Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Laubsauger Vergleich 2023

Das Wichtigste in Kürze
  • Ob privat im Garten oder gewerblich genutzt: Mit einem Laubsauger in groß und klein sind Sie gut dafür gerüstet, Laub und anderes Material von Straßen, Wegen und auch von Rasenflächen zu entfernen. Je nach Einsatzbereich funktionieren diese kabellos, bei einem elektrischen Antrieb sind sie kabelgebunden.
  • Vom Profi-Laubsauger bis hin zu Modellen, die für kleinere Areale geeignet sind, steht Ihnen eine große Auswahl an Varianten zur Verfügung. Bekannte Hersteller legen dabei viel Wert auf eine hohe Saugleistung, wobei auch ergonomische Aspekte für einen guten Bedienkomfort berücksichtigt werden.
  • Beachten Sie vor dem Kauf Ihres neuen Laubsaugers wichtige Kaufkriterien. Dazu zählen u. a. die Größe Ihres Gartens, die Lautstärke und im Lieferumfang enthaltenes Zubehör.

laubsauger-test

Fangen die Blätter an, sich zu verfärben, sind das die ersten Vorboten für den Herbst. Die Zeit der Laubsauger mit Benzin oder einem elektrischen Antrieb steht kurz vor der Tür. Die praktischen Gartenhelfer unterstützen Sie mit ihrer Power dabei, schnell für Ordnung zu sorgen. Ob sich die Anschaffung lohnt, hängt davon ab, wie viel Fläche Sie sauber halten müssen. Geht es nur um ein paar Meter Trottoir, sind Sie womöglich mit einem Besen und einer Kehrschaufel gut bedient.

Neben der Benzin-Variante steht Ihnen der Laubsauger mit Akku zur Verfügung, der zwar hinsichtlich der Leistung ins Hintertreffen gerät, dafür aber in Sachen Umwelt die Nase vorne hat. Ebenso stehen Elektro-Modelle zur Wahl, wenn eine Stromquelle in Reichweite ist. Informieren Sie sich in der nachfolgenden Kaufberatung über wichtige Entscheidungskriterien vom Antrieb über die Saugleistung bis hin zum Zubehör, das die Arbeit mit dem Gartenhelfer noch komfortabler gestaltet.

1. Wie funktioniert ein Laubsauger und wie wird er genutzt?

Ruhezeiten einhalten und eine gute Nachbarschaft pflegen

Unabhängig davon, ob der Laubsauger elektrisch funktioniert oder mit Benzin angetrieben wird: Er entwickelt ähnlich wie Rasenmäher oder Trimmer eine beachtliche Lautstärke. Die Nutzungszeiten werden über die Immissionsschutzverordnung festgelegt. An Sonn- und Feiertagen ist die Verwendung komplett untersagt. An Werktagen dürfen Sie Laubsauger derzeit von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr anschmeißen. In Österreich und weiteren Ländern gelten vergleichbare Vorschriften. Bei Nichteinhaltung drohen empfindliche Bußgelder.

Es gibt Laubsauger, die fahrbar sind und solche, die Sie mithilfe eines Schultergurts tragen und bequem mit einer Hand ausrichten. Das Funktionsprinzip bleibt identisch, und wird nachfolgend ebenso wie die Nutzungsmöglichkeiten etwas näher erläutert.

1.1. Aufbau und Funktion

Unabhängig davon, ob der Laubsauger klein und kompakt oder großzügiger bemessen ist: Grundsätzlich lässt er sich mit einem Staubsauger vergleichen, mit dem Sie Ihre Wohnung sauber halten. Zur Grundausstattung gehört ein Motor, der im Betrieb für einen Unterdruck sorgt, sodass Laub vom Boden angesogen wird, sobald Sie das Ansaugrohr ausgerichtet haben. Damit macht er genau das Gegenteil von dem, was ein Laubbläser tut.

Wahlweise erhalten Sie Kombigeräte, die gleichzeitig als Laubsauger und Laubbläser genutzt werden. Den Laubsauger als Bläser zu verwenden, funktioniert per Knopfdruck, sodass der Motor auf den jeweiligen Betriebsmodus umschaltet. Noch einen Schritt weiter gehen Sie mit einem 3-in-1-Laubsauger, der zugleich eine Häcksler-Funktion umfasst. Das gehäckselte Laub und andere Bioreste eignen sich exzellent zum Kompostieren, um wertvollen Dünger selbst herzustellen.

1.2. Typische Einsatzmöglichkeiten

Der Trend geht bei Herstellern wie Black & Decker und Einhell eindeutig zum weiter oben erwähnten 3-in-1-Laubsauger. Mit nur einem Gerät blasen Sie das Laub auf Ihrem Gartengrundstück zusammen und saugen es anschließen bequem auf, was Ihnen Wege spart. Bei diesen Modellen ist der Laubsauger mit einem Häcksler ausgestattet, sodass das Laub und Äste zugleich klein geschnitten werden.

Geht es um große und breite Flächen in parkähnlichen Gärten sowie auf öffentlichen Wegen, stehen Ihnen als Gewerbetreibender selbstfahrende Laubsauger zur Verfügung. Zumeist sind diese mit einem Benzinmotor sowie Vorwärts- und Rückwärtsgängen ausgestattet, sodass Sie Ihre Arbeit schnell und effizient durchführen. Dass es sich um Profi-Modelle handelt, ist bereits an den Anschaffungskosten von mehreren hundert Euro erkennbar.

2. Übersichtlicher Laubsauger-Vergleich: Welche Arten gibt es?

Selbstfahrende Laubsauger werden hier nicht weiter betrachtet, da diese vorwiegend im professionellen Bereich etwa bei der Landschafts- und Gartenpflege zum Einsatz kommen. Gleiches gilt für Laubsauger mit Zapfwelle, die an geeigneten Zugfahrzeugen eingehängt werden.

laubsauger im einsatz

Entfernen Sie Laub auf Gehwegen und Rasenflächen unkompliziert mit einem Laubsauger.

2.1. Die grundsätzlichen Typen in einer tabellarischen Übersicht

Laubsauger-Kategorie Eigenschaften
Benzin-Laubsauger
  • kraftvollste Variante, wenn es um ein effizientes und schnelles Arbeiten geht
  • kann problemlos auch genutzt werden, wenn das Laub noch nass und damit schwerer ist
  • wird ebenso wie Akku-Modelle ohne Kabel betrieben, was den Handlungsspielraum deutlich erhöht
  • ein großer Nachteil ist die immense Lautstärke, die nahezu immer über 100 dB (Dezibel) liegt
elektrischer Laubsauger
  • steht in zahlreichen Varianten zur Verfügung und gilt als leistungsstark
  • kann praktisch mit einer grenzenlosen Betriebsdauer ohne Arbeitsunterbrechung genutzt werden
  • in Sachen Lautstärke hat er bei in der Leistung vergleichbaren Modellen die Nase vorne
  • als nachteilig wird empfunden, dass diese Variante nicht ohne Kabel auskommt und eine Stromquelle benötigt wird
Akku-Laubsauger
  • je nach Marke und Modell ist der Laubsauger mit Akku und Ladegerät erhältlich
  • bietet ein hohes Maß an Handlungsspielraum, da er kabellos betrieben wird
  • gilt als sehr umweltfreundlich, ist aber zumeist etwas lauter als die Elektro-Variante
  • die Einsatzzeit und Leistung sind beschränkt und hängen maßgeblich von der Kapazität der Akkus ab

2.2. Laubsauger und die grundsätzlichen Eigenschaften in der Übersicht

Unabhängig von der jeweiligen Betriebsart werden die wichtigsten Attribute der Laubsauger nochmals in komprimierter Form zusammengefasst.

    Vorteile
  • das Entfernen von Laub wird durch einen Laubsauger mit Fangsack deutlich beschleunigt, sodass Sie im Herbst viel Zeit sparen
  • aufgrund der Ergonomie, verbunden mit dem Ansaugeffekt, ersparen Sie sich das anstrengende Bücken wie beim Laub-Auffegen
  • durch einen Laubsauger mit Häcksler und Gebläse erweitern Sie den Handlungsspielraum und bereiten die Bioabfälle direkt kompostierbar auf
  • vielseitig verwendbar auf Rasenflächen, Gehwegen und auf der Zufahrt zur eigenen Garage
    Nachteile
  • laut diverser Laubsauger-Tests wird der Lärmpegel als ein großer Nachteil empfunden
  • der zugehörige Laubsauger-Sack hat nur ein begrenzten Füllvolumen und muss häufiger entleert werden
  • kann Schäden im Ökosystem hervorrufen, da auch für den Garten nützliche Insekten mit aufgesaugt werden

3. Wichtige Laubsauger-Auswahlkriterien: Worauf muss ich besonders achten?

Bei der Suche nach dem besten Laubsauger für Ihren Bedarf in passender Farbe gibt es neben der Betriebsart weitere wichtige Anhaltspunkte, die Sie berücksichtigen sollten. Zu den wichtigsten vorab gestellten Fragen zählen folgende beiden:

  • Lieber ein Gerät mit Akku oder Kabel?
  • Ist beim Akku-Laubsauger ein Ladegerät mit dabei?

Ersteres lässt sich nicht pauschal beantworten, da es u.a. auf eine Stromquelle in Reichweite des Einsatzortes ankommt und auf die Länge des Einsatzes, die für den Laubsauger vorgesehen ist. Ob ein Ladegerät im Lieferumfang eines Akku-Laubsaugers enthalten ist, können Sie den jeweiligen Produktinformationen entnehmen. Tatsächlich ist es bei einigen Modellen der Fall, dass der Akku samt Ladegerät nachträglich hinzugekauft werden muss.

3.1. Die Größe und das Gewicht

laubsauger saugt laub auf

Im Gegensatz zum Laubbläser saugt der Laubsauger das Laub tatsächlich auf und lässt so keine Laubhaufen zurück.

Wichtig sind die Länge und der Durchmesser des Blasrohres, um Ihnen ein effizientes Arbeiten in aufrechter Haltung zu ermöglichen. Außerdem spielt das Eigengewicht der Helfer eine Rolle. Die Angaben schwanken je nach Marke und Modell zwischen ca. 3 bis nahezu 6 kg, was sich bei längeren Einsatzzeiten bemerkbar macht. Achten Sie darauf, ob ein Schultergurt im Lieferumfang enthalten ist.

3.2. Die Leistung

Bei der Leistung sind die Werte hinsichtlich der Saugleistung entscheidend. Dabei wird angegeben, wie viel Luft pro Minute angesaugt wird. Top-Geräte schaffen bis zu 15 m³/min. Ist ein Gebläse integriert, wird dessen Geschwindigkeit in km/h bestimmt. Informationen dazu erhalten Sie im Tabellenvergleich sowie in den Produktbeschreibungen. In beiden Fällen ist eine Geschwindigkeitsregulierung sinnvoll.

3.3. Sinnvolles Zubehör

Typische Beispiele sind markenkompatible Flachdüsen und Reinigungssets, um die Dachrinne von Laub zu befreien. Sofern benötigt, machen auch Zweitakkus Sinn, um die Betriebszeit der Laubsauger zu erhöhen. Bei einigen Marken können Sie die Akkus und das Ladegerät systemübergreifend beispielsweise auch für Heckenscheren und weitere Helfer nutzen.

Tipp: Wie in diversen Laubsauger-Tests nachgelesen werden kann, lautet die Empfehlung, das Gerät nicht permanent unter Volldampf zu nutzen. Dies ist zum einen eine Frage des Schallpegels und zum anderen schonen Sie den Motor, wenn Sie in großen Teilen mit halber Kraft arbeiten. Bei einem Laubsauger mit Akku und Ladegerät verlängern Sie zudem die Betriebsdauer, was auch für Benziner gilt.

4. Laubsauger-Hersteller: Welche Marken sind besonders beliebt?

mann mit laubsauger mit vollem beutel

Laubsauger bekommen Sie z. B. als kabelgebundene oder als mit Akku betriebene Variante.

Vom Laubsauger-Traktor bis hin zu Modellen für den Privatgebrauch im modernen Design steht Ihnen eine große Auswahl bekannter Hersteller zur Verfügung. Einen guten Ruf haben sich die beispielsweise die nachfolgend gelisteten erarbeitet, da sie bei diversen Laubsauger-Tests im Internet häufiger gut abschneiden:

  • AL-KO
  • Atika
  • Black & Decker
  • Bosch
  • Einhell
  • Gardena
  • Gardol

Sind Sie auf der Suche nach einem multifunktionalen und zugleich günstigen Laubsauger, kann sich der Blick auf Sonderaktionen in 2023 etwa bei Bauhaus sowie anderen Händlern lohnen.

5. Laubsauger-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Laubsaugern

5.1. Hat die Stiftung Warentest einen hilfreichen Laubsauger-Test veröffentlicht?

Da der letzte Beitrag auf dem Portal der Verbraucherorganisation von 2017 stammt, kann Ihnen an dieser Stelle kein aktueller Laubsauger mit Testsieger-Qualitäten präsentiert werden.

» Mehr Informationen

5.2. Wie gut sind Laubsauger?

Je nach Leistung und Einsatzbereich arbeiten sie zuverlässig, wobei Nachteile wie die Lautstärke in Kauf genommen werden müssen.

laub wird von laubsauger hochgesogen

Aufgrund der meist hohen Lautstärke dürfen Sie einen Laubsauger in vielen Gegenden nicht um jede Uhrzeit verwenden.

» Mehr Informationen

5.3. Ab wann gilt ein Laubsauger als leise?

Laubsauger, die unter einem Wert von ca. 85 dB bleiben, gelten als leise, wobei dieser Wert nur selten unterschritten wird.

» Mehr Informationen

5.4. Wie teuer ist ein Laubsauger?

Sie erhalten einfache Laubsauger mit großer Sicherheit für unter 100 Euro. Laubsauger, die fahrbar sind, liegen dagegen schnell bei 500 Euro und weitaus mehr.

» Mehr Informationen

5.5. Wo kann ich einen Laubsauger kaufen?

Sie bestellen Laubsauger in großen Internet-Shops bei Amazon oder eBay sowie bei den Herstellern selbst und alternativ stationär in großen Baumärkten.

» Mehr Informationen

5.6. Was ist besser: ein Laubbläser oder ein Laubsauger?

Einen Laubbläser nutzen Sie, um Blätter vom Boden wegzupusten. Der Laubsauger sammelt hingegen das Laub gleich ein. Beide Varianten gibt es als Akku-Gerät oder benzinbetriebene Variante. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Nutzung stets einen Gehörschutz tragen.

» Mehr Informationen

5.7. Wie viel kostet ein günstiger Laubsauger?

Für einen günstigen Laubsauger geben Sie nicht mehr als 100 Euro aus. Im mittleren Preisbereich zahlen Sie zwischen 150 und 400 Euro. Sie finden aber auch Laubsauger, die mit mehr als 900 oder 1.000 Euro noch deutlich teurer sind.

» Mehr Informationen

Welche Noten erhielten die einzelnen Laubsauger in unserem Vergleich?

Ihren persönlichen Laubsauger Testsieger können Sie aus folgender Liste auswählen:

  • Erster Platz - sehr gut: 952715645 von Husqvarna - beispielhafter Internetpreis: 374 Euro
  • Zweiter Platz - sehr gut: DUB363ZV von Makita - beispielhafter Internetpreis: 236 Euro
  • Dritter Platz - sehr gut: DUB363PT2V von Makita - beispielhafter Internetpreis: 445 Euro
  • Vierter Platz - sehr gut: Black+Decker BCBLV3625L1-QW von Black+Decker - beispielhafter Internetpreis: 209 Euro
  • Fünfter Platz - sehr gut: OBV18 von Ryobi - beispielhafter Internetpreis: 180 Euro
  • Sechster Platz - sehr gut: Black+Decker Elektro Laubsauger von Black & Decker - beispielhafter Internetpreis: 109 Euro
  • Siebter Platz - sehr gut: FX-LBS126 von FUXTEC - beispielhafter Internetpreis: 144 Euro
  • Achter Platz - gut: UniversalGarden Tidy 2300 von Bosch - beispielhafter Internetpreis: 88 Euro
  • Neunter Platz - gut: SH 86 C-E von STIHL - beispielhafter Internetpreis: 785 Euro
  • Zehnter Platz - gut: WG505E von Worx - beispielhafter Internetpreis: 100 Euro

Die Auflistung zeigt: Von den insgesamt 12 unterschiedlichen Herstellern teilen sich die Laubsauger in 7 "sehr gute" Laubsauger und 9 "gute" Laubsauger auf. Der Vergleichssieger 952715645 von Husqvarna erhielt im Ranking unter allen Benotungen die beste Auszeichnung und kostet zugleich lediglich 374,30 Euro.

Der Laubsauger-Hersteller Einhell stellt mit 3 Produkten die meisten Laubsauger in der Vergleichstabelle zum Laubsauger-Vergleich auf.

Mehr Informationen »

Welche Hersteller hat die Redaktion im Laubsauger-Vergleich verglichen und bewertet?

Im Laubsauger-Vergleich stellen wir Ihnen 16 verschiedene Produkte von 12 unterschiedlichen Herstellern vor. Sehen Sie anhand unserer Tabelle, welche Laubsauger die Redaktion am meisten überzeugen konnte. Mehr Informationen »

Innerhalb welcher Preiskategorie liegen die Laubsauger aus dem Laubsauger-Vergleich?

Die Laubsauger im Laubsauger-Vergleich lassen sich in drei verschiedene Kategorien einordnen: Vom teuersten Produkt für 785,45 Euro über die mittlere Preisklasse mit 194,63 Euro bis hin zum günstigen Produkt für 43,86 Euro haben wir für Sie verschiedene Laubsauger ausgewählt. Mehr Informationen »

Welcher Laubsauger erhielt insgesamt die beste Kundenbewertung?

Der SH 86 C-E von STIHL ist nicht nur unserer Redaktion besonders positiv aufgefallen, sondern wurde auch von den Kunden mit 4,9 überdurchschnittlich gut bewertet. Mehr Informationen »

Wie viele Laubsauger wurden mit "SEHR GUT" bewertet?

Im Laubsauger-Vergleich erhielten folgende 7 Laubsauger die Note "SEHR GUT": 952715645 von Husqvarna, DUB363ZV von Makita, DUB363PT2V von Makita, Black+Decker BCBLV3625L1-QW von Black+Decker, OBV18 von Ryobi, Black+Decker Elektro Laubsauger von Black & Decker und FX-LBS126 von FUXTEC Mehr Informationen »

Welche weiteren Artikel haben Kunden, die einen Laubsauger gekauft haben, noch gesucht?

Unsere Recherche hat gezeigt: Käufer, die einen Laubsauger in ihren Warenkorb gelegt haben, interessieren sich in der Regel auch für ähnliche Produkte, beispielsweise Stihl Laubsauger, Laubsauger Stihl und Makita-Laubsauger. Mehr Informationen »

Die besten Laubsauger im Test bzw. Vergleich - 16 Laubsauger in der Bestenliste

Produktbezeichnung Vergleichsergebnis Preis in Euro bei Amazon Kundenwertung Produkt anschauen
952715645 von Husqvarna Vergleichssieger 374,30 4,0 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
DUB363ZV von Makita Preis-Leistungs-Sieger 235,77 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
DUB363PT2V von Makita 444,99 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Black+Decker BCBLV3625L1-QW von Black+Decker 209,35 3,9 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
OBV18 von Ryobi 179,95 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Black+Decker Elektro Laubsauger von Black & Decker 109,25 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
FX-LBS126 von FUXTEC 144,00 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
UniversalGarden Tidy 2300 von Bosch 88,00 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SH 86 C-E von STIHL 785,45 4,9 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WG505E von Worx 99,99 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
GC-EL 3000 E von Einhell 65,00 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
GE-CL 36/230 Li E-Solo von Einhell 99,95 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Black+Decker BEBLV301 von Black & Decker 95,00 3,8 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
94381 GLS 3000 VARIO von Güde 44,30 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ErgoJet 3000 von Gardena 94,89 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
GC-EL 3024 E von Einhell 43,86 3,9 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen