Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Smoothie-Maker Vergleich 2023

Das Wichtigste in Kürze
  • Smoothies sind Mixgetränke, die aus Obst, Gemüse und einer Flüssigkeit (Wasser, Milch oder einem Pflanzendrink) bestehen. Diese können Sie unkompliziert in einem Smoothie-Maker zubereiten.
  • Bei einem Smoothie-Maker handelt es sich um ein elektronisches Küchengerät zur Herstellung dieser Mixgetränke. Meist benötigen Sie nur eine Steckdose für den Betrieb.
  • Smoothies sind gesünder als Saft. Allerdings sind sie nicht so gesund wie frisches Obst und Gemüse im Ganzen.

smoothie-maker-test

Sie oder Ihre Kinder lieben Smoothies? Sie möchten diese lieber frisch zubereiten, anstatt fertige Smoothies für teures Geld im Supermarkt zu kaufen?

Dann holen Sie sich einen Smoothie-Maker ins Haus! Im Jahr 2023 erfahren Sie auf dieser Seite, worauf Sie bei Ihrem Smoothie-Maker-Test neben dem Material, der Größe und der Leistung achten sollten.

1. Was ist ein Smoothie-Maker?

Muss ich das Obst und Gemüse schälen, bevor ich einen Smoothie daraus mache?

Nein, sofern Sie einen leistungsstarken Smoothie-Maker als Zerkleinerer nutzen, ist dies nicht notwendig. Dann kann der Standmixer das Obst und Gemüse auch mit Schale sehr fein pürieren. Dies ist für Ihre Gesundheit von Vorteil, da viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe direkt unter der Schale sitzen.

Um zu verstehen, um was für ein Gerät es sich bei einem Smoothie-Mixer handelt, stellt sich zunächst die Frage, was ein Smoothie ist. Darauf gibt die nachfolgende Liste Antwort:

  • Bei einem Smoothie handelt es sich um ein Mixgetränk.
  • Es besteht in der Regel aus einer Mischung aus frischem Obst und Gemüse.
  • Außerdem können Pflanzendrinks, Milch oder Joghurt hinzugegeben werden.
  • Einige Menschen geben auch Proteinpulver, Chiasamen, Whey-Proteine oder andere Superfoods in ihre Smoothies.

Nachdem Sie nun wissen, was ein Smoothie ist, können Sie sich sicherlich unter einem Smoothie-Mixer etwas vorstellen. Bei einem Smoothie-Maker handelt es sich um ein elektronisches Haushaltsgerät, welches über ein scharfes Messer verfügt, das schnell rotiert. Durch die hohe Anzahl der Umdrehungen kann das Messer am Boden des Behälters Obst und Gemüse fein pürieren. In der Regel ist es leistungsstärker als ein gewöhnlicher Handmixer oder Stabmixer, wie dies meist der Fall ist bei Standmixern.

Dies setzt allerdings voraus, dass Sie ausreichend Flüssigkeit hinzugeben. Falls Sie keine Milch verwenden wollen, können Sie auch auf Saft oder Wasser zurückgreifen. Zu diesem Zweck gibt es sogar kombinierte Smoothie-Maker und Entsafter.

Sie können sowohl frisches Obst und Gemüse als auch gefrorene Lebensmittel in den Smoothie-Mixer geben. Allerdings kann es sein, dass Sie bei gefrorenen Früchten eine größere Menge an Flüssigkeit hinzufügen müssen, damit sich das Gefriergut gut verarbeiten lässt.

2. Wie gesund oder ungesund sind Smoothies?

Bevor Sie sich einen guten Smoothie-Maker zulegen, stellt sich Ihnen womöglich die Frage, wie gesund oder ungesund Smoothies eigentlich sind. Gerade im Winter hilft, eine zusätzliche Vitaminzufuhr das Immunsystem zu unterstützen, genauso wie sie beispielsweise eine Tageslichtlampe gegen den Lichtmangel einsetzen können. Über die gesundheitlichen und weiteren Vor- und Nachteile von Smoothies informiert diese Übersicht:

