Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Lötstation Vergleich 2023

Das Wichtigste in Kürze
  • Lötstationen sind zum Verbinden und Trennen sehr kleiner metallischer Komponenten sowie von Kabeln konzipiert. Dazu wird entweder das Metall selbst oder ein Stück Lötzinn durch die hohe Temperatur an der feinen Spitze des Lötstation-Kolbens geschmolzen und auf die gewünschte Weise verbunden.
  • Die meisten Lötstationen sind mit einem Netzteil ausgestattet und werden direkt an den Hausstrom angeschlossen. Sie können sich jedoch auch für eine Akku-Lötstation entscheiden. Die Akku-Varianten bieten Ihnen in der Regel noch mehr Flexibilität.
  • Vorwiegend wird zwischen analogen und digitalen Lötstationen unterschieden. Während erstere deutlich günstiger und für Einsteiger sehr gut geeignet sind, sollten Sie sich für sehr präzise Arbeiten eher ein digitales Gerät zulegen.

loetstation test

Sie möchten sich eine Lötstation anschaffen, wissen aber nicht, worauf Sie bei Ihrer Auswahl achten sollten? In unserer Kaufberatung stellen wir Ihnen 2023 diverse Hersteller und die wichtigsten Kaufkriterien vor, die Sie kennen und einordnen können sollten.

Zudem erklären wir, welche unterschiedlichen Arten von Lötgeräten es gibt, welche Lötstationen für Anfänger am besten geeignet sind und welche Vorteile Akku-Lötstationen gegenüber konventionellen Modellen mit Netzkabel aufweisen.

1. Was genau ist eine Lötstation und wie ist eine Lötstation aufgebaut?

Welche Lötstation sollte für Elektronik verwendet werden?

Möchten Sie kleinste Elemente auf einer Platine beziehungsweise einer Leiterplatte löten, sollten Sie sich für eine Lötstation für SMD-Arbeiten und / oder für ein digitales Modell entscheiden. So können Sie nicht nur sehr präzise die Temperatur bestimmen, sondern auch punktgenau arbeiten. Eine Heißluft-Lötstation bietet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, vollkommen berührungslos vorzugehen.

Eine Lötstation ist ein Gerät, das aus einer Basistation mit Steuerungselementen und Stromaufnahme, einem Lötkolben und entsprechender Halterung sowie einem Schwamm besteht. Oft ist zudem eine Rollenaufhängung für den Lötzinn vorhanden.

Am vorderen Ende des Lötkolbens befindet sich eine aufheizbare Spitze, deren Temperatur über eine entsprechende Steuerung am Basisgerät eingestellt wird. Mit der Spitze lässt sich Lötzinn verflüssigen, der dann als Verbindung zwischen zwei metallischen Komponenten zu nutzen ist. So lassen sich zum Beispiel mechanische Einzelelemente, zerbrochene Teile einer einzelnen Metallkomponente oder elektrische Verbindungen sicher zusammenfügen.

Alternativ können Sie eine bestehende Verbindung zwischen zwei Metallen durch das Heranführen der heißen Spitze lösen. Diesen Vorgang bezeichnet man als Entlöten. Möglich sind für beide Vorgehen häufig Temperaturen zwischen 90 und 490 Grad Celsius.

Es gibt auch Hart- und Hochtemperaturlötgeräte, die noch deutlich höhere Gradzahlen erreichen, für Privatpersonen aber in den seltensten Fällen eine sinnvolle Anschaffung sind. Ähnliches gilt für Ultraschall-Lötstationen, die unter anderem zum Anbringen von Komponenten auf Glasflächen von Solarstationen zum Einsatz kommen.

Anders als ein einzelner Lötkolben weisen Lötstationen oft eine höhere Leistung auf. Zudem lässt sich die Temperatur deutlich präziser einstellen, da eine entsprechende Steuerung am Basisgerät zur Verfügung steht. Zusätzliche Funktionen wie eine automatische Abschaltung, Standby-Modi und ein Passwortschutz sorgen ebenfalls für ein komfortableres und sichereres Arbeiten.

Außerdem werden die Stationen mit einer galvanischen Kleinspannung betrieben, die vom eigentlichen Stromnetz getrennt ist. Somit wird die Gefahr vermindert, dass besonders empfindliche Komponenten Schaden nehmen – etwa durch Ableitströme oder statische Aufladung.

