Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ratgeber

Taschenlampen-Test 2020

Wir präsentieren Ihnen die besten Taschenlampen auf unserem Test- und Vergleichsportal.

Eine Taschenlampe ist in fast jedem Haushalt auffindbar. Es gibt passende Modelle für eine Vielzahl von Einsatzbereichen. Die richtige Taschenlampe für Sie kann nicht nur mit einer hohen Robustheit und einer einfachen Handhabung überzeugen. Sie ist auch auf den individuellen Einsatz perfekt zugeschnitten.

Outdoortaschenlampen überzeugen mit einem wasserfesten Gehäuse und mehreren Lichtstufen. Für den Nutzen im Haus ist ein großer Lichtkegel von Vorteil. Machen Sie mit unserer Test- bzw. Vergleichstabelle einfach den Test und finden Sie so die beste Taschenlampe für Ihren Einsatz.

Kaufberatung zum Taschenlampen-Test bzw. -Vergleich: Wir helfen Ihnen, Ihren Taschenlampen-Testsieger zu finden!

  • Das Angebot für Taschenlampen ist in allen Preisklassen enorm umfangreich. Dabei sind es hauptsächlich LED-Taschenlampen, die zur Auswahl stehen. Die Taschenlampe mit LED hat eine lange Lebensdauer und eine gute Leuchtkraft.
  • Outdoor-Taschenlampen sind häufig mit einem spritzwassergeschützten Gehäuse versehen. Sehr gute Taschenlampen für den Außenbereich sind komplett wasserfest. Ein verstellbarer Lichtkegel gehört ebenfalls zur Ausstattung dazu.
  • Im Test für Taschenlampen schneiden die Modelle mit einfachen Batterien selten gut ab. Ein aufladbarer Akku ist daher zumeist die bessere Wahl. Die Taschenlampe mit einem Akku ist jedoch vergleichsweise teurer.

taschenlampe-test

Ob die Sicherung springt und Sie einen sicheren Weg in den dunklen Keller suchen oder ob Sie bei einer Nachtwanderung den Weg beleuchten möchten, mit einer passenden Taschenlampe ist das kein Problem. Die Auswahl ist umfangreich und es gibt Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungen und in allen Preisklassen. Welche ist also die beste Taschenlampe für Sie?

Um diese Frage individuell beantworten zu können, ist unsere Kaufberatung für Taschenlampen 2020 genau richtig. Sie finden alle relevanten und interessanten Informationen rund um die Stableuchten an einem Ort. So ist es leicht, eine günstige Taschenlampe zu finden, die in allen Bereichen voll und ganz Ihren Anforderungen entspricht.

1. Jeder Haushalt sollte eine gute Taschenlampe haben

taschenlampe-vergleichstest

Der Spot der Taschenlampe sollte möglichst hell sein.

Manchmal sitzt man schneller im Dunkeln, als einem lieb ist. Vom Stromausfall bis hin zur kaputten Sicherung, es gibt viele Gründe, warum wir eine gute Taschenlampe im Haushalt immer griffbereit haben sollten.

Darüber hinaus kommen die Stablampen auch Outdoor regelmäßig zum Einsatz. Beim Camping, zur Nachtwanderung, oder um im dichten Unterholz auf die Suche nach seltenen Pilzen zu gehen – eine ordentliche Beleuchtung macht diese und andere Aufgaben leichter.

Die Taschenlampe mit LED ist heute der Standard. In der Vergangenheit waren die handlichen Lampen noch mit normalen Glühbirnen im Mini-Format versehen. Die hohe Energieeffizienz, die lange Lebensdauer und das geringe Gewicht sprechen heute aber dafür, dass die meisten Marken und Hersteller auf LEDs setzen. Und die Taschenlampen mit einem LED-Licht haben eine Reihe von Vorteilen zu bieten:

  • Heller Lichtkegel
  • Viele Lichtfarben erhältlich
  • Robust und langlebig
  • Teurer zum Nachkaufen

2. Der richtige Taschenlampen-Typ für jeden Einsatz

Taschenlampen kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Generell können Sie zwischen drei Kategorien unterscheiden, die im typischen Taschenlampen-Vergleich immer wieder zu sehen sind:

  • Taschenlampen für den heimischen Nutzen
  • Outdoor-Taschenlampen
  • Arbeitsleuchten

Je nach Einsatzgebiet kann die Lampe mit anderen Merkmalen überzeugen. Im Test für Taschenlampen sind die Arbeitsleuchten nur bedingt relevant. Sie eignen sich oft zum Tauchen oder sind mit speziellen Features wie einem Rotlicht oder UV-Licht ausgestattet.

2.1. Die beste Taschenlampe passt zu Ihren Ansprüchen

Ein Blick auf das umfassende Angebot für Taschenlampen kann leicht für Verwirrung sorgen. Eine Taschenlampe im Mini-Format erhalten Sie bereits ab fünf Euro. Für große Modelle mit einem breiten Lichtkegel können Sie aber auch schnell mehr als 70 Euro bezahlen. Wichtig ist dabei, dass die Taschenlampe für Ihren gewünschten Nutzen passend ist.

Art der Taschenlampe Beschreibung
Taschenlampe für Kinder
  • Klein und handlich – leicht zu bedienen
  • Geringe Lichtstärke
  • In kindgerechten Designs erhältlich
  • Auch als Nachtlicht geeignet
Outdoor-Taschenlampe
  • Robustes Gehäuse (Aluminium, Stahl)
  • Mit Akkus ausgestattet / lange Leuchtdauer
  • Wasserfest
  • Features wie Aufhängung und Dimmer
Heimwerker Taschenlampe
  • Handlich und leicht
  • Fokussierbarer Lichtkegel
  • Helles, weißes Licht

Nutzen Sie eine Taschenlampe am Schlüsselanhänger, sollte diese eine ausreichende Leuchtkraft bieten. Die Mini-Taschenlampen sind zwar günstig, oft aber auch nahezu nutzlos, da der Lichtkegel klein und schwach ist.

2.2. Taschenlampen-App – das Smartphone in eine Taschenlampe verwandeln

taschenlampe-vergleichstestsieger

Die meisten Lampen haben LED-Leuchtmittel.

Kaum jemand ist heute noch ohne ein umfangreich ausgestattetes Smartphone unterwegs. Die meisten Modelle sind dabei von Haus aus mit einer Taschenlampenfunktion ausgestattet. Es ist aber auch möglich, mithilfe einer Taschenlampen-App diese Option zu optimieren. So kann die App es zum Beispiel ermöglichen, das Licht zu dimmen. Eine gute App ist auch in der Lage, den Energieverbrauch zu optimieren – so können Sie die Taschenlampe am Smartphone länger nutzen.

Generell ist eine solche App jedoch eher eine Spielerei als ein ernsthafter Ersatz für eine gute Taschenlampe. Es lohnt sich, einen Taschenlampen-Test anzuschauen, um ein gutes Angebot zu finden.

3. Kaufberatung für Taschenlampen: Immer das richtige Licht finden

Ob Sie eine Taschenlampe für Kinder oder eine Taschenlampe in Militär-Qualität kaufen möchten, es gibt einfach ein enorm großes Angebot zu entdecken. Möchten Sie sicherstellen, eine gut durchdachte Kaufentscheidung zu treffen, dann sind die folgenden Kaufkriterien relevant:

  • Max. Leuchtstärke im Spot
  • Lichtkegel und Raumausleuchtung im Nahbereich
  • Max. Reichweite
  • Für Nachtwanderungen geeignet
  • Für präzise Arbeiten geeignet
  • Gewicht (g)
  • Gesamtleuchtdauer
  • Energieversorgung
  • Maße

Selbst der beste Stablampen-Test ist nicht in der Lage, für Sie einen individuellen Testsieger zu bestimmen. Denn jede Lampe eignet sich für einen anderen Bereich besser oder schlechter. Bedenken Sie daher den Nutzen für die neue Taschenlampe genau.

3.1. Ausreichende Ausleuchtung – viele Taschenlampen überzeugen nicht

Die Helligkeit der Taschenlampe wird von Herstellern in der Regel in Lumen angegeben. Der Lumen-Wert benennt dabei die Gesamtheit des abgestrahlten Lichtes. Entsprechend sagt dieser Wert wenig darüber aus, wie hell die Lampen im Spot bzw. im äußeren Lichtkegel sind. Im Test sind aber genau diese Werte relevant.

Die konkrete Helligkeit der Taschenlampe wird in Lux bemessen. Es wird zwischen dem hellsten Lichtpunkt im Spot, also dem zentralen Lichtstrahl, um im Lichtkegel unterschieden. Ein sehr heller Spot ist ideal, wenn Sie die Lampe zum Beispiel als Heimwerker nutzen und für Näharbeiten gutes Licht brauchen. Ein hellerer Lichtkegel bedeutet eine bessere Raumausleuchtung.

Tipp: Achten Sie beim Kauf auch auf die Reichweite. Eine gute Taschenlampe kann auf bis zu 15 Metern eine ordentliche Ausleuchtung bringen.

3.2. Akkus sind besser als Batterien

Moderne Taschenlampen setzen auf Akkus. Sie können in vielen Fällen zwar auch Batterien verwenden, die Akkus sind aber oft die bessere Wahl. Sie lassen sich wiederverwenden, sind somit günstiger und besser für die Umwelt und sichern darüber hinaus auch eine längere Stromversorgung.

Viele Taschenlampen verlieren nach kurzer Zeit an Leuchtkraft. Ist die Taschenlampe an, kann sie für rund eine Stunde bei voller Leuchtkraft operieren. Danach fällt die Lichtstärke schnell merklich ab. Ist also die Taschenlampe an, um bei einer langen Nachtwanderung den Weg zu erhellen, kann dies durchaus ärgerlich sein.

4. Das Taschenlampenkonzert – Spaß für die ganze Familie

Ein Ort, an dem eine gute Taschenlampe übrigens nicht fehlen darf, ist das Taschenlampenkonzert. Diese Konzerte werden im späten Herbst organisiert und laden die ganze Familie dazu ein, mit Taschenlampen den Abendhimmel zu erhellen, während Sie der coolen Musik lauschen.

Das Konzert soll nicht nur unterhalten. Es regt schon die Kleinsten dazu an, mit selbst gebauten Taschenlampen und Lichtscheinwerfern zu arbeiten. Ein echtes Highlight für viele Familien. Wenn Sie an weiteren Details interessiert sind, können Sie in einem speziellen Taschenlampen-Forum viele Informationen erhalten.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Taschenlampen

5.1. Welche Marken und Hersteller gibt es für Taschenlampen?

taschenlampe-guenstig

Achten Sie beim Kauf auf den Lichtkegel.

Im Stablampen-Test sind oft Angebot von bekannten Herstellern, die mit einer guten Leistung überzeugen. Soll die Taschenlampe klein oder groß, wasserfest oder auch staubfest sein – die folgenden Anbieter bieten eine gute Qualität:

  • Fenix
  • Olight
  • Mag-Light
  • Kraftmax
  • LED Lenser
  • Walther
  • Anker

5.2. Wie funktioniert eine Taschenlampe?

Die Elektronik in einer Taschenlampe ist recht einfach aufgebaut. Das Leuchtmittel sitzt auf einer Platine, die der Stromübertragung dient. Darunter befindet sich ein Hebelmechanismus, der durch eine Bewegung eine Verbindung zur Stromquelle herstellt. Wenn Sie die Taschenlampe einschalten, wird der Schalter also umgelegt und Strom kann ungehindert von der Batterie zum Leuchtmittel fließen.

Weitere Funktionen, wie zum Beispiel eine Dimmung, werden durch einen integrierten Mini-Transformator umgesetzt. Die Einstellung des Lichtkegels geschieht lediglich durch das Öffnen und Schließen einer integrierten Blende. Ist die Taschenlampe aus, kommt es zu keiner Art von Stromverbrauch.

5.3. Kann man eine Taschenlampe selber bauen?

Perfekte Taschenlampe für die Nachtwanderung

Bei einer Nachtwanderung ist ein gedimmter Lichtkegel mit einer hohen Reichweite die beste Wahl. Darüber hinaus sollte die Lampe möglichst lange durchhalten, auch im Dauerbetrieb. Ist die Taschenlampe an, können gute Modelle bis zu 90 Stunden lang Licht bieten.

Es ist gar nicht so aufwendig, eine einfache Taschenlampe selber zu bauen. Sie können dies zum Beispiel mit der Innenrolle von Küchenpapier tun. Die Batterien und den Schaltmechanismus setzen Sie sicher in die Papprolle ein. Dies lässt sich leicht auf die gewünschte Länge zuschneiden.

Um einen Lichtkegel zu erzeugen, müssen Sie einen reflektierenden Kegel an der Spitze befestigen. Aluminiumfolie eignet sich als reflektierende Oberfläche. Als Leuchtmittel eine LED-Lampe verwenden. Das Bauen einer Taschenlampe ist ein tolles Projekt für Kinder.

5.4. Gibt es bereits einen Taschenlampen-Test von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat den letzten Test zum Thema Taschenlampen im Jahr 2003 durchgeführt. Im Jahr 2005 folgte ein Test zum Thema Taschen- und Stirnlampen. In beiden Fällen wurden die überprüften LED-Leuchten mit schlechten Noten versehen. Möchten Sie also eine Taschenlampe kaufen, können Sie sich nicht auf einen aktuellen Taschenlampen-Testsieger der Stiftung Warentest verlassen.

5.5. Wo gibt es Taschenlampen kostenlos?

Möchten Sie eine Taschenlampe kostenlos erhalten, gibt es dafür mehrere Möglichkeiten. So ist es kein Problem, durch einen Gratisdownload das Blitzlicht in Ihrem Smartphone in eine LED-Taschenlampe zu verwandeln. Dass damit selten gute Leistungen erbracht werden, haben wir bereits angemerkt.

Taschenlampen sind aber auch ein beliebtes Werbegeschenk. Insbesondere die Taschenlampen als Schlüsselanhänger gibt es in Märkten, Messen und auf Werbeveranstaltungen immer wieder zu sehen. Sie eignen sich toll als Spielzeuglampe für Kinder. Achten Sie darauf, dass die kleinen Taschenlampen keine verschluckbaren Einzelteile enthalten.

Sind Sie auf der Suche nach einer guten Taschenlampe, die mit einer guten Leistung und einem fairen Preis überzeugt, ist der Blick in das umfangreiche Online-Sortiment wohl die beste Wahl. Denn hier ist es leicht, eine passende Taschenlampe mit den gewünschten Ausstattungen zu finden. Darüber hinaus gibt es auch Zubehörteile für einen Taschenlampen-Halter für den Arm.

Welche Noten erhielten die einzelnen Taschenlampen in unserem Vergleich?

  • Platz 1 - sehr gut: Fenix TK16 - ab 68,00 Euro
  • Platz 2 - gut: Mag-Lite 2 D-Cell - ab 38,50 Euro
  • Platz 3 - gut: LED Lenser P7.2 - ab 58,90 Euro
  • Platz 4 - befriedigend: Walther Pro PL70 - ab 49,99 Euro
  • Platz 5 - befriedigend: Anker LC40 - ab 19,59 Euro
  • Platz 6 - befriedigend: Binwo XML-T6 - ab 11,30 Euro
  • Platz 7 - befriedigend: ThruNite Archer 2A V3 - ab 32,99 Euro
  • Mehr Informationen »

Aus wie vielen verschiedenen Herstellern kann im Taschenlampen-Vergleich das beste Produkt ausgewählt werden?

In der Produkttabelle zum Taschenlampen-Vergleich, die von unserer Redaktion zusammengestellt wurde, haben Sie Möglichkeit, aus 7 bekannten Herstellern eine Taschenlampe auszuwählen. Mehr Informationen »

Wie viel kosten die Taschenlampen im Produktvergleich durchschnittlich?

Im Schnitt können Sie zwischen 68,00 Euro und 11,30 Euro für eine Taschenlampe ausgeben. Wir empfehlen Ihnen unseren Preis-Leistungs-Sieger Mag-Lite 2 D-Cell weiter, da Sie für 38,50 Euro gute Qualität zu einem adäquaten Preis erhalten. Mehr Informationen »

Welches Taschenlampe-Modell hat bisher die besten Kundenrezensionen erhalten?

Von den insgesamt 7 verglichenen Taschenlampen hat die Fenix TK16 die Kunden am meisten überzeugt und erhielt daher insgesamt 4,6 Sterne. Mehr Informationen »

Welche Taschenlampen aus dem Produktvergleich konnten überzeugen und erhalten die Note "SEHR GUT"?

Im Taschenlampen-Vergleich hat die Redaktion an einen der 7 Hersteller die Note "SEHR GUT" vergeben: die Fenix TK16 von Fenix. Mehr Informationen »

Welche Taschenlampen werden im Produktvergleich vorgestellt?

Um Ihnen eine große Auswahl unterschiedlicher Taschenlampen zu bieten, haben wir insgesamt folgende 7 Produkte zusammengetragen, aus denen Sie das für Sie beste auswählen können: Fenix TK16, Mag-Lite 2 D-Cell, LED Lenser P7.2, Walther Pro PL70, Anker LC40, Binwo XML-T6 und ThruNite Archer 2A V3. Mehr Informationen »

Welche ähnlichen Artikel haben Verbraucher, die eine Taschenlampe in ihren Warenkorb gelegt haben, noch angeguckt?

Bevor eine Taschenlampe gekauft wurde, haben Kunden oftmals noch andere Fenix-Taschenlampe, LED-Lenser P7R und LED Lenser begutachtet. Mehr Informationen »

Wie gefällt Ihnen unser Taschenlampen-Test bzw. -Vergleich? Geben Sie hier Ihre Bewertung ab!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Taschenlampe Test
Loading...
Bildnachweise: Stock.Adobe/Dmytro Sukharevskyi, Stock.Adobe/larshallstrom, Stock.Adobe/NorGal, Stock.Adobe/seventyfour, FENIX/amazon.de
Produktbezeichnung Vergleichsergebnis Preis in Euro bei Amazon Kundenwertung (Amazon) Produkt anschauen
Fenix TK16 Vergleichssieger 68,00 4,6 Sterne aus 29 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Mag-Lite 2 D-Cell Preis-Leistungs-Sieger 38,50 4,7 Sterne aus 1345 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LED Lenser P7.2 58,90 4,3 Sterne aus 2531 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Walther Pro PL70 49,99 4,2 Sterne aus 13 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Anker LC40 19,59 4,6 Sterne aus 683 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Binwo XML-T6 11,30 4,4 Sterne aus 124 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ThruNite Archer 2A V3 32,99 4,7 Sterne aus 5 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen