Das perfekte Produkt finden: Mit unserer Kaufanleitung gezielt aus dem Kartenmischmaschine Vergleich 2023 auswählen.

Unser Kurzüberblick:
  • Wer häufig Karten spielt und sich den Aufwand des Mischens ersparen möchte, liegt mit einer Kartenmischmaschine genau richtig. Diese ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und kann bis zu sechs Decks aufnehmen.
  • Gängige Kartenmischmaschinen bestehen aus Kunststoff. Auch hochwertigere Modelle aus Holz sind erhältlich. Ein entscheidendes Kaufargument ist der Antrieb. Die beliebtesten Geräte mischen die Karten auf Knopfdruck.
  • Eine elektrische Kartenmischmaschine arbeitet in Sekundenschnelle. Die Karten werden gut gemischt ausgegeben. Dies rentiert sich für Vielspieler ebenso wie für Senioren, die Probleme haben, die Decks manuell zu mischen.

kartenmischmaschine-test

Im Jahre 2023 werden in Deutschland etwa 149 Millionen Euro für den Kauf von Kartenspielen als Spielzeug ausgegeben. Es muss nicht immer die klassische Poker-Runde sein. Beim Seniorennachmittag kommen die Rommé-Karten auf den Tisch und mit den Kindern und Enkeln können Sie sich beim Uno messen. Bevor die Kartendecks einsatzbereit sind, müssen sie gut gemischt werden.

Die Kartenmischmaschine hat im Casino ihren festen Platz. Doch auch die heimische Spielrunde wird durch einen Kartenmischer bereichert. In unserer Kaufberatung mit Kartenmischmaschine-Vergleich 2023 klären wir über die Funktionsweise der Kartenmischmaschine auf, stellen die verschiedenen Antriebsarten vor und verraten, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

1. Warum lohnt sich der Kauf einer Kartenmischmaschine?

Wie funktionieren Kartenmischmaschinen?

Die Kartenmischmaschine wird gemäß der Produktbeschreibung in Betrieb genommen. Häufig müssen Batterien eingelegt werden. Die Karten werden in etwa gleich große Stapel aufgeteilt und in die einzelnen Fächer des Kartenmischers eingelegt. Funktioniert die Kartenmischmaschine elektrisch, sind die Karten innerhalb von wenigen Sekunden vermischt. Manuelle Geräte benötigen dafür etwas länger, arbeiten dafür aber umweltfreundlicher und beinahe geräuschfrei.

Eine professionelle Kartenmischmaschine kann auch bei Ihnen daheim einziehen. Dabei müssen Sie nicht täglich Duelle austragen. Eine Kartenmischmaschine ist relativ günstig in der Anschaffung und mit ihrer kompakten Größe leicht zu verstauen.

Einige Gründe, warum sich eine automatische Kartenmischmaschine für jedermann lohnen kann, haben wir für Sie zusammengetragen:

  • Fairness garantiert: Eine Kartenmischmaschine mit Ausgabe mischt das Blatt gleichmäßig. Damit wird niemand bessere Karten erhalten, weil ungleichmäßig gemischt wurde.
  • Schummeln tabu: Schummeln bei Spielen wie Poker kann eine Kartenmischmaschine unterbinden. Niemand kann mehr in das Mischen des Kartenbildes eingreifen und damit auch nicht zu seinem Vorteil handeln.
  • Aufwand minimieren: Karten mischen kann anstrengend sein. Besonders ältere Menschen können die Decks häufig nicht richtig greifen und das stundenlange Mischen belastet Arme und Schultern. Funktioniert die Kartenmischmaschine elektrisch, reduziert sich der Aufwand auf die Betätigung des Einschaltknopfes und das vorherige Einlegen der Kartendecks.
  • Schäden bleiben aus: Nicht immer werden Karten beim manuellen Mischen mit Sorgfalt behandelt. Brüche und Knicke können die Folge sein. Wertvolle Kartenspiele werden geschont, wenn Sie ein Kartenmischgerät verwenden.

2. Wie wird eine Kartenmischmaschine richtig bedient?

kartenmischgeraet

Ist Ihnen händisches Mischen zu aufwendig? Dann ist eine Kartenmischmaschine eine gute Investition.

Wie Kartenmischmaschine-Tests verdeutlichten, ist die Anwendung denkbar einfach und auch Kinder können die Kartenmischmaschine bedienen. Dabei ist in folgenden Schritten vorzugehen:

  • Kartenmischmaschine aufstellen
  • Batterien einlegen (alternativ Anschluss an das Stromnetz)
  • Kartendecks in das entsprechende Fach legen
  • Kartenmischmaschine mit Kurbel drehen
  • automatische Kartenmischmaschine auf Knopfdruck starten
  • Mischen der Karten abwarten
  • Karten entnehmen und an die Mitspieler verteilen

3. Welche Arten von Kartenmischmaschinen gibt es?

Optisch unterscheiden sich die Geräte kaum voneinander. Abweichungen kann es im Material, der Farbe oder der Anzahl der Kartendecks geben. In Kartenmischmaschine-Tests kristallisiert sich der Antrieb (elektrisch oder manuell) als primäres Unterscheidungskennzeichen heraus. Wir möchten Ihnen dies in folgender Übersicht deutlich machen:

Typ Besonderheiten
Kartenmischmaschine mit Kurbel
  • Kurbel muss manuell bedient werden
  • kaum Geräuschentwicklung
  • flexible Verwendung
  • nachhaltig und günstig
Kartenmischmaschine mit Netzteil
  • Stromanschluss muss vorhanden sein
  • verursachen laufende Kosten
  • Kartenmischmaschine ist hochwertig
  • schnelles und präzises Ergebnis
Kartenmischmaschine mit Batterie
  • lauter im Betrieb
  • Folgekosten durch Batterienachkauf
  • Leistung bleibt hinter der kabelgebundenen Mischmaschine zurück

4. Was zeichnet Kartenmischmaschine-Testsieger aus?

kartenmischer

Eine Kartenmischmaschine für Senioren sollte Karten elektrisch mischen. Dies kommt einer körperlichen Entlastung der Spielteilnehmer gleich. Scheuen Sie sich nicht, an der Kurbel zu drehen, können Sie bei der Anschaffung preislich einiges einsparen.

Die beste Kartenmischmaschine wurde von der Stiftung Warentest bisher noch nicht gekürt [Stand: 05/2023]. Anhand folgender Kriterien können Sie sich einen kleinen Überblick verschaffen, worauf bei der Anschaffung vordergründig zu achten ist:

  • Mischergebnis: In Kartenmischmaschine-Tests werden Unterschiede in der Qualität der Mischung deutlich. Ist eine Kartenmischmaschine hochwertig, tauchen kaum Probleme auf und es genügt ein Mischvorgang. Eine weniger professionelle Kartenmischmaschine kann mehrere Anläufe bis zum gewünschten Mischergebnis benötigen. Sparen Sie daher nicht am Preis, wenn Sie eine Kartenmischmaschine kaufen.
  • Lautstärke: Soll die Kartenmischmaschine sehr leise arbeiten, sollten Sie die mechanische Kartenmischmaschine wählen und beim Mischvorgang an der Kurbel drehen. Die Hersteller geben die Lautstärke der Geräte in der Regel nicht an. Hier hilft nur Ausprobieren oder Nachfragen. Bei einer Kartenmischmaschine mit 6 Decks kann die Lautstärke bei häufiger Anwendung durchaus zum Ärgernis werden.
  • Material: Die meisten Hersteller setzen bei der Fertigung von Kartenmischern auf Kunststoff. Das Material ist robust und geht selten zu Bruch. Weiterhin zeichnet sich Kunststoff durch seine Hitzebeständigkeit aus und kann in verschiedenen Farben in den Handel kommen. Falls der Spieleabend einmal etwas spritziger verläuft, zählen auch die wasserabweisenden Eigenschaften zu den Vorzügen.

Tipp: Kunststoffe enthalten Weichmacher. BPA steht in Verdacht, Krebs zu erregen oder dem Nervensystem zu schaden. Achten Sie daher auf BPA-freie Produkte.

Karten kommen in unterschiedlichen Größen auf den Markt. Für die meisten Spiele gibt es Entwarnung. Diese passen in ihren Standard-Größen in jede herkömmliche Kartenmischmaschine. Doch die meisten Geräte sind nicht für große Karten geeignet. Folgende Übersicht klärt Sie über die Kartengrößen auf:

Kartengröße Kartenspiele Eignung
88 x 63 mm
  • Poker
  • Rommé
  • Skat
  • Doppelkopf
  • Canasta
  • Mau-Mau
herkömmliche Kartenmischmaschine
89 x 58 mm
  • Uno
in herkömmliche Kartenmischmaschinen passen Uno-Karten
100 x 56 mm
  • Karten für Senioren
Kartenmischmaschine für große Karten wird benötigt

Sie können eine Kartenmischmaschine mit einer unterschiedlichen Anzahl an Decks kaufen. Jedes Fach der Kartenmischmaschine kann ein komplettes Kartendeck aufnehmen. Möchten Sie beispielsweise Rommé spielen, verwenden Sie zwei Decks und brauchen eine Kartenmischmaschine aus Holz oder Kunststoff mit zwei Fächern. Möchten Sie verschiedene Kartenspiele ausprobieren, bietet sich eine Kartenmischmaschine mit 4 Decks an. Mit einer Kartenmischmaschine mit 6 Decks stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen und mehr als 300 Karten können gleichzeitig bewegt werden.

professionelle kartenmischmaschine

Egal, ob Poker, Skip-Bo, Uno oder Rommé: Kartenmischmaschinen sind für viele Kartenspiele geeignet.

5. Welche Vor- und Nachteile besitzen Kartenmischmaschinen?

Sie kennen eine Kartenmischmaschine vom Casino und spielen nun mit dem Gedanken, die Kartenmischmaschine für Uno, Rommé oder Mau-Mau auch daheim zum Einsatz zu bringen? Bei der finalen Kaufentscheidung können Ihnen die Vorzüge und Nachteile von Produkten dieser Kategorie hilfreich sein:

    Vorteile
  • Karten werden gründlich und gleichmäßig gemischt
  • Schummeln und Bevorteilung bei Poker, Bridge, Rommé, Blackjack und Co. sind dadurch ausgeschlossen
  • Karten werden geschont, da sie nicht wie beim händischen Mischen geknickt werden
  • durch die Verwendung einer Kartenmischmaschine sparen Sie viel Zeit
  • Kartenmischmaschine auch für große Karten erhältlich
  • für bis zu sechs Kartendecks erhältlich
  • die Verwendung von Kartenmischmaschinen ist unkompliziert – viele Modelle sind daher auch für Kinder geeignet
    Nachteile
  • unterschiedliche Qualität
  • oft Zukauf von Batterien notwendig – alternativ wird eine Stromquelle benötigt
  • für verschiedene Kartengrößen verschiedene Geräte notwendig
  • Kartenmischmaschinen benötigen viel Platz auf dem Tisch

6. Kartenmischmaschine-Test bzw. -Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Kartenmischmaschinen

Bei der nächsten Spielrunde soll eine Kartenmischmaschine Skip-Bo, Uno oder Skat vereinfachen? Dann holen Sie sich weitere Informationen rund um den wohlüberlegten Produktkauf.

6.1. Welche Kartenmischmaschine ist wirklich gut?

Diese Frage wird in Kartenmischmaschine-Tests regelmäßig gestellt. Die Antwort darauf bekommen Anwender, wenn die Geräte in Betrieb genommen werden. Stellen wir zunächst die Gegenfrage und nennen die häufigsten Störfaktoren, die in Vergleichen zu Punktabzug führen:

  • Kartenmischer funktioniert nicht reibungslos (stoppt den Mischvorgang, Karten verhaken sich, Karten werden stapelweise anstatt einzeln eingezogen)
  • Karten werden nicht vollständig vom Kartenmischgerät eingezogen
  • Lautstärke wird als unangenehm wahrgenommen

Gute Geräte schließen die eben genannten Kriterien aus, sie funktionieren reibungslos und mischen die Kartendecks innerhalb von Sekunden gut durch. Für den möglichst reibungslosen Verlauf empfehlen wir, die Karten in gleich großen Stapeln in den einzelnen Decks zu platzieren.

» Mehr Informationen

6.2. Auf was sollte man bei einer Kartenmischmaschine besonders achten?

Beim Kauf kommt es auf eine bestmögliche Produktqualität an. Dabei sollten Sie vorrangig auf folgende Faktoren achten:

  • stabil gefertigt und solide verarbeitet
  • keine scharfen Ecken und Kanten
  • Beachtung der Abmessungen
  • einfache Bedienbarkeit
  • Eignung für Kinder, wenn gewünscht

Hinweis: Einige Hersteller geben ihre Kartenmischmaschinen mit Altersempfehlungen heraus. Eine elektrische Kartenmischmaschine für kleine Karten sollten Kinder nicht ohne Aufsicht bedienen.

» Mehr Informationen

6.3. Wie schnell können Kartenmischmaschinen arbeiten?

kartenmischmaschine elektrisch

Vor allem Kindern fällt Mischen oft nicht leicht – daher sind Kartenmischmaschine eine große Hilfe.

Am schnellsten kommen Sie mit einer elektrischen Kartenmischmaschine ans Ziel. Auf Knopfdruck beginnen die Geräte zu rattern, was allerdings nicht zu überhören ist.

Dafür benötigen Elektro-Kartenmischer nur zwischen drei und zehn Sekunden, bevor die Karten gut gemischt an die Mitspieler verteilt werden können.

Kartenmischer mit Kurbel werden etwas länger brauchen. Zudem können Sie das Tempo der Mischung selbst anpassen. Verstehen Sie die Bedienung der manuellen Kartenmischmaschine als sportliche Herausforderung, dürfe es Ihnen ebenfalls innerhalb von etwa 20 Sekunden gelingen, alle Decks gut durchzumischen.

» Mehr Informationen

6.4. Welche Hersteller von Kartenmischmaschinen gibt es?

Die Palette an Herstellern gestaltet sich recht überschaubar. Wenn Sie sich noch nicht für eine Marke entschieden haben, können möglicherweise folgende Firmen in die engere Auswahl kommen:

  • Amigo
  • Relaxdays
  • Heldengut
  • Noris
  • Ass Altenburger
» Mehr Informationen

6.5. Welche Kartenmischer kommen im Casino zum Einsatz?

Im professionellen Casino-Betrieb können keine Kompromisse geduldet werden. Das Kartenmischgerät muss schnell und zuverlässig arbeiten und ist häufig Stunden im Dauereinsatz. Die Mischsysteme sind technisch verfeinert und auch das Material ist hochwertiger. Nicht selten werden edle Hölzer wie Kirschbaum oder Mahagoni verarbeitet. Die Wertigkeit dieser Profi-Geräte bemisst sich nicht zuletzt am Preis, welcher bei 1.000 Euro und darüber liegen kann.

» Mehr Informationen