Zudem gewähren Ihnen Lötstationen mehr Flexibilität während des Arbeitens, da der Kolben selbst nicht mit einem in eine Steckdose führenden Kabel verbunden ist. Allerdings müssen Sie für die Anschaffung etwas höhere Kosten einplanen als für einen separaten Lötkolben, wie Tests belegen. Auch das Gewicht der Station ist etwas höher und das Transportieren weniger komfortabel – wobei Modelle mit einem Koffer hier Abhilfe schaffen.

loetstation vergleich

Eine Lötstation besteht meist aus dem eigentlichen Lötkolben, einer Basisstation, einer Lötkolben-Halterung und einem Schwamm.

2. In welche Kategorien lassen sich Lötstationen unterteilen?

Vorwiegend lässt sich zwischen zwei Lötstationen-Typen unterscheiden: den analogen und den digitalen Modellen. Nachfolgend stellen wir Ihnen beide Varianten vor, um Ihnen Ihre Kaufentscheidung zu erleichtern.

Art der Lötstation Eigenschaften
Analoge Lötstation
  • Temperatur über Drehregler anzupassen und auf entsprechender Skala grob abzulesen
  • Aufheizstatus meist über LED-Anzeige ablesbar
  • eher günstige Lötstationen
  • wartungsarm, da weniger technische Komponenten verbaut sind
  • keine oder nur wenige zusätzliche Einstellmöglichkeiten
Digitale Lötstation
  • Aufheizstatus und Temperatur exakt angezeigt und regelbar
  • dank exakt bestimmbarer Temperatur auch für sehr präzise Arbeiten nutzbar
  • zusätzliche Einstelloptionen, wie Temperatursperren oder Fixtemperaturen
  • da mehr und sensiblere Technik verbaut ist, auch störungsanfälliger
  • höhere Anschaffungskosten

3. Lötstationen in Tests: Wie finden Sie das perfekte Lötstation-Set für Ihr Projekt?

loetstation kaufen

Mit einer digitalen Lötstation können Sie die Temperatur der Lötspitze punktgenau einstellen.

Um die ideale Lötstation zu finden, sollten Sie einige Auswahlkriterien gründlich prüfen. Dazu gehören insbesondere:

  • Anzeige und Display
  • Durchmesser der Lötspitze
  • Spannung und Temperatur
  • Anheizzeit und Nutzungsdauer
  • Beleuchtung
  • Zubehör und Aufbewahrung

Haben Sie sich für eine analoge oder digitale Station entschieden, sollten Sie prüfen, wie viele und welche Lötspitzen im Lieferumfang enthalten sind. Gröbere Meißel-Spitzen sind vorwiegend für das Verzinnen von Kabeln und zur Durchführung gröberer Lötarbeiten geeignet. Feinere Bleistiftspitzen von etwa 0,8 Millimetern sind hingegen eher für Feinarbeiten vorgesehen.

Besonders feine Bleistiftspitzen mit nur 0,3 Millimetern sollten Sie nutzen, wenn Sie auch Arbeiten an hochempfindlichen Leiterplatten durchführen möchten. Vor allem Lötstationen für SMD-Arbeiten beinhalten daher oft bereits besagte Spitzen. SMD steht für Surface-Mounting-Technology und beschreibt die Montage kleinster Bauteile auf der Oberfläche einer Leiterplatte.

Darüber hinaus können Sie sich für sogenannte Heißluft-Lötstationen entscheiden. Welche Vorteile Ihnen diese Modelle bringen, haben wir für Sie ebenfalls in unserer Kaufberatung zusammengetragen:

    Vorteile
  • gleichmäßigeres Erwärmen des Lötzinns
  • mit Heißluft auch berührungsfreies Trennen und Verbinden von Elementen möglich
  • ideale Lötstation für Platinen und filigrane Bauteile
    Nachteile
  • etwas mehr Übung nötig
  • Heißluft-Lötstationen teurer in der Anschaffung

Des Weiteren werden Infrarot-Lötstationen angeboten, die ebenfalls eher für den professionellen Gebrauch konzipiert sind. Die Infrarot-Varianten ermöglichen eine besonders punktgenaue Hitzekonzentration und eignen sich damit auch für Arbeiten an besonders kleinteiligen Komponenten.

loetstation testsieger

Die Arbeit mit einer Lötstation ist üblicherweise komfortabler und sicherer als mit einem einzelnen Lötkolben.

Die Aufnahmeleistung der meisten Lötstationen liegt, Tests im Internet zufolge, zwischen 30 und 130 Watt. Ein Modell bis 60W ist üblicherweise vollkommen ausreichend, wenn Sie mit Ihrer Lötstation Bausätze kreieren oder kleinere Reparaturen durchführen möchten. Allerdings sollten Sie bei Geräten dieser Art von einigen Minuten Anheizzeit ausgehen.

