Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

26-Zoll-Jugendfahrräder-Vergleich 2019

Wir präsentieren Ihnen die besten 26-Zoll-Jugendfahrräder auf unserem Test- und Vergleichsportal.

Kinder wachsen schnell. Vom Dreirad über Laufrad und Kinderrad bis hin zum Jugendrad sind es nur wenige Schritte. Wann Ihr Kind auf ein Jugendfahrrad 26 Zoll umsteigen kann, ist abhängig von seiner Körpergröße. Allgemein wird in einem Jugendfahrrad 26 Zoll Test eine Altersspanne zwischen 10 und 16 Jahren angegeben.

Ein Jugendfahrrad muss über Beleuchtung, Klingel und Bremsen verfügen. Daneben gibt es verschiedenste Modelle. So kann auf die unterschiedlichen Wünsche der Kinder eingegangen werden, damit sie Freude am Fahren haben. Finden Sie bei uns das neue Lieblingsfahrrad für Ihren Nachwuchs!

Kaufberatung zum 26-Zoll-Jugendfahrräder-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren 26-Zoll-Jugendfahrräder-Testsieger zu finden!

  • Besonders wichtig beim Fahrradfahren ist es, dass das Rad die richtige Größe und Ausstattung hat. Für Jugendliche im Wachstum werden daher spezielle Räder hergestellt.
  • Hersteller geben Rahmengröße eines Fahrrads in cm oder Zoll an. Ein Jugendrad mit 26 Zoll ist also ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll Rahmenhöhe.
  • Ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll wird ab 140 cm Körpergröße empfohlen, weshalb es ein Kinderfahrrad mit 26 Zoll nicht zu kaufen gibt.

jugendfahrrad-test

Die richtige Rahmengröße ist nur ein Faktor, den Sie bei einem Jugendfahrrad-26-Zoll Test beachten sollten. Sie erhalten unterschiedlichste Arten der Jugendfahrräder-26-Zoll.

So gibt es spezielle Jugendfahrräder-26-Zoll für Jungen und Jugendfahrräder-26-Zoll für Mädchen. Manche Rahmen sind aus Aluminium, manche aus Stahl. Auch die Anzahl der Gänge kann unterschiedlich sein. Welches das beste Jugendfahrrad mit 26 Zoll ist, hängt also von Ihren individuellen Ansprüchen ab.

1. Vom Kinderrad zum Jugendrad

jugendfahrrad-vergleichstest

Citybikes für Jugendliche sind praktisch im Alltag.

Kinderräder und Jugendräder unterscheidet ein wichtiger Faktor: Ein Jugendfahrrad ist in der Regel verkehrstauglich und entspricht der StVO. Es hat zwei Bremsen, Beleuchtung vorne und hinten, Speichenreflektoren sowie eine Klingel.

Wichtig ist aber auch, dass Ihr Kind sein Jugendrad mag. Daher unterschiedet sich ein Fahrrad mit 26 Zoll für Mädchen und ein Jugendfahrrad 26 Zoll für Jungen oftmals im Design. Für Jungs gibt es eher Räder in dunklen Farben, Mädchen entscheiden sich oft für Modelle in Pink oder Rot mit Blümchen oder Herzen.

Auch ist die Form angepasst: Ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll für Mädchen hat oft einen tieferen Einstieg, ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll für Jungen kommt mit waagerecht angebrachter Querstange.

1.1. Kinderräder bieten viele Vorteile

Bei Kinderrädern ist das anders – hier gibt es auch verschiedene Farben, doch im Aufbau ähneln sich die Modelle für Jungs und Mädchen.

Folgend haben wir die Vor- und Nachteile eines Kinderfahrrads zusammengefasst:

  • für erste richtige Fahrversuche konzipiert
  • Hilfe beim Fahren durch Stützräder möglich
  • breite Reifen, lustige Designs: Der Spaß steht im Vordergrund
  • sind nicht straßentauglich
  • teuer, wenn Kinder schnell wachsen
  • nicht für lange Touren mit der Familie geeignet

Jugendfahrräder finden Sie in einem Jugendfahrrad-26-Zoll-Vergleich als Citybike – teils auch als Schülerfahrrad bezeichnet – BMX-Bike oder Mountainbike. Welcher Typ das richtige Fahrrad für Ihren Nachwuchs ist, hängt vom Geschmack Ihres Kindes, aber auch dem vorrangigen Einsatz ab. Denn nicht alle BMX-Räder sind von Werk aus straßentauglich – sie können allerdings nachgerüstet werden.

1.2. Unterschiedliche Typen für Jugendräder im Angebot

Von allen genannten Kategorien finden Sie ein Jugendfahrrad 26 Zoll für eine Körpergröße ab ca 140 cm. Ihr Kind hat also die Auswahl. Als Entscheidungshilfe haben wir eine Tabelle mit den jeweiligen Eigenschaften der Jugendräder aufgeführt:

TypBeschreibung
26-Zoll-Citybikes
  • besonders komfortabel
  • Ausstattung gemäß StVO mit Bremsen, Licht usw.
  • Platz für Rucksack an Gepäckträger oder Lenkrad
Mountainbikes oder MTB Bikes mit 26 Zoll
  • für das freie Gelände konzipiert
  • sportliche Fahrweise steht im Vordergrund
  • in der Regel ohne Reflektoren, Licht oder Schutzblechen
  • Reifen mit gutem Profil
  • insbesondere bei Jungen beliebt
BMX-Jugendfahrräder mit 26 Zoll
  • für Teenager mit Interesse an Motocross
  • breite Lenker und dicke Reifen
  • für Sprünge und Kunststücke auf dem Rad gedacht, nicht für tägliche Fahrten erdacht

2. Jugendfahrrad mit 26 Zoll erst ab 140 cm

Einen Jugendfahrrad-26-Zoll-Test sollten Sie nur dann durchführen, wenn Ihr Kind auch wirklich schon die benötigte Körpergröße für ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll erreicht hat. Diese sollte bei mindestens 140 cm liegen.

jugendfahrrad-vergleichstestsieger

BMX-Räder müssen hohen Belastungen standhalten.

Kaufen Sie kein zu großes Fahrrad, um Geld zu sparen. Sollten Sie ein besonders günstiges Jugendfahrrad mit 26 Zoll suchen und kein Jugendfahrrad-26-Zoll gebraucht kaufen wollen, dann suchen Sie ein Jugendrad, bei dem Vorbau und Sattel höhenverstellbar sind. Nehmen Sie Ihr Kind mit zum Probesitzen. Es sollte mit beiden Füßen den Boden berühren können, wenn es auf dem Sattel sitzt.

In einem Jugendfahrrad-26-Zoll-Vergleich sehen Sie verschiedene Arten, wie der Rahmen geformt ist. Hat das Jugendfahrrad mit 26 Zoll für Mädchen oder Jugendfahrrad mit 26 Zoll Jungen einen Rahmen mit Durchstieg, wird das Auf- und Absteigen erleichtert. Diese Form wird auch als Y-Bauform in Tests von einem Jugendfahrrädern mit 26 Zoll angegeben.

Als Material kommen bei einem Kinderfahrrad oder Jugendfahrrad in der Regel nur Stahl und Aluminium in Betracht. Nicht einmal Jugendfahrrad-26-Zoll-Testsieger kommen in teurem und empfindlichen Carbon oder Titan. Normalerweise finden Sie ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll mit Alu oder Stahl.

3. Kaufberatung für ein sicheres Jugendfahrrad mit 26 Zoll

Bei einem Jugendfahrrad-26-Zoll-Test sollten Sie darauf achten, dass das Rad sicher ist. Ein City-Fahrrad muss den Vorschriften der StVO entsprechen, ein Mountainbike kann bei ausschließlichen Fahrten im Gelände darauf verzichten. Es sollte trotzdem einige wichtige Aspekte erfüllen.

Welche dies sind und worauf Sie bei einem Kauf von einem Jugendfahrrad-26-Zoll noch achten sollten, haben wir für Sie stichpunktartig aufgeführt:

  • Fahrradtyp: welcher Einsatzzweck?
  • Rahmenhöhe in cm
  • Rahmenmaterial
  • Gewicht in kg
  • Schaltungstyp und Anzahl der Gänge
  • passendes Bremssystem für optimale Sicherheit
  • Ausstattung: Beleuchtung, Federung, Gepäckträger, Ständer etc.

3.1. Jugendfahrrad mit 26 Zoll mit Ketten- oder Nabenschaltung

Spaß mit dem richtigen Zubehör

Das Jugendfahrrad mit 26 Zoll für Ihren Sohn oder Ihre Tochter sollte nicht nur nach Sicherheitsaspekten ausgesucht werden. Damit Ihr Kind gerne das Jugendrad nutzt und damit zur Schule fährt, lassen Sie ihm beim Design die freie Wahl. Und kaufen Sie beliebtes Zubehör dazu: Neben einem Helm, der Pflicht bei jeder Ausfahrt sein sollte, können eine bunte Trinkflasche, ein einfach zu bedienendes Schloss und ein Sportrucksack viel ausmachen.

Führen Sie einen Jugendfahrrad-26-Zoll-Test 2019 durch, sehen Sie, dass Sie ein Modell mit Kettenschaltung oder mit Nabenschaltung kaufen können. Daneben gibt es noch die Arten Scheiben- und Felgenbremsen.

Ob Sie ein Pegasus-Jugendfahrrad mit 26 Zoll suchen oder ein Cube-Jugendfahrrad mit 26 Zoll, ist dabei nicht ausschlaggebend. Ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll und Nabenschaltung hat in der Regel eine geringere Ganganzahl als eine Kettenschaltung und daher weniger Einstellmöglichkeiten.

Sie eigenen sich daher gut für Fahrten in der Stadt. Bei einer Bergtour sollte Ihr Kind mehr Einstellmöglichkeiten und hohe Bremsleistung haben. Bedenken Sie aber, dass eine Kettenschaltung auch mehr Wartung bedarf und Nabenschaltungen besonders einfach zu bedienen sind. Hier kann auch eine Rücktrittsbremse genutzt werden.

3.2. Machen Sie es Ihrem Kind leicht

Damit Ihr Kind bequem fahren kann, gibt es neben der richtigen Radeinstellung einige Möglichkeiten. So reduziert eine Vollfederung Stöße auf unebenem Untergrund. Auch ein gepolsteter Sattel erhöht den Fahrkomfort.

Dazu sollten Sie ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll wählen, das leicht vom Gewicht ist. So können die Kinder es einfacher schieben oder nach einem Sturz wieder aufheben.

Tipp: Entscheiden Sie sich für ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll Alu mit einfacher Felgenbremse. Scheibenbremsen und Rahmen aus Stahl sind zwar besonders stabil, aber auch sehr schwer.

4. Bremsleistung besonders wichtig

Bei einem Jugendfahrrad-26-Zoll-Test sollten Sie auf keinen Fall Kompromisse bei den Bremsen eingehen. So sollte Ihr Kind bei seinem Jugendfahrrad mit 26 Zoll-Rahmenhöhe die Bremshebel problemlos erreichen und ohne Anstrengung bedienen können. Dazu sollte es nie gezwungen sein, eine Hand vom Lenker zu nehmen.

In einem Jugendfahrrad mit 26 Zoll-Test sind Felgenbremsen besonders oft bei Cityrädern zu sehen. Bei Mountainbikes dominieren Scheibenbremsen.

Hinweis: Sind Sie sich unsicher, lassen Sie die Greifweite und die Bremsstärke beim Kauf von einem Experten individuell passend einstellen..

5. Fragen und Antworten rund um Jugendfahrräder 26 Zoll

5.1. Welche Marken und Hersteller gibt es?

Bei einem Jugendrad-26-Zoll-Test sehen Sie viele bekannte Hersteller, die auch Fahrräder für Erwachsene produzieren. Ein Bulls-Jugendfahrrad mit 26 Zoll, ein Pegasus-Jugendfahrrad mit 26 Zoll und Cube-Jugendfahrrad mit 26 Zoll tauchen fast immer auf. Daneben haben sich folgende Hersteller auf Jugendfahrräder spezialisiert:

jugendfahrrad-guenstig

Niemals auf einen ausreichenden Schutz verzichten.

  • Talson
  • Delta
  • Popal
  • Mifa
  • Winora
  • Raleigh
  • Bergsteiger
  • Galano

5.2. Wie viele Gänge hat ein Jugendfahrrad mit 26 Zoll?

Eine hohe Ganganzahl klingt erstmal gut. Aber in den meisten Fällen sind 27 Gänge oder mehr bei einem Jugendfahrrad mit 26 Zoll nicht nötig. Die meisten Jugendfahrräder mit 26 Zoll und Nabenschaltung weisen sieben oder acht Gänge auf.

So erhalten Sie ein Bulls-Jugendfahrrad mit 26 Zoll mit einer 7-Gang-Nabenschlatung. Sie können von dem Hersteller auch ein Jugendfahrrad-26-Zoll mit einer 21-Gang Kettenschaltung kaufen. Allerdings lohnt dies nur, wenn Ihr Kind viel in den Bergen unterwegs ist und Steigungen fährt. Besonders leicht zu bedienen sind Räder mit einer Drehgriffschaltung.

Hinweis: Je mehr Gägen das Fahrrad hat, desto höher ist auch die Verschleißgefahr. Um Reparaturkosten zu umgehen, verzichten Sie auf zweistellige Gangzahlen.

5.3. Kann man eine Fahrradkette kürzen?

Es ist möglich, eine Fahrradkette mit einem Ketten-Nietwekzeug zu kürzen. Dort hinein legen Sie die Kette und drehen am Griff, bis der Bolzen nach und nach die Niete des Kettenglieds herausgeschoben hat. Der Stift darf hierbei nicht komplett herausdrückt werden.

Jetzt können Sie die Kette öffnen und ihr die gewünschte Anzahl der Glieder entnehmen. Verbinden Sie nun die Enden wieder miteinander und fetten Sie die Kette gut ein.

Tipp: Merken Sie sich die Länge Ihrer alten Kette! Ist die Kette zu lang, leidet die Spannung, ist sie zu kurz, verbiegt sich das Schaltwerk.

5.4. Gibt es einen Jugendfahrrad-26-Zoll-Test von der Stiftung Warentest?

Das Verbraucherinstitut Stiftung Warentest hat noch keinen Jugendfahrrad-26-Zoll-Test durchgeführt. Sollten Sie auch noch Kleinkinder im Haus haben, lohnt sich aber ein Blick auf einen Test aus dem Jahr 2018: Das tschechische Partnerinstitut hat Lauflernräder für Kinder ab eineinhalb Jahren geprüft.

Ökotest hat Kinderräder hinsichtlich Schadstoffen und Sicherheit überprüft und fast alle Modelle durchfallen lassen. Allerdings ist der Test aus dem Jahr 2010.