Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

Kopfhörer Vergleich 2018

Wir präsentieren Ihnen die besten Kopfhörer auf dem Test- und Vergleichsportal von AUTO BILD.

Kopfhörer sind heutzutage allgegenwärtig, ob in der U-Bahn oder im Büro, beim Sport oder zu Hause vor dem Fernseher. Auf dem Markt gibt es für jede Situation passende Modelle. Durch das große Angebot verliert man als Kunde jedoch schnell den Überblick.

Mit unserem Ratgeber lernen Sie nicht nur die verschiedenen Arten von Kopfhörern kennen, sondern verstehen auch besser, zu welchem Zweck sich diese jeweils eignen. Außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps und Tricks sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen und Informationen über wichtige Kaufkriterien bei Kopfhörer-Tests. Finden Sie in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle Ihren neuen Lieblings-Kopfhörer.

Kaufberatung zum Kopfhörer-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren Kopfhörer-Testsieger zu finden!

  • Kopfhörer lassen sich auf unterschiedliche Weise kategorisieren. Neben der akustischen Bauweise spielt es für die Unterscheidung auch eine Rolle, ob die Hörer im, auf oder über dem Ohr getragen werden.
  • Welcher Kopfhörer für Sie der richtige ist, entscheidet sich anhand der Situationen, in denen diese eingesetzt werden sollen. Kopfhörer zum Joggen sollten beispielsweise sehr leicht und wasserdicht sein.
  • Bluetooth-Kopfhörer schränken die Bewegungsfreiheit nicht ein, aber haben laut Kopfhörer-Vergleichen eine etwas geringere Klangqualität. Kopfhörer, die etwas taugen, können auch günstig zu kaufen sein.

kopfhoerer-test

Auf der Suche nach dem besten Kopfhörer gibt es einige Dinge abzuwägen. Schließlich soll der Klang bestimmte Ansprüche erfüllen, gleichzeitig sollen aber auch Design und Tragekomfort nicht leiden. Wer zum Beispiel einen Kopfhörer zur musikalischen Untermalung beim abendlichen Joggen sucht, der sollte zudem möglichst viel Wert auf die Bewegungsfreiheit und das geringe Gewicht legen.

Damit Sie besser verstehen, anhand welcher Merkmale Sie den besten Kopfhörer für sich finden, stellt unser Ratgeber die verschiedenen Kopfhörer-Kategorien vor. Außerdem verraten wir Ihnen, wann und für wen sich technische Features wie das „Noise-Cancelling“ überhaupt lohnen.

1. Kopfhörer-Typen: Bluetooth auf dem Vormarsch

Wenn Sie einen Kopfhörer kaufen möchten, stellt sich zuallererst die Frage nach der Bauform. Dabei können die verschiedenen Kopfhörerarten nach unterschiedlichen Kriterien kategorisiert werden. So werden Kopfhörer nach offener oder geschlossener Bauweise unterschieden, aber auch nach kabelgebunden oder wireless.

Kopfhörer ohne Kabel haben in den letzten Jahren durch die Bluetooth-Technologie an Popularität gewonnen. Kabellose Funkkopfhörer gibt es schon deutlich länger, nur eignen sich diese vor allem als Kopfhörer für den Fernseher. Mit Bluetooth sind Sie im Vergleich deutlich flexibler. Beim Sport oder im Alltag zeigen Bluetooth-Kopfhörer ihre Stärken und ihre Schwächen. Welche diese sind, erfahren Sie in unserer Tabelle:

  • Hohe Bewegungsfreiheit
  • Keine Störanfälligkeit
  • Können häufig auch optional mit Kabel genutzt werden
  • Akkus müssen regelmäßig geladen werden
  • Audioquelle darf maximal zehn Meter entfernt sein
  • Übertragungsqualität immer noch etwas schlechter

Eine weitere Möglichkeit, Kopfhörer zu unterscheiden, ist die Art, wie diese konstruktionsbedingt getragen werden. Unterschieden werden die weit verbreiteten In-Ear-Kopfhörer, die leichten On-Ear-Kopfhörer und Over-Ear-Kopfhörer, die man am häufigsten im professionellen Bereich findet.

Selbstverständlich findet man auch bei diesen Kategorien jeweils Modelle mit und ohne Kabel. Die Wahl zwischen offenen und geschlossenen Kopfhörern haben Sie jedoch nur bei Over-Ear-Ohrhörern. Unsere Übersicht fasst die wichtigen Merkmale der verschiedenen Typen noch einmal zusammen:

Kategorie Beschreibung
In-Ear-Kopfhörer  

  • Werden direkt im Ohr getragen
  • Meistens ohne Bügel
  • Häufig als Smartphone- und Handy-Kopfhörer
On-Ear-Kopfhörer  

  • Werden auf dem Ohr getragen
  • Leichte Bügelkonstruktion
  • Häufig als Kopfhörer für Sport
Over-Ear-Kopfhörer  

  • Werden über dem Ohr getragen
  • Offene oder geschlossene Bauform
  • Häufig als DJ- und Studio-Kopfhörer oder als TV-Kopfhörer verwendet

2. Ausstattung und Zubehör: Auf den Verwendungszweck kommt es an

kopfhoerer-vergleichstest

Für den Arbeitsplatz gib es spezielle Kopfhörer.

Welche Funktionen ein Kopfhörer im Gepäck hat, ist stark davon abhängig, wie dieser konstruiert ist und für welchen Zweck er entwickelt wurde. So sind viele In-Ear-Kopfhörer mit einem Mikrofon ausgestattet, da diese häufig als Headsets für Smartphones und Tablets verwendet werden. Als drahtlose Kopfhörer sind diese aber auch für Sporttreibende attraktiv. Im Idealfalls sind diese dann auch wasserdicht.

On- und Over-Ear-Kopfhörer sind zwar größer und schwerer, überzeugen aber, wenn es um druckvolle Bässe und einen räumlichen Klang geht. Häufig eingesetzt werden diese beim Fernsehen oder Gaming am Computer bzw. Laptop. Für Audiophile und Musikproduzenten sind Over-Ear-Kopfhörer ein Muss.

Diese schützen nicht nur am besten vor Störgeräuschen von außen, sondern bieten auch am meisten Nuancen im Sound. Gerade leichte On- und Over-Ear-Modelle besitzen dabei oft einen praktischen Klappmechanismus, durch den Sie den Kopfhörer platzsparend in einer mitgelieferten Tasche verstauen können.

2.1. Noise-Cancelling: gefährlich im Straßenverkehr

Wem ein geschlossener Over-Ear-Kopfhörer noch zu viele Geräusche von außen durchdringen lässt, für den gibt es die sogenannte Noise-Cancelling-Technologie. Bei dieser wird der Lärmpegel von außen durch Gegenschall neutralisiert. Auf diese Weise können Sie auch mitten in lauten Geräuschkulissen Ihre Musik genießen.

Weil die Amplitude für den Gegenschall von einem Programm in Echtzeit berechnet werden muss, ist die Technologie jedoch nicht perfekt. Besonders fehleranfällig wird das Noise-Cancelling, wenn der Geräuschpegel nicht gleichbleibend ist, sondern sich ständig verändert. Auch hier darf man als Kunde also keine Wunder erwarten.

Allerdings funktioniert die Abschirmung bereits so gut, dass man Jogger und Radfahrer davor warnt, diese Funktion in Innenstädten zu nutzen. Das Unfallrisiko wird durch diese effektive Abschirmung von außen nämlich deutlich erhöht.

3. Kopfhörer-Tests: Kriterien für die Kaufberatung

Ein guter Kopfhörer-Test kann die Kaufentscheidung deutlich einfacher machen. Hilfreich ist dieser aber nur, wenn er auch aussagekräftig ist. Dabei gilt es, allgemeine und spezielle Kriterien zu unterscheiden. Die allgemeinen sind grundsätzlich wichtig als Kaufkriterium. Die speziellen Kaufkriterien richten sich nach den Eigenschaften, die für Sie zusätzlich von Bedeutung sind.

Der Schalldruck und der Frequenzgang sind Angaben, die Sie immer benötigen. Sollten Sie einen kabellosen Kopfhörer ins Auge gefasst haben, spielt aber auch die Akkulaufzeit eine Rolle. Die folgende Liste enthält daher die allgemeinen Kriterien, an denen Sie sich immer orientieren sollten:

Was unterscheidet offene von geschlossenen Systemen?

Bei offenen Kopfhörern ist die Ohrmuschel luftdurchlässig und der Sound kann auch nach außen dringen. Ziel ist hier ein luftiger und räumlicher Klang. Geschlossene Systeme hingegen schirmen den Klang nach außen und nach innen ab, sodass Störgeräusche weniger Probleme machen. Bei der geschlossenen Bauweise ist der Bassdruck außerdem etwas stärker.

  • Typ
  • Impendanz
  • Frequenzgang
  • Schalldruckgrenze (verzerrungsfreie Sound-Wiedergabe)
  • Serie
  • Geeignet für …
  • Ausstattung (Soundfunktionen, Noise-Cancelling etc.)
  • Übertragungs-Art / Headset kompatibel mit …
  • Gelistet seit …
  • Preis

3.1. Etwas schlechterer Sound bei Bluetooth-Kopfhörern

Ohrhörer-Tests 2018 testen besonders häufig Bluetooth-Kopfhörer, da alle bekannten Hersteller mittlerweile ihre eigenen kabellosen Modelle anbieten. Positiv haben sich laut aktuellen Vergleichen die Akkulaufzeiten verändert.

Ein Problem hingegen stellt jedoch nach wie vor der Codec dar, mit dem Bluetooth arbeitet. Durch diesen kommt es gegenüber kabelgebundenen Kopfhörern immer noch zu Verlusten in der Klangqualität. Die fällt vor allem bei In-Ear-Kopfhörern auf, wie die entsprechenden Kopfhörer für iPhones. Als HiFi-Kopfhörer für den heimischen Verstärker empfiehlt sich ein kabelgebundenes Modell.

Tipp: Durch Schweiß und Staub verschmutzen auch Kopfhörer mit der Zeit. Zur Reinigung verwenden Sie am besten ein trockenes Tuch und Wattestäbchen. Die Kopfhörer-Bügel lassen sich auch mit feuchten Tüchern abwischen.

Auch Interessenten mit kleinerem Budget können aufatmen. Viele Tests bewerten auch Kopfhörer aus den günstigen Preiskategorien als durchaus gut. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass es auch auf den persönlichen Geschmack ankommt, ob ein druckvoller Bass als gut oder eher unpassend empfunden wird.

4. Preise von Kopfhörern: trendige Beats-Kopfhörer schon ab 20 Euro

Zu den größten Trends im Bereich Kopfhörer, gehörten in den letzten Jahren die Beats by Dr. Dre. Neben den klassischen Bügelmodellen gibt es von dieser Marke mittlerweile auch In-Ear-Hörer, welche mit rund 20 Euro auch nicht wirklich teuer sind. Die klassischen Over-Ear-Kopfhörer von Beats kosten hingegen zwischen 70 und 260 Euro.

Hinweis: Kopfhörer für Kinder verfügen oft über einen Begrenzer, der dem Lautstärkepegel ab einer bestimmten Dezibel-Anzahl den Riegel vorschiebt. Speziell für Kinder gestaltete Kopfhörer sind zudem an die kleinere Kopfform besser angepasst.

kopfhoerer-guenstig

In-Ear-Kopfhörer sind ideal für unterwegs.

Wer weniger Wert auf Trends legt, sollte sich bei den etablierten Herstellern umschauen. Bose-Kopfhörer sind vergleichsweise teuer, bieten aber auch einen überzeugenden Klang. Sony-Kopfhörer und AKG-Kopfhörer gibt es hingegen auch für kleinere Budgets. Gute In-Ear-Kopfhörer kosten aber auch hier ab 30 Euro aufwärts.

Ebenfalls ein großes Spektrum an Bauformen und Preisen bieten Philips-Kopfhörer. Neben den teureren Produkten gibt es hier auch Funk- und WLAN-Kopfhörer für unter 30 Euro. Diese dürften besonders für Gamer interessant sein, die eine zusätzliche Headset-Funktion benötigen.

Über die größte Preisvielfalt verfügt vermutlich das Sortiment von Sennheiser. Ähnlich wie bei Bose, gibt es Sennheiser-Kopfhörer sowohl zum mittleren, aber auch zum High-End-Preis von mehreren Hundert bis hin zu Tausend Euro.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Kopfhörer

5.1. Welche Hersteller und Marken gibt es?

Unsere Liste enthält die wichtigsten Marken und Hersteller auf dem Markt:

kopfhoerer-vergleichstestsieger

Auch Kinder-Kopfhörer sind im Angebot. Diese haben oft eine Lautstärkebeschränkung.

  • Beats by Dr. Dre
  • Apple
  • Bose
  • Sennheiser
  • Sony
  • AKG
  • Audio Technica
  • Hama
  • JVC
  • Philips
  • Samsung
  • Skullcandy

5.2. Wie trägt man Kopfhörer?

Wie man Kopfhörer trägt, hängt von der Bauform ab. Dabei ist die Nutzung von On-Ear- oder auch Over-Ear-Kopfhörern relativ selbsterklärend. Der Bügel wird in diesen Fällen über den Kopf gezogen, bis die Polster der Hörmuschel auf bzw. über dem gesamten Ohr liegen.

In-Ear-Kopfhörer werden hingegen in das Ohr gesteckt. Dabei liegt das Polster innen im Gehörgang. Welche Kopfhörerform Sie bevorzugen, hat auch mit dem Tragegefühl zu tun.

Hinweis: Bei In-Ear-Kopfhörern besteht häufig das Problem, dass diese durch das Gewicht des Kabels schnell aus dem Ohr fallen. Ein einfacher Trick, um dies zu verhindern, ist es, die In-Ear-Kopfhörer „falsch“ herum ins Ohr zu stecken. Wenn das Kabel nach oben zeigt, haben die Hörer mehr Halt.

5.3. Gibt es bereits einen Kopfhörer-Test von der Stiftung Warentest?

Als große Institution in Fragen zum Verbraucherschutz gilt die Stiftung Warentest. Auch mit Kopfhörern hat sich die Stiftung bereits auseinandergesetzt.

Allerdings kann an dieser Stelle kein genereller Kopfhörer-Testsieger genannt werden, da die Vergleiche von Kopfhörern nach unterschiedlichen Kriterien und Kategorien stattfanden. In einem Test wurden beispielsweise ausschließlich Bluetooth-Kopfhörer geprüft.

Auch spezielle Sport-Kopfhörer, die den Puls im Ohr messen können, wurden bereits von der Stiftung Warentest getestet.

Wie gefällt Ihnen unser Kopfhörer-Test bzw. -Vergleich? Helfen Sie unserer Redaktion und bewerten Sie uns jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertungen für diesen Test bzw. Vergleich: 51 - im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche aus derselben Kategorie auf autobild.de/vergleich/

Headset Test

Headsets im Vergleich

Over-Ear-Kopfhörer Test

Over-Ear-Kopfhörer im Vergleich

Funkkopfhörer Test

Funkkopfhörer im Vergleich

Bluetooth-Kopfhörer Test

Bluetooth-Kopfhörer im Vergleich