    Vorteile
  • mit einem To-Go-Smoothie-Maker können Sie unterwegs bequem die frischen Frucht- und Gemüsedrinks zu sich nehmen
  • Smoothies schmecken auch Kindern, die sonst vielleicht nicht so gerne Obst und Gemüse essen, meist gut
  • Smoothies können als süßer Snack anstelle von Naschereien mit Industriezucker herhalten
  • Smoothies sind gesünder als Säfte, da Sie das Obst und Gemüse mit der (essbaren) Schale pürieren können
  • Smoothies enthalten mehr Ballast- und Faserstoffe als Säfte
  • Lebensmittel, die sonst nur Abfall wären, wie zum Beispiel eine überreife Banane, lassen sich noch wunderbar zu einem Smoothie verarbeiten
  • bei einem selbstgemachten Smoothie wissen Sie, was drin ist und wie frisch die Zutaten sind
    Nachteile
  • Smoothies enthalten viel Zucker, auch wenn es sich um Fruchtzucker handelt
  • es wäre gesünder, das Obst und Gemüse im Ganzen anstatt püriert als Smoothie zu essen

Hinweis: Doch welche Zutaten gehören überhaupt in einen gesunden Smoothie? Im Idealfall sollte ein Smoothie eine Mischung aus Obst und Gemüse enthalten. Beeren, Äpfel, Weintrauben sowie Grünkohl oder ein anderes grünes Blattgemüse bieten sich für einen gesunden Mix an.

3. Worin unterscheiden sich die Einsteiger- und Profi-Modelle?

Ob Sie nun einen Smoothie-Maker mit 1000 Watt Leistung oder einen kleinen Smoothie-Maker für einen Single-Haushalt suchen, hier können Sie sich über die verschiedenen Angebote am Markt informieren. Wenn Sie die unterschiedlichen Arten von Geräten in dieser Kategorie besser kennen, wird Ihnen die Entscheidung für Ihren Smoothie-Maker-Testsieger bestimmt leichter fallen:

Typ Informationen zu einem solchen Smoothie-Mixer
Einsteigermodell
  • kleiner Smoothie-Mixer, mit dem Sie das Mixgetränk in der Regel nur portionsweise herstellen, der dafür aber relativ leicht und platzsparend ist
  • häufig handelt es sich um einen Smoothie-Maker für unterwegs, da Sie den Behälter mit dem passenden Deckel als Smoothie-Maker-Flasche für unterwegs nutzen können
  • oft handelt es sich nicht um einen Smoothie-Maker mit Glasbehälter, sondern vielfach besteht der Behälter aus Kunststoff, was ihn für den Transport unterwegs bruchsicherer macht
  • vergleichsweise günstig im Preis
  • teilweise mit mehreren Behältergrößen erhältlich, damit Sie zum Beispiel einen großen Smoothie für sich selbst und einen kleinen Smoothie für Ihr Kind zubereiten können
  • bringt nicht so viel Leistung wie ein professioneller Mixer mit
Profi-Smoothie-Mixer
  • es handelt sich in der Regel um einen Hochleistungs-Standmixer
  • dieser ist teurer in der Anschaffung als ein To-Go-Smoothie-Maker, verspricht aber auch mehr Nutzungsmöglichkeiten
  • oftmals hat der Smoothie-Maker mehr als 1000 Watt, sodass Sie auch Nussmilch aus Nüssen selbst herstellen können
  • Sie können sich für einen Smoothie-Maker mit Glasbehälter oder für ein Behältnis aus Kunststoff entscheiden
  • für die Nutzung in der Gastronomie geeignet
  • meist fällt das Fassungsvermögen mit bis zu 2 Litern vergleichsweise groß aus

Unabhängig davon, ob Sie sich für einen Smoothie-Maker in Pink, einen roten Smoothie-Maker oder für einen coolen Retro-Smoothie-Maker entscheiden, stellt sich die Frage, ob es ein Behältnis aus Glas oder Kunststoff für Sie sein soll. Bei einem Smoothie-Maker mit Glasflasche ist die Gefahr, dass der Behälter irgendwann kaputtgeht, größer als bei einem Kunststoffbehälter.

erdbeer-smooties in glaesern

Bereiten Sie mit einem Smoothie-Maker unkompliziert leckere Smoothies zu.

Außerdem ist ein Smoothie-Maker mit Glas teurer in der Anschaffung. Allerdings gibt es dennoch ein handfestes Argument, welches für einen Smoothie-Maker mit Glasflasche spricht: Ihre Gesundheit. Immerhin besteht bei Behältern aus Plastik die Gefahr, dass Substanzen aus dem Plastik in Ihrem eigentlich gesunden Drink landen könnten.

Hinweis: Wenn es unbedingt ein Smoothie-Maker mit einem Behälter aus Kunststoff sein soll, achten Sie am besten darauf, dass dieser BPA-frei ist. Immerhin handelt es sich bei BPA um eine Substanz, die unter dringendem Verdacht steht, sich negativ auf den menschlichen Hormonhaushalt und die Fortpflanzung auszuwirken und sogar an der Entstehung einiger schwerer Krankheiten beteiligt zu sein.

4. Was ist wichtig bei einem Smoothie-Maker?

Sie suchen nach dem besten Smoothie-Maker, sind von dem großen Angebot bei Aldi, im Drogeriemarkt, Discounter sowie im Fachhandel jedoch schier überwältigt? Dann greift Ihnen diese Kaufberatung bei der Suche nach einem guten und günstigen Smoothie-Maker unter die Arme. Nutzen Sie diese Checkliste als Anhaltspunkt für Ihren Smoothie-Maker-Vergleich:

obst in und um smoothie-maker

Smoothies bestehen in den meisten Fällen aus Obst und Wasser oder (veganer) Milch.

  • Fassungsvermögen in Litern: wie viel Obst und Gemüse können Sie maximal zu einem gesunden Mix-Drink verarbeiten
  • Leistung in Watt: dieser Wert gibt an, wie viel Power der Mixer mitbringt und wie fein er Ihre Smoothies püriert
  • Farbe und Design: zum Beispiel ein Smoothie-Maker in Rot oder ein Smoothie-Maker in Pink
  • Material: beispielsweise ein Smoothie-Maker aus Edelstahl oder Kunststoff mit einem Behälter aus Glas oder Kunststoff
  • Größe: Höhe, Breite, Durchmesser
  • Hersteller: gibt unter anderem Auskunft darüber, ob eine Garantieverlängerung möglich ist
  • Stromversorgung: mit Akku? Ladegerät mit dabei?

Bevor Sie einen Smoothie-Maker kaufen, sollten Sie zudem genau prüfen, was im Lieferumfang alles inklusive ist. Bei Ihrem Smoothie-Mixer-Test werden Sie feststellen, dass Ihnen einige Marken ein eBook mit Rezepten anbieten, während dies bei anderen Herstellern nicht der Fall ist.

Bei einem Smoothie-Maker aus Glas können Sie in der Regel davon ausgehen, dass nur ein Behälter für die Mixgetränke enthalten ist. Bei den kleineren Smoothie-Makern mit Kunststoffbehältern liegen oftmals mehrere Behälter bei, damit Sie mehrere Smoothies für verschiedene Personen portionsweise zubereiten können. Außerdem kann ein Nussmilchbeutel bei einem leistungsstarken Smoothie-Maker aus Edelstahl im Lieferumfang inklusive sein.

5. Smoothie-Maker-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Smoothie-Makern

5.1. Welcher Smoothie-Mixer ist der beste?

obststueckchen in smoothie-maker-behaelter

Obwohl Smoothies besser als Saft und Süßigkeiten sind, ist Obst und Gemüse am Stück immer noch gesünder.

Sie möchten nun auch einen Smoothie-Maker-Test machen? Dann schauen Sie sich das Sortiment der folgenden Marken am besten an, um Ihren Favoriten anhand der eben genannten Auswahlkriterien zu bestimmen:

  • WMF
  • Russell Hobbs
  • Ninja
  • Vitamix
  • Bianco Puro
  • Uten
  • AEG
  • NutriBullet
» Mehr Informationen

5.2. Mit welchen Kosten ist beim Kauf zu rechnen?

Sobald Sie sich an Ihren Smoothie-Maker-Test machen, werden Sie große Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Marken feststellen. Günstige Smoothie-Mixer erhalten Sie bereits für eine niedrige bis mittlere zweistellige Summe. Für ein High-End-Gerät können Sie genauso gut eine mittlere dreistellige Summe ausgeben.

» Mehr Informationen

5.3. Wie lässt sich ein Smoothie-Maker reinigen?

Wenn Sie den Smoothie-Maker direkt nach dem Gebrauch reinigen, haben Sie es am leichtesten. Spülen Sie den Smoothie-Maker dazu einfach mit Wasser aus. Füllen Sie das Gerät anschließend nur mit Wasser und schalten Sie es so ein, als würden Sie einen Smoothie zubereiten. Das löst die Rückstände von der Behälterwand.

Dabei können Sie auch eine kleine Menge an Spülmittel nutzen, um einen noch besseren Reinigungseffekt zu erzielen. Anschließend sollten Sie den Behälter noch einmal gründlich mit klarem Wasser ausspülen. Bei einigen Modellen haben Sie zudem die Möglichkeit, den Behälter zur Reinigung in die Spülmaschine zu geben. Am besten lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach, ob dies bei Ihrem Smoothie-Mixer der Fall ist.

gruene smoothies

Spinat und Grünkohl sind beliebte gesunde Zutaten in Smoothies, die im fertigen Getränk kaum zu schmecken sind.

» Mehr Informationen

5.4. Gibt es verschiedene Aufsätze für Smoothie-Maker?

Ja, dies ist bei einigen Smoothie-Makern der Fall. Teilweise handelt es sich nur um mehrere Behälter für Smoothies, die im Lieferumfang enthalten sind. Bei einigen Hochleistungsmixern ist es sogar so, dass Sie verschiedene Aufsätze erhalten, damit Sie Ihren Smoothie-Maker zum Beispiel zu einer vollwertigen Küchenmaschine umfunktionieren können.

» Mehr Informationen

5.5. Wer kann zu Smoothie-Makern beraten?

Sie hoffen auf einen Smoothie-Maker-Test der Stiftung Warentest oder auf ein anderes Testurteil, um leichter eine Kaufentscheidung treffen zu können? Um den besten Smoothie-Mixer für Ihren Bedarf ausfindig zu machen, können Sie die Checkliste auf dieser Seite nutzen und einen Blick auf die Kundenbewertungen zu den Produkten, die es auf Ihre Bestenliste geschafft haben, werfen.

» Mehr Informationen

5.6. Was ist der Unterschied zwischen einem Standmixer und einem Smoothie-Maker?

Vom Funktionsprinzip her unterscheiden sich Standmixer und Smoothie-Maker nicht sonderlich. Beide Geräte verfügen über scharfe Schneidmesser, die Obst und Gemüse zerkleinern beziehungsweise pürieren. Allerdings ist der Smoothie-Maker deutlich kompakter gestaltet und püriert Obst oder Gemüse besonders fein. Gleichzeitig besitzt der Smoothie-Maker ein Trinkgefäß, in dem die Lebensmittel zerkleinert und püriert werden.

» Mehr Informationen

5.7. Was kostet ein Smoothie-Maker?

Einen günstigen Smoothie-Maker erhalten Sie bereits für rund 30 Euro. Im mittleren Preisbereich zahlen Sie zwischen 50 und 200 Euro. Sie finden aber auch Smoothie-Maker, die mehr als 400 Euro kosten.

» Mehr Informationen

5.8. Wie sinnvoll ist ein Smoothie-Maker?

Ein Smoothie-Maker ist sinnvoll, da Sie mit diesem Gerät schnell und einfach leckere Smoothies herstellen. Es handelt sich hierbei um ein besonders kompaktes Gerät, welches gleich auch über einen Trinkbehälter verfügt. In diesem werden die Zutaten zerkleinert.

» Mehr Informationen

Welche Noten erhielten die einzelnen Smoothie-Maker in unserem Vergleich?

Ihren persönlichen Smoothie-Maker Testsieger können Sie aus folgender Liste auswählen:

  • Erster Platz - sehr gut: 23821-56 von Russell Hobbs - beispielhafter Internetpreis: 59 Euro
  • Zweiter Platz - sehr gut: Extraktor Basis-Set NBR-1240M von NutriBullet - beispielhafter Internetpreis: 73 Euro
  • Dritter Platz - sehr gut: VitaPower Serie 2 MMB2111S von Bosch - beispielhafter Internetpreis: 73 Euro
  • Vierter Platz - sehr gut: PerfectMix SB2700 von AEG - beispielhafter Internetpreis: 43 Euro
  • Fünfter Platz - sehr gut: SMOO18 von H.Koenig - beispielhafter Internetpreis: 46 Euro
  • Sechster Platz - sehr gut: 0C22300002 von NutriBullet - beispielhafter Internetpreis: 49 Euro
  • Siebter Platz - sehr gut: QB3001EUS von Ninja - beispielhafter Internetpreis: 70 Euro
  • Achter Platz - sehr gut: 1002476 von Zwilling - beispielhafter Internetpreis: 40 Euro
  • Neunter Platz - gut: 41030 von Gastroback - beispielhafter Internetpreis: 39 Euro
  • Zehnter Platz - gut: Standmixer von Uten - beispielhafter Internetpreis: 38 Euro

Für den Smoothie-Maker-Vergleich konnten nur "sehr gute" Smoothie-Maker sowie "gute" Smoothie-Maker von 11 unterschiedlichen Herstellern ausgemacht werden. Um Ihnen trotz hoher Qualität aller Smoothie-Maker die Auswahl zu erleichtern, enthält der Vergleich zudem einen Vergleichssieger 23821-56 von Russell Hobbs und den Preis-Leistungs-Sieger PerfectMix SB2700 von AEG.

Mehr Informationen »

Unter wie vielen verschiedenen Herstellern kann das beste Smoothie-Maker-Modell ausgewählt werden?

Wir stellen Ihnen im Smoothie-Maker-Vergleich insgesamt 14 Smoothie-Maker von 11 Herstellern vor, aus denen Sie das für Sie beste Modell auswählen können. Mehr Informationen »

Enthält der Smoothie-Maker-Vergleich auch günstigere und trotzdem gute Smoothie-Maker?

Sofern Sie nicht 72,99 Euro für das teuerste Produkt aus unserem Vergleich ausgeben möchten, können Sie auch auf unseren Preis-Leistungs-Sieger PerfectMix SB2700 von AEG zurückgreifen oder durchschnittlich 47,72 Euro für einen Smoothie-Maker eines anderen Herstellers aus unserer Produkttabelle zahlen. Mehr Informationen »

Welcher der Smoothie-Maker kann sich durch eine besonders hohe Anzahl an Kundenbewertungen hervorheben?

Unsere Redaktion hat im Smoothie-Maker-Vergleich auch die Anzahl der Kundenrezensionen betrachtet: Insgesamt 9644 Bewertungen erhielt der 23470-56 von Russell Hobbs. Mehr Informationen »

Welche Smoothie-Maker heben sich durch die Benotung "SEHR GUT" besonders hervor?

8 der 14 Smoothie-Makeraus unserem Smoothie-Maker-Vergleich erhielten die Benotung "SEHR GUT": 23821-56 von Russell Hobbs, Extraktor Basis-Set NBR-1240M von NutriBullet, VitaPower Serie 2 MMB2111S von Bosch, PerfectMix SB2700 von AEG, SMOO18 von H.Koenig, 0C22300002 von NutriBullet, QB3001EUS von Ninja und 1002476 von Zwilling Mehr Informationen »

Welche ähnlichen Artikel haben Verbraucher, die einen Smoothie-Maker in ihren Warenkorb gelegt haben, noch angeguckt?

Bevor ein Smoothie-Maker gekauft wurde, haben Kunden oftmals noch andere Smothie-Maker, Smoothiemaker und Mixer-Smoothie begutachtet. Mehr Informationen »

Die besten Smoothie-Maker im Test bzw. Vergleich - 14 Smoothie-Maker in der Bestenliste

Produktbezeichnung Vergleichsergebnis Preis in Euro bei Amazon Kundenwertung Produkt anschauen
23821-56 von Russell Hobbs Vergleichssieger 58,90 4,3 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Extraktor Basis-Set NBR-1240M von NutriBullet 72,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
VitaPower Serie 2 MMB2111S von Bosch 72,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
PerfectMix SB2700 von AEG Preis-Leistungs-Sieger 42,95 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SMOO18 von H.Koenig 45,99 4,5 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
0C22300002 von NutriBullet 49,00 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
QB3001EUS von Ninja 69,99 4,7 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
1002476 von Zwilling 40,02 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
41030 von Gastroback 38,99 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Standmixer von Uten 37,99 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
23470-56 von Russell Hobbs 36,99 4,4 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SB2400 von AEG 34,95 4,6 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
PSB-2 von COKUNST 32,99 4,0 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BL2517 von Amazon Basics 33,29 4,1 Sterne » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen