Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

Nierengurt Vergleich 2018

Wir präsentieren Ihnen die besten Nierengurte auf dem Test- und Vergleichsportal von AUTO BILD.

Kaufberatung zum Nierengurt-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren Nierengurt-Testsieger zu finden!

  • Der Nierengurt gehört neben Handschuhen, dem Motorradhelm und den Stiefeln zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen eines Motorradfahrers.
  • Dabei hat der Nierengurt eine wichtige Funktion: Er stützt und schützt die Organe bei einem Sturz. Es handelt sich hierbei nicht um einen wärmenden, schmerzlindernden, medizinischen Nierengurt (bspw. aus Wolle), obwohl auch der Biker-Nierengurt genauso eine wärmende Funktion erfüllt.
  • Neben der Wahl des Materials (wärmendes Neopren oder atmungsaktive Materialien wie Polyester oder Polyamid) gehört die richtige Passform zu den wichtigsten Kaufkriterien.

nierengurt test

Rund 9,11 Millionen Menschen der deutschsprachigen Bevölkerung (ab 14 Jahre) waren laut Verbrauchs- und Medienanalyse VuMa im Jahr 2016 in Besitz eines Motorradführerscheins.

Dabei weiß jeder, der dem Hobby Motorradfahren frönt, dass neben dem Bike die richtige Motorradbekleidung unerlässlich ist.

Zu einer kompletten Motorradausrüstung gehören nicht nur Helm, Handschuhe, Jacke, Hose und spezielle Motorradstiefel, sondern auch der Nierengurt. Er schützt empfindliche Organe im Falle eines Sturzes und erfüllt darüber hinaus eine wichtige Wärmefunktion. So beugt er bspw. auch Muskelverspannungen oder Blasenentzündungen (häufig bei Damen) durch die Zugluft während der Fahrt vor.

Warum ist ein Nierengurt notwendig?

Ein Nierengurt hat eine Schutz- und Wärmefunktion. Demnach

motorrad-zubehörschützt er vor einer Blasenentzündung,

reflektorenbeugt er Verspannungen vor,

protektorpositionkomprimiert er den Bauchraum (Organe werden beim Sturz geschützt),

motorrad-zubehörhilft er bei der Fixierung des Rückenprotektors,

motorrad-zubehörverbessert er die Körperhaltung des Fahrers.

In unserem Nierengurt-Vergleich 2018 haben wir uns die besten Nierengurte auf dem Markt einmal genauer angesehen.

Wir verraten Ihnen, warum beim Kauf nicht nur das Material, sondern auch die Passform (Größe) eine wichtige Rolle spielt.

1. Um den Bauch gewickelt – Nierengurt-Typen

Wenn Sie einen Nierengurt kaufen, dann werden Sie auf den ersten Blick kaum Unterschiede feststellen.

Lediglich bei genauerem Hinsehen weisen die Gurte spezifische Merkmale auf.

Die beiden wichtigsten Kategorien eines Nierengurtes haben wir in der Tabelle deshalb für Sie zusammengefasst: den Allrounder- und den Offroad-Nierengurt.

 Allrounder Offroad
nierengurt kosten nierengurt bei lederkombi
  •  15 – 30 cm breit
  • Synthetik-Materialien (Polyamid, Polyester, Neopren)
  • elastisch; leicht und individuell einstellbar
  • tragen nicht so sehr auf, können bequem unter Motorrad-Jacken getragen werden
  • Schutz vor Kälte; wärmende Funktion
  •  15 – 30 cm breit
  • Synthetik-Materialien (Polyamid, Polyester, Neopren)
  • für Fahrten abseits der Straßen (Gelände)
  • extra Stützfunktion (harte Kunststoffeinsätze)

Abgeledert? Die klassischen Nierengurte bestehen aus Leder. Jedoch werden diese heutzutage kaum noch getragen.

2. Kaufberatung: Material, Passform und Verschluss sind am wichtigsten

2.1. Das Material – Polyester oder Neopren?

Wenn Sie einen Nierengurt kaufen, dann ist das Material ein wichtiges Kaufkriterium, wobei entscheidend ist, ob Sie den Nierengurt bei kaltem oder warmem Wetter tragen möchten.

Frühling & Sommer

weitenverstellung

Praktisches Belüftungssystem: Ein Nierengurt mit Mesh-Einsätzen ist atmungsaktiv und daher besonders für das Motorradfahren bei wärmeren Temperaturen geeignet.

Für die Frühlings- und Sommermonate sollte der beste Nierengurt über atmungsaktive Eigenschaften verfügen. Sinnvoll sind deshalb Körpermittengurte, die zusätzlich zu den stabilisierenden und schützenden Materialien mit luftdurchlässigen Netzmaterialien (Mesh-Einsätze) ausgestattet sind.

Zudem haben sich für Nierengurte im Sommer Materialien wie Polyamid, Polyester, Baumwolle oder ein Materialmix, ebenfalls aufgrund ihrer atmungsaktiven Eigenschaften, durchgesetzt – genauso wie das aus der Mode gekommene Leder.

motorradhandelHinweis: Nicht nur bei Frühlings- und Sommerfahrten ist das Tragen eines atmungsaktiven Nierengurtes sinnvoll. Auch bei Offroad-Fahrten oder Rennen ist eine ausreichende Belüftung bei warmen Temperaturen notwendig.

Herbst & Winter

nierengurt-protektor

Motorradzubehör: Der Nierengurt aus Neopren eignet sich gut für Motorradfahrten im Winter, da er besonders gut wärmt.

Im Herbst und Winter sollte ein Nierengut-Testsieger vor allem wärmen. Aufgrund dessen empfehlen wir Ihnen einen Nierengurt aus Neopren. Das Material ist wasser- und winddicht sowie besonders dehnbar, dafür aber nicht sehr atmungsaktiv.

Für eine ausreichende Wärme können außerdem ein eingenähtes Vlies oder sogenannte Phase-Change-Materialien sorgen. Letztgenannte haben den Vorteil, dass sie über einen längeren Zeitraum Wärme abgeben. Ebenso möglich sind Gel-Wärmekissen, die in den Nierengurt eingesetzt werden können.

2.2. Die Passform – Der Bauchumfang ist relevant

nierengurt-groesse

Wichtiger Bestandteil der Motorrad-Schutzkleidung: der Helm. Er soll den Kopf vor schwerwiegenden Verletzungen schützen.

Ein ausführlicher Nierengurt-Test umfasst ebenso die Auseinandersetzung mit der richtigen Passform. Ein Körpermittengurt muss richtig anliegen, und zwar direkt über dem T-Shirt. Sitzt er zu locker oder tragen Sie ihn über der Motorradjacke, hat der Nierengurt für Sie keinen Nutzen.

Die besten Nierengurte gibt es deshalb in verschiedenen Konfektionsgrößen – von XS bis XL. Gelegentlich gibt es aber auch wesentlich kleinere (XXS) oder eben deutlich größere Modelle (XXL).

Einhergehend mit der Größenbezeichnung durch die Hersteller ist die cm-Angabe des Bauchumfangs. Alles was Sie also wissen müssen, ist Ihr Bauchumfang. Dann wissen Sie, welche Größe für Sie am besten geeignet ist.

nierengurt funktionKauftipp: Wenn Sie einen Nierengurt kaufen, dann sollten Sie diesen nicht nur im Stehen tragen. Nehmen Sie außerdem die typische Fahrerhaltung ein, um zu schauen, ob der Nierengurt eng genug am Körper anliegt.

2.3. Der Verschluss – Haken oder Klettverschluss?

lederkombi

Die Lederkombi von Proanti ist mit Protektoren ausgestattet.

Bei Nierengurten haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Verschluss-Systemen: einem Haken- oder einem Klettverschluss. Obwohl der Klettverschluss auch mit Handschuhen leicht zu öffnen und zu schließen ist und der Gurt somit leichter angelegt und abgenommen werden kann, haben sich beide Verschluss-Arten etabliert. Welchen Verschluss Sie bevorzugen, bleibt demnach Geschmackssache.

3. Bekannte Marken und Hersteller

Marken und Hersteller, die sich auf den Motorradsport sowie die entsprechende Bekleidung und das Zubehör spezialisiert haben, gibt es viele. Besonders beliebt ist die Motorradbekleidung von Held oder Büse. Beide Anbieter haben sich auf die Ansprüche und Bedürfnisse von Bikern spezialisiert. Entsprechend werden Sie im Sortiment nicht nur Motorradjacken und -hosen, sondern auch Motorradhelme, Handschuhe und Nierenwärmer finden. Ebenso umfasst das Angebot die technische Ausrüstung, bspw. Kupplungsteile, Luft- oder Ölfilter und Zündkerzen.

Weitere Marken und Hersteller im Überblick:

  • Alpinestars
  • Axo
  • A.T.U.
  • Bering
  • Black Canyon
  • Büse
  • Dainese
  • Harley-Davidson
  • Held
  • IXON
  • IXS
  • O’Neal
  • Rukka
  • Zamst

4. Häufige Fragen zum Thema Nierengurt

4.1. Wie reinigt man Nierengurte?

Die Stiftung Warentest

Einen Nierengurt-Test hat das Prüfungsinstitut bisher nicht durchgeführt. Dennoch widmet sich die Stiftung Warentest auf ihrer Themenseite für Motorräder regelmäßig aktuellen Inhalten.

In der letzten Meldung vom 13.12.2016 wurde verkündet, dass Motorradfahrer, die bei einen Ausweichmanöver selbst zu Schaden kommen, einen Anspruch auf Schadensersatz durch die gesetzliche Unfallversicherung haben.

Ein Nierengurt aus Synthetik-Materialien wie Polyester oder Polyamid kann grundsätzlich bei 30 °C im Schongang gewaschen werden. Zudem können Sie bei der Waschmaschinenreinigung etwas Feinwaschmittel hinzugeben.

Verzichten Sie hingegen auf die Verwendung von Weichspüler. Dieser kann die Struktur des Nierengurtes schädigen. Lassen Sie den Körpermittengurt nach dem Waschen einfach an der Luft trocknen.

Die Reinigung eines Nierengurtes aus Leder ist hingegen etwas aufwendiger. Um die Langlebigkeit des Leders zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen die einfache Reinigung mit einem feuchten Tuch. Wenn der Gurt getrocknet ist, können Sie ihn mit einem speziellen Lederfett sparsam einreiben.

nierengurt größeHinweis: Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Nierengurt haben, sollten Sie bei der Pflege und Reinigung den Angaben des Herstellers folgen.

4.2. Wie viel wird ein Nierengurt kosten?

Ein Nierengurt-Vergleichssieger, der nicht nur über eine hohe Materialqualität, sondern auch über eine ausreichende Schutzfunktionen verfügt, kostet zwischen 40 und 60 €. Vor allem diejenigen Gurte, die mit zusätzlichen Protektoren, bspw. für Offroadfahrten, ausgestattet sind, bewegen sich eher in einer höheren Preiskategorie.

Zu den günstigen Nierengurten gehören hingegen die Allround-Gurte. Diese bekommen Sie schon für einen Preis zwischen 15 und 30 €. Hochwertige Ledergurte kosten hingegen um die 40 €.

Wie gefällt Ihnen unser Nierengurt-Test bzw. -Vergleich? Helfen Sie unserer Redaktion und bewerten Sie uns jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertungen für diesen Test bzw. Vergleich: 41 - im Durchschnitt 4,00 von 5 Sternen
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche aus derselben Kategorie auf autobild.de/vergleich/

Motorradjacke Test

Motorradjacken im Vergleich

Handschuhe Test

Handschuhe im Vergleich

Motorrad-Lederkombi Test

Motorrad-Lederkombinationen im Vergleich

Motorradstiefel Test

Motorradstiefel im Vergleich