Opel Rekord P2 im Klassik-Test

Opel Rekord P2 Opel Rekord P2

Opel Rekord P2 im Klassik-Test

— 15.06.2011

Neuer Stil, alte Qualitäten

Gegenüber seinem Vorgänger gradliniger und weniger amerikanisch gestaltet, punktet der Nachfolger des P1 mit zeitloser Eleganz. Die Erinnerungen sind gut an den Opel Rekord P2, der kein Käfer war und trotzdem lief und lief.

Ältere Semester, denen die Kaltstarthilfe Choke noch etwas sagt, erinnern sich wehmütig an Winterzeiten. "Schock" (so nannte ihn der Volksmund) gezogen, Schlüssel gedreht. Die damals üblichen Sechs-Volt-Starter reagierten meist mit schneller Kälte-Kapitulation. Ijuh, iijuh, iiijuh – keuchten die Anlasser nach eiskalten Nächten. Und wo sogar Fiat-Fahrer (mit Zwölf-Volt-Netz!) lange aufgegeben hatten, da erwachten Opel-Motoren mit dem anscheinend allerletzten Zündfunken zum Leben. Spätestens hier muss der Spruch "Opel, der Zuverlässige" erfunden worden sein. Der Rekord P2 weckt sofort solche Erinnerungen. Trotz frühlingshafter Temperaturen. Da ist sie: Die nach dem Anspringen aus dem Vorderwagen tönende, unverkennbare Mischung von Mechanik- und Verbrennungs-Geräuschen, die ab Tempo 100 jede Unterhaltung gefährdet.
Deutsche Mittelklasse der 60er
Ford 17M P3 VW 1500 S Typ 3 Vergleichstest

Zu schnelle Drehs an der Lenkung erwidert die weich gefederte Karosserie mit Schaukelbewegungen.

Neben dem Gasfuß jaulen die Zahnflanken des Dreiganggetriebes – das sich prima schalten lässt. Auch die Lenkung arbeitet präzise. Zu schnelle Drehs erwidert die soft gefederte Karosserie jedoch mit schaukeligen Lowrider-Hüben. Besinnen wir uns also wieder aufs Reisen. Denn als noch die Käfer mit maximal 34 PS die Straßen dominierten, da war so ein Rekord mit 50 PS ganz weit vorn. Wenngleich auch er schon an leichten Steigungen zu ächzen beginnt. Also griffen Vielfahrer zum 1,7-Liter, der zwar nur fünf oder zehn PS mehr leistet, aber viel mehr Drehmoment entwickelt. Bis zum 100 PS starken Rekord A L6 sollen nur drei Jahre vergehen. Ältere Semester erinnern sich gut an den sensationellen Sport-Rekord. Und an den P2, der kein Käfer war und trotzdem lief und lief und lief.

Oberklasse-Opel: Kapitän und Diplomat

Fahrzeugdaten Opel Rekord P2
Motor Vierzylinder, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 8/1
Nockenwellenantrieb Zahnräder
Hubraum 1488 ccm
kW (PS) bei U/min 37 (50)/4000
Nm bei U/min 106/1800
Höchstgeschwindigkeit 124 km/h
Getriebe Dreigang, manuell
Antrieb Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Trommel/Trommel
Testwagenbereifung 165/90 R 13 T
Radgröße 4,5 x 13“
Verbrauch (Werksangabe) 10,0 Liter/100 km
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 40 Liter/Normal
zulässiges Gesamtgewicht 1380 kg
Kofferraumvolumen ca. 390 Liter
Vorbeifahrgeräusch 74 dB (A)
Abgas CO2 (berechnet nach Werksverbrauch) 240 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0-50/-80 km/h 7,8/17,2 s
0–100 km/h 28,5 s
Elastizität 60–100/80–120 km/h 8,6/31,7 s
Bremsweg aus 100 km/h 79,6 m
Leergewicht/Zuladung 970/410 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 54/46 Prozent
Wendekreis (links/rechts) 11,2/12,6 m
Innengeräusch bei 50/100 km/h 74/81 dB (A)
Testverbrauch - CO2 10,4 Liter - 246 g/km
Reichweite 380 km
Kosten
Steuern pro Jahr 192 Euro
Versicherung (HPF/100 %) 79 Euro
Werkstattintervalle 10.000 km
Kosten Ölwechsel/Inspektion 140/320 Euro
Zeitwert (Zustand 3, Stand 7/2011) 5600 Euro
Diether Rodatz

Diether Rodatz

Fazit

Die übersichtliche Karosserie macht Parken zur Freude. Chrom, wohin das Auge blickt. Wo es selten hinschaut, da regiert zeitgenössisch schlichte Technik – die bis heute als unverwüstlich gilt. Ein wahrer Oldtimer.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.