfach zu montieren
  • Nimmt viel Platz weg, mehr als In-Wall-Modelle

2.2 In-Wall-Lautsprecher

In-Wall-Lautsprecher werden in vielen Fällen gerne im Wohnzimmer eingesetzt. Diese Geräte nehmen keinen Platz weg. Allerdings brauchen Sie für die Montage auch eine massive Wand bzw. Unterputz.

  • Werden durch den Einbau in der Wand unsichtbar
  • Brauchen Unterputz für den Einbau

2.3 Einbaulautsprecher für die Decke

Einbaulautsprecher für die Decke sind noch viel platzsparender als In-Wall-Geräte. Es muss kein Platz vor diesen Geräten freigehalten werden, nur damit Sie das beste Sounderlebnis bekommen. Diese Kategorie von Lautsprechern bietet oft ein unauffälliges Design. Daher werden die Einbaulautsprecher auch gerne im Bad und in der Küche eingesetzt. Auch bei diesen Modellen müssen Sie darauf achten, dass die Decke tragfähig ist. In der Regel sollte dies aber kein Problem darstellen.

  • Sind sehr unauffällig
  • Sparen am meisten Platz
  • Decke muss tragfähig genug sein

3. Es gibt viele Anwendungsbereiche

Einbaulautsprecher können vielseitig eingesetzt werden. Sie können ihn im Innen- und Außenraum nutzen. Die Einbaulautsprecher kommen in privaten Haushalten und im gewerblichen Bereich zum Gebrauch. Grundsätzlich können Sie einen Einbaulautsprecher in jede Wand einbauen. Die klassischen Beispiele sind Wände, Decken, Wohnwände und Möbel. Sie können einen Einbaulautsprecher selbst in der Küche und im Bad einsetzen.

Weiterhin sind die Einsatzgebiete dieser Geräte dank der modernen Technik nicht mehr so eingeschränkt, wie es noch in der Vergangenheit der Fall war. Sie können diese Lautsprecher nicht nur in einer Wand verbauen, sondern sie auch im Garten nutzen. So können Sie zum Beispiel während Ihrer nächsten Gartenfete eine schöne Hintergrundmusik genießen.

Hinweis: Wenn Sie zur Miete wohnen, dann müssen Sie unbedingt mit Ihrem Vermieter abklären, ob Sie den Einbaulautsprecher in Ihre Wand verbauen dürfen.

4. Einbaulautsprecher: Kaufberatung

Wenn Sie sich einen Einbaulautsprecher kaufen möchten, müssen Sie einige wichtige Dinge beachten. Werden diese von Ihnen berücksichtigt, so werden Sie auch den besten Einbaulautsprecher für Ihren Einsatzzweck finden. Die wichtigsten Kriterien führen wir im Folgenden auf.

4.1 Klangqualität – der Sound muss stimmen

einbaulautsprecher-vergleichstest

Einbaulautsprecher für das Auto.

Ein sehr wichtiger Faktor bei den Einbaulautsprechern ist der Sound. Sofern für Sie die Klangqualität sehr wichtig ist, dann müssen Sie auch sicherstellen, dass Sie eine hochwertige Audio-Hardware kaufen.

Achten Sie auf die Ausgangsleistung. Bei Sprach- und Musikanwendungen reichen einfache Lautsprecher aus. Wenn Sie einen Einbaulautsprecher für Ihr Heimkino brauchen, dann können Sie dazu noch einen Subwoofer kaufen. In beiden Fällen können Sie den Einbaulautsprecher wie folgt einsetzen:

  • Mainlautsprecher
  • Frontlautsprecher
  • Effektlautsprecher

4.2 Optik – es sollte gut aussehen

Sofern Sie aber einen größeren Wert auf eine moderne und elegante Optik legen, dann sind die technischen Eigenschaften erst mal nicht so wichtig. Sie können zwischen schwarzen Modellen und weißen Einbaulautsprechern auswählen. Viele Tests für Einbaulautsprecher 2018 haben aufgezeigt, dass die weißen Einbaulautsprecher sehr beliebt sind. Weitere Tests für Einbaulautsprecher sind zur Schlussfolgerung gekommen, dass das Modell Magnat Interior IC 82 als weißer 10-cm-Einbaulautsprecher in vielen deutschen Wohnungen sehr beliebt ist.

4.3 Einsatzort – das Wohnzimmer ist nicht das Badezimmer

International Protection Code

International Protection Codes (IP-Codes) geben den Schutzgrad an. Dieser Wert zeigt auf, wie viel Wasser ein Einbaulautsprecher verträgt, bis mit technischen Beeinträchtigungen gerechnet werden muss. Der Schutz ist umso stärker, je höher dieser Wert ist.

Bevor Sie sich einen Einbaulautsprecher kaufen, sollten Sie sich überlegen, welche Eigenschaften für Sie besonders wichtig sind. Zum Beispiel brauchen Sie im Bad und in der Küche einen guten Feuchtigkeitsschutz. Sie können für diesen Zweck einen Feuchtraum-Lautsprecher einsetzen. Weiterhin kann die sensible Technik dieser Geräte durch imprägnierte Lautsprechermembranen geschützt werden.

Die Modelle, die einen „International Projection Code“ besitzen, sind gegen Spritzwasser geschützt. Wenn Wasser eindringt, entstehen an den Modellen keine Schäden. Schließlich müssen Sie auch den Einsatzort berücksichtigen. Achten Sie daher auf die Außenmaße, die Einbautiefe und die Innenmaße dieser Geräte. Dies ist sehr wichtig, wenn Sie einen Einbaulautsprecher für die Wand mit einer geringen Einbautiefe brauchen.

4.4 Anschlüsse  – Kabel ist nicht gleich Kabel

Bei Einbaulautsprechern gibt es unterschiedliche Anschlüsse. Sie können zwischen einer Funkverbindung und einer kabelgebundenen Lösung auswählen. Für viele Nutzer ist ein integrierter Bluetooth-Einbaulautsprecher am einfachsten. So entscheiden sich auch viele Nutzer für kabellose Lautsprecher, die über WLAN gesteuert werden können. Der Vorteil ist hier, dass die Kabel komplett wegfallen.

4.5. Preis – es gibt Angebote in allen Preisklassen

einbaulautsprecher-guenstig

Die Lautsprecher verschwinden elegant in der Wand.

Auch der Preis ist ein wichtiges Thema. Wenn Sie einen großen Wert auf die Klangqualität legen, dann müssen Sie auch mehr Geld investieren. Damit Sie einen Einbaulautsprecher günstig kaufen können, müssen Sie einen Vergleich von Einbaulautsprechern durchführen.

4.6. Einbaulautsprecher günstig kaufen

Kaufen Sie den Einbaulautsprecher in einem Online-Shop. Viele Vergleiche im Netz helfen Ihnen, sich über diese Geräte besser zu informieren. Insofern sind Sie auf eine Beratung in einem klassischen Geschäft nicht mehr angewiesen. Darüber hinaus sind Einbaulautsprecher in einem Online-Shop auch günstiger. Sie stoßen auf eine große und breite Auswahl und können sich Ihr Lieblingsgerät ganz bequem von zu Hause aus bestellen. Nutzen Sie diese Vorteile und sparen Sie beim Kauf von Ihrem Einbaulautsprecher bares Geld.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Einbaulautsprecher

5.1. Welche Hersteller gibt es?

Einbaulautsprecher werden von den unterschiedlichsten Herstellern angeboten. Die wichtigsten Marken sind folgende:

  • Magnat
  • Canton
  • Sony
  • Bose
  • JBL
  • Visaton

5.2. Gibt es wasserfeste Einbaulautsprecher?

Es gibt wasserfeste Einbaulautsprecher. Sollten Sie einen Einbaulautsprecher im Bad verwenden, so sollten Sie auf jeden Fall auf ein wasserfestes Modell zurückgreifen. Diese Lautsprecher-Ausführungen haben die Kennzeichnung „für Feuchträume geeignet“.

5.3. Wie viele Lautsprecher kann man anschließen?

Wie viele Bose Lautsprecher Sie an einen Verstärker anschließen können, das ist vom Widerstand der Boxen abhängig. Sofern Sie die Boxen in Reihe schalten, wird der Widerstand erhöht. Die Bestückung kann dann auch in mehreren Boxen erfolgen.

5.4. Wurde von der Stiftung Warentest bereits ein Einbaulautsprecher-Test durchgeführt?

einbaulautsprecher-vergleichssieger

Einbaulautsprcher gibt es in allen Größen, auch für die Autotür.

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Test für JBL Einbaulautsprecher oder andere Modelle durchgeführt und daher noch keinen Einbaulautsprecher-Testsieger ermittelt.  Sie sollten daher am besten einen eigenen Vergleich für Einbaulautsprecher vornehmen. Sie finden jedoch auf der Seite der Stiftung Warentest einen Artikel zum Thema Bluetooth-Lautsprecher. Diese Art von Lautsprechern sind interessant, wenn Sie auch unterwegs immer besten Klang genießen möchten.

5.5. Was ist RMS?

RMS steht für „Root Mean Square“. Wenn man dies übersetzt, dann heißt das “Quadratisches Mittel“. Bei allen Lautsprechern wird immer ein Effektiv- oder RMS-Wert angegeben. Dieser resultiert von einer standardisierten Messung. Er lässt sich hervorragend auf die Praxis übertragen. Weiterhin gibt dieser Wert an, welche Leistung ein Lautsprecher über einen längeren Zeitraum verkraften kann, ohne dass er dabei beschädigt wird. Diesen Wert können Sie aber nicht mit der Maximalbelastbarkeit verwechseln.

5.6. Was ist die Impedanz?

Die Impedanz bezeichnet den elektrischen Widerstand. Dieser wird in Ohm angegeben. Im elektrotechnischen Sinne ist die Musik ein Wechselstrom mit einer wechselnden Frequenz und Spannung. Die unterschiedlichen elektrischen Widerstände werden mit dem Begriff Impedanz zusammengefasst. Eine feste Impedanz von 4 bis 8 Ohm haben in vielen Fällen Hi-Fi-Lautsprecher. Mit diesen Werten kommen viele Lautsprecher zurecht. Achten Sie aber darauf, Lautsprecher mit einer geringen Impedanz niemals an hochohmige Boxen anzuschließen. Umgekehrt können Sie dies aber machen. Beispielsweise sollten Sie eine 6-Ohm-Box nicht an eine 8-Ohm-Box anschließen, sondern nur an eine 4-Ohm-Box.

5.7. Wie können Lautsprecher in eine Reihe geschaltet werden?

Es ist nicht besonders schwierig, Lautsprecher in einer Reihe zu schalten. In einem ersten Schritt verbinden Sie „+“ von dem Verstärker und dem ersten Lautsprecher. Anschließend schließen Sie „-“ vom ersten und zweiten Lautsprecher an. Danach müssen Sie noch „-“ von dem zweiten Lautsprecher an den Verstärker anschließen.

Wie gefällt Ihnen unser Einbaulautsprecher-Test bzw. -Vergleich? Helfen Sie unserer Redaktion und bewerten Sie uns jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertungen für diesen Test bzw. Vergleich: 37 - im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche aus derselben Kategorie auf autobild.de/vergleich/

Camping-Sat-Anlage Test

Camping-Sat-Anlagen im Vergleich

Bluetooth-Headset Test

Bluetooth-Headsets im Vergleich

Reinigungsknete Test

Reinigungskneten im Vergleich

Bluetooth-Kopfhörer Test

Bluetooth-Kopfhörer im Vergleich