Planen Sie hingegen, stärkere Kabel zu verzinnen, und wünschen Sie sich eine kürzere Anheizzeit von circa 30 Sekunden, sollten Sie eher eine Lötstation ab 80W wählen. Steht für Sie die schnelle Anheizzeit im Vordergrund, empfiehlt sich außerdem der Kauf einer Lötstation mit Induktions-Spule. Zudem können Sie sich für eine Lötstation mit Absaugung entscheiden, die den potenziell giftigen Lötrauch unmittelbar einsaugt. Auch diese Lötstationen weisen 80W oder mehr auf.

Ist Ihnen neben einer besonders kurzen Anheizzeit auch wichtig, stabilere Kupfer- und Messingelemente löten zu können, oder möchten Sie schwerere Kabel bearbeiten, sollten Sie zu einem Modell ab 90W greifen.

Hinweis: Einige digitale Lötstationen sind mit einem Passwortschutz ausgestattet. Die Wahl eines solchen Modells ergibt vor allem dann Sinn, wenn Sie im Haushalt lebende Kinder von der Lötstation fernhalten beziehungsweise eine Nutzung verhindern möchten. Praktisch ist der Schutz auch dann, wenn Sie eine Lötstation für eine Einrichtung anschaffen, in der mehrere, aber nur bestimmte Personen die Station nutzen sollen.

Prüfen Sie abschließend, welches Zubehör im Lieferumfang enthalten ist. Soll das Gerät keinen permanenten Platz in der Garage oder Werkstatt erhalten, können Sie sich beispielsweise eine Lötstation im Koffer anschaffen, die sich nach der Benutzung problemlos und sicher verstauen lässt. Viele Modelle werden zudem mit einem Grundstock an Lötdraht angeboten.

Lötstationen mit integrierter Lupe und Beleuchtung unterhalb der Lötspitze sind praktisch, wenn Sie häufig sehr filigrane Arbeiten an Schmuck, feinen Kabeln oder sehr kleinen, sensiblen Bauteilen vornehmen. Eine Lötstation mit Absaugung schützt Sie vor dem Einatmen möglicherweise gesundheitsgefährdender Stoffe und eine Lötstation mit Entlötpumpe ist perfekt für Sie, wenn Sie verflüssigten Lötzinn auch problemlos wieder entfernen möchten.

4. Von welchen Herstellern können Sie Lötstationen kaufen?

Lötstationen für Bausätze, Platinen und Reparaturen werden von vielen verschiedenen Technik-Marken angeboten. Zu den bekanntesten unter ihnen gehören:

  • Ersa
  • Weller
  • JBC
  • Toolcraft
  • Velleman
  • ELV
  • ChiliTec
  • Conrad

5. Lötstationen-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Lötstationen

Sie haben weitere Fragen zu Lötstationen, die bislang nicht geklärt wurden? Auch diese möchten wir zum Abschluss unseres Lötstation-Vergleichs für Sie beantworten, sodass Sie die für Sie beste Lötstation ausmachen können.

5.1. Welche Lötstation ist für den Modellbau zu empfehlen?

Für den Modellbau können Sie eine recht günstige Lötstation wählen. Sie benötigen nicht unbedingt mehr als 80 oder 90 Watt, können auch mit analogen Geräten arbeiten und spezielle SMD-, Infrarot- oder Heißluft-Lötstationen sind ebenfalls nicht nötig.

» Mehr Informationen

5.2. Wie viel kostet ein Lötstation-Set?

Günstige Lötstationen sind schon ab etwa 50 Euro erhältlich. Suchen Sie nach einem digitalen Modell mit größerem Funktionsumfang, können Sie allerdings eher mit einem Preis zwischen 60 und 160 Euro rechnen.

Professionelle Modelle schlagen hingegen mit mehreren hundert bis tausend Euro zu Buche, sind allerdings für den Privatgebrauch auch nur in den seltensten Fällen nötig.

» Mehr Informationen

5.3. Wo können Sie Lötgeräte erwerben?

Lötstationen für Modellbau-, Bastel- und Reparaturarbeiten können Sie unter anderem in Baumärkten kaufen. Zudem werden hin und wieder günstige Lötstationen bei Aldi und Lidl angeboten – im Rahmen bestimmter Angebotswochen.

Möchten Sie allerdings aus möglichst vielen verschiedenen Löt- und Heißluftstationen wählen und sich dennoch den besten Preis sichern, sollten Sie sich online nach Ihrem persönlichen Lötstationen-Testsieger umschauen. Nutzen Sie gerne unsere obige Vergleichstabelle, um Ihre Online-Suche nach geeigneten Lötsets zu starten.

loetstation guenstig

Für das Löten kleinster Komponenten auf Platinen beziehungsweise Leiterplatten bieten sich Heißluft- und SMD-Lötstationen an. In jedem Fall sollten Sie aber ein digital einstellbares Modell nutzen.

» Mehr Informationen

5.4. Welche Lötstation ist für Anfänger am besten geeignet?

Anfänger sollten sich zunächst an einer günstigen Lötstation versuchen. Vor allem dann, wenn Sie vorrangig Modelle und Bausätze mithilfe Ihrer Station zusammenfügen möchten, reicht eine sehr simple, analoge Variante mit niedriger bis mittlerer Wattzahl aus.

Schaffen Sie sich die Lötstation an, um kleinere Reparaturen an Kabeln, elektrischen und mechanischen Komponenten vorzunehmen, sollten Sie hingegen eher zu einer digitalen Station greifen, die eine präzisere Temperatureinstellung erlaubt.

Es ist jedoch insbesondere für Anfänger nicht nötig, sich eine Infrarot- oder SMD-Lötstation anzuschaffen, die generell eher für den Gebrauch durch erfahrene Nutzer und Profis konzipiert und außerdem deutlich teurer in der Anschaffung sind.

» Mehr Informationen

5.5. Gibt es einen Lötstation-Test der Stiftung Warentest?

Einen konkreten Test zu Lötstationen oder Lötkolben führte die Stiftung bislang nicht durch. Das Verbraucherschutzinstitut veröffentlichte lediglich einen Bericht darüber, dass sich die professionelle Reparatur von Haushaltsgeräten bei durchgeschmorten Kabeln und ähnlichen Problemen oft nicht lohnt, da die Preise so hoch angesetzt werden, dass der Kauf eines neuen Gerätes rentabler wäre.

Sind Sie allerdings mithilfe einer Lötstation beziehungsweise eines Lötkolbens imstande, kleine Reparaturen selbst auszuführen, kann sich dies durchaus lohnen und schont sogar die Umwelt.

» Mehr Informationen

5.6. Was kostet eine Lötstation?

Eine günstige Lötstation erhalten Sie bereits für rund 20 Euro. Hierbei handelt es sich oftmals um sehr einfache Modelle. Ansonsten zahlen Sie für eine Lötstation zwischen 80 und 300 Euro. Es gibt aber auch Lötstationen, die mehr als 600 Euro kosten.

» Mehr Informationen

5.7. Warum ist eine Lötstation sinnvoll?

Der Vorteil einer Lötstation besteht darin, dass Sie Energiequelle und den Lötkolben in einem Set erhalten. Beide Komponenten sind entsprechend perfekt aufeinander abgestimmt.


» Mehr Informationen

Quellenverzeichnis

Akande, T. (2021, 4. Februar). Infrarot Lötstation – Das Werkzeug für den präzisen Bastler. infrarot-geraete.de. Abgerufen am 12. April 2022, von https://infrarot-geraete.de/infrarot-loetstation/#Welche_Vorteile_hat_eine_Infrarot_Lotstation
Bäumer, S. (2016, 18. September). Lötkolben und Lötstation im Vergleich – Kaufberatung. blog.conrad.at. Abgerufen am 12. April 2022, von https://blog.conrad.at/loetkolben-und-loetstation-im-vergleich-kaufberatung/?cookie-state-change=1649499747922
Ziemer, T. (2016, 6. Juni). Wie funktioniert ein Lötkolben: Aufbau und Funktionsweise. FOCUS.de. Abgerufen am 12. April 2022, von https://praxistipps.focus.de/wie-funktioniert-ein-loetkolben-aufbau-und-funktionsweise_52196#:%7E:text=Damit%20die%20L%C3%B6tspitze%20nicht%20unter,vorzuw%C3%A4rmen%2C%20die%20Sie%20zusammenl%C3%B6ten%20m%C3%B6chten.

Welche Noten erhielten die einzelnen Lötstation in unserem Vergleich?

Ihren persönlichen Lötstation Testsieger können Sie aus folgender Liste auswählen:

  • Erster Platz - sehr gut: RDS80 von Ersa - beispielhafter Internetpreis: 176 Euro
  • Zweiter Platz - sehr gut: WE 1010 (T0053298699) Lötstation von Weller - beispielhafter Internetpreis: 154 Euro
  • Dritter Platz - sehr gut: BK32501 von Lytool - beispielhafter Internetpreis: 135 Euro
  • Vierter Platz - sehr gut: 0IC1300 von Ersa - beispielhafter Internetpreis: 172 Euro
  • Fünfter Platz - sehr gut: Part_B08C51QRH5 von Preciva - beispielhafter Internetpreis: 90 Euro
  • Sechster Platz - sehr gut: Analog 60 von Ersa - beispielhafter Internetpreis: 191 Euro
  • Siebter Platz - sehr gut: ZD 931 von Komerci - beispielhafter Internetpreis: 65 Euro
  • Achter Platz - sehr gut: 65W von Tilswall - beispielhafter Internetpreis: 49 Euro
  • Neunter Platz - sehr gut: ZLS2L von Transmedia - beispielhafter Internetpreis: 79 Euro
  • Zehnter Platz - sehr gut: Lötkolben Set Black von Preciva - beispielhafter Internetpreis: 54 Euro

Die Auflistung zeigt: Von den insgesamt 10 unterschiedlichen Herstellern teilen sich die Lötstation in 10 "sehr gute" Lötstation und 4 "gute" Lötstation auf. Der Vergleichssieger RDS80 von Ersa erhielt im Ranking unter allen Benotungen die beste Auszeichnung und kostet zugleich lediglich 175,94 Euro.

Der Lötstation-Hersteller Ersa stellt mit 3 Produkten die meisten Lötstation in der Vergleichstabelle zum Lötstation-Vergleich auf.

Mehr Informationen »

Welche Hersteller hat die Redaktion im Lötstation-Vergleich verglichen und bewertet?

Im Lötstation-Vergleich stellen wir Ihnen 14 verschiedene Produkte von 10 unterschiedlichen Herstellern vor. Sehen Sie anhand unserer Tabelle, welche Lötstation die Redaktion am meisten überzeugen konnte. Mehr Informationen »

Innerhalb welcher Preiskategorie liegen die Lötstation aus dem Lötstation-Vergleich?

Die Lötstation im Lötstation-Vergleich lassen sich in drei verschiedene Kategorien einordnen: Vom teuersten Produkt für 190,62 Euro über die mittlere Preisklasse mit 95,93 Euro bis hin zum günstigen Produkt für 35,99 Euro haben wir für Sie verschiedene Lötstation ausgewählt. Mehr Informationen »

Welche Lötstation erhielt insgesamt die beste Kundenbewertung?

Die BK32501 von Lytool ist nicht nur unserer Redaktion besonders positiv aufgefallen, sondern wurde auch von den Kunden mit 4,7 überdurchschnittlich gut bewertet. Mehr Informationen »

Wie viele Lötstation wurden mit "SEHR GUT" bewertet?

Im Lötstation-Vergleich erhielten folgende 10 Lötstation die Note "SEHR GUT": RDS80 von Ersa, WE 1010 (T0053298699) Lötstation von Weller, BK32501 von Lytool, 0IC1300 von Ersa, Part_B08C51QRH5 von Preciva, Analog 60 von Ersa, ZD 931 von Komerci, 65W von Tilswall, ZLS2L von Transmedia und Lötkolben Set Black von Preciva Mehr Informationen »

Welche weiteren Artikel haben Kunden, die eine Lötstation gekauft haben, noch gesucht?

Unsere Recherche hat gezeigt: Käufer, die eine Lötstation in ihren Warenkorb gelegt haben, interessieren sich in der Regel auch für ähnliche Produkte, beispielsweise Weller Lötstation, Lötgerät und Ersa Lötstation. Mehr Informationen »

Die besten Lötstation im Test bzw. Vergleich - 14 Lötstation in der Bestenliste

Produktbezeichnung Vergleichsergebnis Preis in Euro bei Amazon Kundenwertung Produkt anschauen
RDS80 von Ersa Vergleichssieger 175,94 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WE 1010 (T0053298699) Lötstation von Weller Preis-Leistungs-Sieger 154,44 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BK32501 von Lytool 134,99 4,7 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
0IC1300 von Ersa 172,36 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Part_B08C51QRH5 von Preciva 89,99 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Analog 60 von Ersa 190,62 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ZD 931 von Komerci 65,40 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
65W von Tilswall 48,99 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ZLS2L von Transmedia 79,00 4,2 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lötkolben Set Black von Preciva 53,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ZD-937ESD von Komerci 61,70 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lötstation 6017 von NAHKZNY 39,64 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
EN1 von Keytape 39,99 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
926V3-Blau von Tauara 35,99 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen