Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

Mini Taschenlampen-Vergleich 2019

Wir präsentieren Ihnen die besten Mini Taschenlampen auf unserem Test- und Vergleichsportal.

Taschenlampen sind hilfreiche Begleiter im Alltag. Doch oft benötigt man ein wenig Extra-Licht unterwegs, nachts, beim Zelten oder um den Motor zu inspizieren. Mit Mini-Taschenlampen bekommen Sie trotz der kleinen Größe tragbare, leistungsfähige Taschenlampen, die wenig wiegen und in jede Jackentasche passen.

Inzwischen werden die meisten Mini-Taschenlampen mit LED Lichtern hergestellt und stehen der Leuchtkraft großer Modelle kaum nach. In Tests sind besonders Modelle für den Schlüsselanhänger beliebt. Machen Sie mit uns den Mini-Taschenlampen-Vergleich und finden Sie Ihren persönlichen Favoriten!

Kaufberatung zum Mini Taschenlampen-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren Mini Taschenlampen-Testsieger zu finden!

  • Durch die kompakte Bauweise ist eine Mini-Taschenlampen für einen Schlüsselbund bestens geeignet. Sie eignen sich zum Beispiel in unbeleuchteten Hauseingängen oder um das Auto in der Dunkelheit aufzuschließen.
  • Das Licht einer Mini-Taschenlampe kann problemlos eine Stärke von 100 Lumen oder mehr erreichen. Sie erhalten aber auch Modelle mit weniger Leuchtkraft, zum Beispiel in Kinderleuchten.
  • Sie können sich zwischen Modellen mit Batterien oder Akku entscheiden. Akku-Taschenlampen verursachen keine Folgekosten und sind umweltfreundlicher als die Batterie-Taschenlampen.

mini-taschenlampe-test

Bei allen Outdoor-Aktivitäten, wenn das Licht ausfällt oder für die erste Übernachtungsparty Ihres Kindes: Mini-Taschenlampen sind praktische Helfer in vielen Situationen. Bei einem Mini-Taschenlampen-Test finden Sie die Leuchtmittel auch unter den Bezeichnungen LED Mini-Taschenlampen oder Schlüsselbund-Lampe. Alles steht für ein Produkt: eine Taschenlampe mit LED-Birnen in besonders kleinem und leichtem Format.

Damit sind die Gleichheiten aber auch schon vorbei. Denn es gibt viele verschiedene Modelle von Mini-Taschenlampen. Sie können eine günstige LED Mini-Taschenlampe von einer unbekannten Marke kaufen oder eine Mini-Taschenlampe mit USB von einem bekannten Hersteller. Mit unserem Mini-Taschenlampen-Vergleich finden Sie heraus, über welche Mini-Taschenlampe Kinder sich besonders freuen, wie hell ein Modell für den Campingurlaub sein sollte und was ein Mini-Taschenlampen-Set alles bietet. Auch verraten wir Ihnen wie hell die stärkste Mini-LED Taschenlampe ist.

1. Vor- und Nachteile einer Stroboskop Mini-Taschenlampe

mini-taschenlampe-vergleichstest

Die kleinen Lampen sind passend für den Schlüsselanhänger.

Ein Mini-Taschenlampen-Test vergleicht viele verschiedene Modelle miteinander. Sie finden eine Minitaschenlampe mit Diffusor, mit Laserpointer oder für Ihren Schlüsselbund. Es gibt spezielle Mini-Taschenlampen für Kinder oder mit einer USB Buchse.

Besonderheiten sind Mini-Taschenlampen mit SOS-Modus oder Stroboskop-Funktion. Bei einer SOS-Funktion flackert in der Lampe bei Aktivierung automatisch das SOS-Morsezeichen auf. Bei der Stroboskop-Funktion wird ein Modus aktiviert, mit dem die Lampe besonders hell leuchtet und flackert. Sie soll potenzielle Angreifer in die Flucht schlagen und wird vor allem bei der Polizeiarbeit eingesetzt. Aber auch immer mehr Privatpersonen kaufen sie.

Weshalb eine solche Taschenlampe im Mini-Format allerdings weniger hilfreich in Notsituationen ist als erhofft, haben wir in unserer folgenden Pro-Contra-Tabelle zusammengefasst:

  • flackerndes Licht irritiert das Gegenüber
  • besonders hell
  • kann günstig gekauft werden
  • Aktivierung dauert einige Zeit
  • In Notfällen daher ungeeignet

Ein Mini-Taschenlampen-Test zeigt, auf was Sie achten müssen, um die passende kleine Taschenlampe für Ihren Zweck zu finden und welche Ausstattungsmerkmale besonders wichtig sind. Doch bevor es im Einzelnen darum geht, ob Sie eine aufladbare Mini-Taschenlampe kaufen sollten oder wie viel Lumen nötig sind, geht es darum, sich für eine der beiden grundsätzlichen Bedienungsvarianten zu entscheiden.

Es gibt Mini-Taschenlampen zum Drehen oder zum Schalten. Es kommt also darauf an, was Ihnen mehr liegt, um Ihre tragbare Lampe zum Leuchten zu bringen. In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen die beiden Arten zum An- und Ausschalten vor und erklären, wo die Plus- und Minuspunkte der unterschiedlichen Typen liegen:

Typ Beschreibung
Lampenkopf wird gedreht
  • beliebteste Art zum An- und Ausschalten von Mini-Taschenlampen
  • Drehfunktion ohne Probleme möglich
  • durch dieselbe Handbewegung werden die Leuchtstufen angepasst
  • nicht immer einhändige Bedienung möglich
  • Lampenkopf nicht immer fest verankert
Schaltknopf als Taste
  • nur eine Hand zur Bedienung nötig
  • schnelle Einstellung der Helligkeitsstufen
  • teilweise extra Schalter zum Ein- und Ausschalten und für Leuchtstufen
  • unbeabsichtigtes Einschalten möglich

2. Bunte Mini-Taschenlampen für Kinder

Es gibt Mini-Taschenlampen speziell für Kinder. Gerade wegen ihrer kleinen Grüße und des leichten Gewichtes eigenen sie sich besonders für den Nachwuchs. Die Hersteller achten hier auf eine besonders unkomplizierte Anwendung. Es gibt zudem viele Kinder Mini-Taschenlampen, die mit Comic-Figuren und bunt bedruckt sind. So hat Lego eine Ninjago Mini-Taschenlampe im Programm, die bei Kindern sehr beliebt ist.

mini-taschenlampe-vergleichstestsieger

Hochwertige Modelle bieten bis zu 100 Lumen.

Durch den oft besonders günstigen Preis ist es auch nicht schlimm, wenn eine Mini-Taschenlampe für Kinder auf dem Weg zur Schule oder zum Sport verloren geht. Achten Sie aber darauf, nur Mini-Taschenlampen mit maximal 15 Lumen für Ihren Nachwuchs zu erwerben. Grelles Licht kann das Augenlicht Ihrer Kinder schädigen.

Eine Mini-Taschenlampe mit 1000 Lumen werden Sie in einem Mini-Tasschenlampen-Test zwar nicht finden. Aber durch die fortschrittliche Technik, die viele Bauteile stark komprimieren kann, können zahlreiche Funktionen in einem kompakten Gehäuse verbaut werden. Und durch die LED-Lampen können auch die Kleinen sehr stark leuchten.

Als Gehäusematerial wird fast immer Aluminium oder robuster Kunststoff verwendet. Diese Materialien sind auch spritzwassergeschützt und nicht schwer. So bemerken Sie Ihre Schlüsselanhänger-Mini-Taschenlampe gar nicht, haben sie aber jederzeit griffbereit.

3. Kaufberatung zu Mini-Taschenlampen: wichtige Kriterien

LED: Standard auch bei Mini-Taschenlampen

Nicht nur herkömmliche Glühbirnen wurden in den letzten Jahren von LEDs verdrängt. Auch in Mini-Taschenlampen werden die energiesparenden Leuchtmittel eingesetzt. So ist eine Mini-Taschenlampe mit LED um ein Vielfaches heller als eine Taschenlampe mit normaler Glühbirne. Zudem leuchtet sie mehr Stunden am Stück und ist umweltfreundlich. Hochwertige LED Mini-Taschenlampen finden Sie beispielsweise bei Cree.

Eines ist allen Mini-Taschenlampen gleich: ihre kompakte Größe. Doch sonst finden Sie eine riesige Auswahl an verschiedenen Modellen auf dem Markt. Sie können sich für den Mini-Taschenlampen-Testsieger entscheiden – aber dieser muss für Ihre Zwecke nicht die beste Mini-Taschenlampe sein. Vielleicht suchen Sie ein spezielles Produkt für Outdoor oder möchten eine Mini-Taschenlampe bedrucken lassen? Im folgenden die wichtigsten Kaufkriterien, damit Sie den passenden Typ finden:

  • Helligkeit in Lumen
  • Leuchtstufen
  • Schalter-Typ
  • Leuchtweite in m
  • Leuchtmittel
  • max. Leuchtdauer in h
  • min. Leuchtdauer in min
  • Batterie/Akku
  • Maße in cm
  • Gewicht in g

3.1. So hell strahlen Mini-Taschenlampen

In Mini-Taschenlampen-Tests 2019 steht die Helligkeit im Vordergrund. Das Licht, das von der Lampe abgestrahlt wird, wird in Lumen angegeben. Der Wert steigt mit der Helligkeit. Vor über 30 Jahren kam eine Taschenlampe mit einer Glühbirne auf den Markt, die genau zwei Lumen hatte. Heute finden Sie LED Mini-Taschenlampen als Schlüsselanhänger, die gut und gerne in 100 Lumen strahlen. Es gibt sogar Modelle, die über 300 Lumen und damit die Leuchtkraft einer herkömmlichen 70-Watt-Glühbirne haben.

Die bislang hellste Minitaschenlampe auf dem deutschen Markt kann 360 Lumen aufweisen – von einer Mini-Taschenlampe mit 1000 Lumen sind die Entwickler also noch entfernt. Denn kleine AAA-Batterien können eine solche Helligkeit nicht bieten. Es soll aber bereits Minitaschenlampen-Testreihen mit 700 Lumen-Lampen geben. Aufgrund des kleinen Reflektors kann die Reichweite nicht die von großen Taschenlampen erreichen.

3.2. AAA-Batterien versus Li-Ion-Akkus

LED Mini-Taschenlampen, die mit AAA-Zellen ausgestattet sind, sind nicht viel größer als die Batterien an sich. Mini-Taschenlampen AAA sind in einem Mini-Taschenlampen-Test besonders oft zu sehen. Die gängigen Batterien können fast überall auf der Welt gekauft werden und lassen sich bei Bedarf mit herkömmlichen Akkus nachrüsten.

Teils werden auch Knopfzellen verwendet. Diese sind aber teuer, haben eine kürzere Leuchtdauer und sind nicht so weit verbreitet. Manche Mini-LED-Taschenlampen kommen aber auch mit fest installierten oder austauschbaren Lithium-Ionen-Akkus. Diese verfügen über eine höhere Energiedichte und sind noch leistungsfähiger. Zudem ist eine solche Mini-Taschenlampe aufladbar – ein weiterer Pluspunkt.

Tipp: Eine Mini-Taschenlampe USB kommt mit einem Micro-USB-Anschluss im Gehäuse und lässt sich einfach per angeschlossenem Kabel aufladen.

4. Mini-Taschenlampen: als Set, Geschenk oder Schlüsselanhänger

Besonders beliebt sind Mini-Taschenlampen-Schlüsselanhänger. So hat man das praktische Utensil immer dabei, ohne jeden Morgen daran denken zu müssen, es einzupacken. Sie können auch ein Mini-Taschenlampen-Set erwerben, in dem oft gleich mehrere LED Mini-Taschenlampen enthalten sind. So kann jeder in Ihrer Familie eine der kleinen Taschenlampen in jeweils eigener Farbe haben. Oder Sie machen einem Freund oder Bekannten eine Mini-Taschenlampe als Geschenk!

Tipp: Denken Sie daran, dass die Leuchtkraft von LED Mini-Taschenlampen stark ist. Gehen Sie vorsichtig damit um und leuchten Sie niemandem direkt in die Augen.

5. Fragen und Antworten rund um eine Mini-Taschenlampe

5.1. Welche Hersteller gibt es?

mini-taschenlampe-guenstig

LED-Taschenlampen kommen immer häufiger zum Einsatz.

Sie können eine Mini-Taschenlame bei Lidl kaufen oder einen bekannten Hersteller wie Ledlenser wählen. Die Preisspanne liegt zwischen günstigen drei und teuren 60 Euro, wobei die meisten Modelle zwischen 10 und 20 Euro kosten. Möchten Sie eine Mini-Taschenlampe oder auch ein ganzes Mini-Taschenlampen-Set von einem Markenhersteller, achten Sie auf eine der folgenden Marken:

  • Nitecore
  • Thrunite
  • Mecarmy
  • Fenix
  • Olight
  • Maglite
  • Ansmann
  • Ledlenser

5.2. Gibt es Mini-Taschenlampen mit Diffusor?

Unter einem Diffusor versteht man einen Lampenaufsatz in Zylinderform. Er ist aus milchigem Kunststoff gefertigt und verwandelt den normalerweise zielgerichteten Strahl einer Taschenlampe in ein raumfüllendes Umgebungslicht. Bislang sind nur sehr wenige Mini-Taschenlampen mit einem Diffusor ausgerüstet, da diese Bauteile normalerweise recht groß sind.

Die Marke Fenix hat zum Beispiel eine Schlüsselanhänger-Taschenlampe in Mini-Format mit Diffusor-Aufsatz auf den Markt gebracht. Sie eignet sich ideal zum Camping. Auch die UltraTac K18 ist eine ausgezeichnete Mini-Taschenlampe AAA mit besonders langer Brenndauer. Das Umgebungslicht ist zudem sehr weitläufig und die Bedienung einfach.

Hinweis: Die UltraTac K18 ist die stäkrste Mini-LED-Taschenlampe, die es bislang bei einem Mini-Taschenlampen-Vergleich gibt. Ihre Leistung beträgt max. 360 Lumen.

5.3. Gibt es Mini-Taschenlampen mit Laserpointer?

Machen Sie einen kleinen Taschenlampen-Test, sehen Sie, dass Sie eine Mini-Taschenlampe LED auch mit integriertem Laserpointer kaufen können. Die Produkte kommen mit energiesparenden LED-Lampen, deren normale Helligkeit allerdings bei geringen 15 Lumen liegen kann. Zudem ist ein zweiter Schalter für ein rotes Laserlicht integriert, mit dem die Mini-Taschenlampe extrem hell und gezielt im Dunkeln eine bestimmte Stelle anvisieren kann.

Der Laserpointer kann das Augenlicht beschädigen. Bei Kombinationsprodukten immer darauf achten, in den richtigen Modus zu schalten. Bei Gebrauch eines besonders hellen Laserpointers sollten Sie eine Schutzbrille tragen.

5.4. Gibt es einen Mini-Taschenlampe-Test von der Stiftung Warentest?

Der letzte allgemeine Taschenlampen-Test der Stiftung Warentest datiert aus dem Jahr 2005. Allerdings hat das Verbraucherportal im Januar 2019 eine ganze Ratgeberseite zu LED-Lampen, Sparlampen und sonstiger Beleuchtung veröffentlicht. Von der Ökobilanz bis hin zu spezifischen Begriffserklärungen finden Sie alles zum Thema.