Rollerfahren in den 60er-Jahren: Da gab es auf der einen Seite die Dolce-Vita-Version aus Italien, also Vespa in diversen Ausführungen. Auf der anderen Seite bot sich die Heinkel Tourist an: irgendwie deutsch mit ihrer klobigen, ausladenden Blechkarosse, unter der man die Räder kaum sieht.
Also ein auffälliger Gegenentwurf zum grazilen Design vom Mittelmeer. Und mit einigen Vorteilen: Der Heinkel Tourist war seit Baubeginn 1954 mit einem Viertakt-Motor bestückt, er hat also keine streng duftende, blaue Heckfahne. Außerdem gab's ab der zweiten Baureihe 102 A1 einen Elektrostarter. Also kein mühsames Ankicken mehr.
Hinweis
Historischer Roller Heinkel Tourist bei eBay
Das auf eBay angebotene Modell ist ein Tourist in der Endstufe: Ein 1961 gebauter 103 A2 mit dem stärksten Motor. Er leistet immerhin 9,5 PS und beschleunigt den drei Zentner schweren Roller auf 95 km/h. Wer ein Schutzschild anschraubt (gibt's antiquarisch oder beim Heinkel-Club), schafft angeblich über 100 km/h.
Ob nun mit oder ohne, der Tourist wird seinem Namen gerecht, denn er fährt sich angenehm, laufruhig und sparsam. Der Motor ist dreifach gelagert, was störende Vibrationen – wie bei den älteren Baureihen – erspart. Es gibt auf der langen Sitzbank gut Platz für den Sozius und/oder Gepäck. Übrigen sind die beiden Koffer rechts und links offenbar Eigenbau. Der Tank fasst elf Liter, das reicht für über 300 Kilometer.
Heinkel Tourist Roller Typ 103 A2 - eBay
Wie bei anderen Motorroller-Typen, ist auch beim Tourist der Tank unterm Sitz. Wir notieren: Auch hinter den Kulissen sieht der Oldtimer-Roller makellos aus.

Das angebotene Modell ist, den vielen Fotos nach zu urteilen, in einem hervorragenden Zustand. Die Lackierung entspricht der originalen Zweifarblackierung rot-schwarz. Sie glänzt wie am ersten Tag, so dass man an eine Restaurierung glauben möchte. Blechschäden sind auf den Bildern nicht erkennbar.
Auch das Trittbrett, das immer einen guten Anhaltspunkt für Aufsetzer oder andere Unfallschäden liefert, sieht ebenfalls makellos aus. Hier ist natürlich eine penible Sichtprüfung bei gutem Licht erforderlich. Wichtig: Der Heinkel hat Sturzbügel, das schützt wirkungsvoll vor Blechschäden.
Heinkel Tourist Roller Typ 103 A2 - eBay
Beim Tachostand von 17.061 km kann man annehmen, dass die ersten 100.000 km bereits gelaufen wurden, der Tacho hat nur fünf Ziffern. Auch hier: Kaum Abnutzung.

Die Kette vom Heinkel Tourist ist gut verkapselt

Der Typ Heinkel Tourist ist technisch nicht sehr anspruchsvoll. Alle Teile sind über den Club oder im Internet verfügbar. Falls die Schaltung schwergängig oder hakelig sein sollte, muss kein Defekt vorliegen. Oft sollte sie nur sorgfältig eingestellt werden. Die Kette ist so verkapselt, dass kein Dreck 'rankommt.
Heinkel Tourist Roller Typ 103 A2 - eBay
Die letzte Baureihe 103 A2 ist ein paar Zentimeter länger als das Ursprungsmodell, das bedeutet noch etwas mehr Platz für Gepäck und den Sozius.
Der angebotene Heinkel-Roller erhielt erst vor einem halben Jahr neuen TÜV, müsste also technisch einwandfrei sein. Sein Tachostand beträgt 17.061 km – da die Skala fünfstellig ist, kann davon ausgegangen werden, dass sie schon einmal "genullt" wurde. Aber diese Laufleistung ist kein Problem für Motor und Fahrzeug.
Hinweis
Historischer Roller Heinkel Tourist bei eBay

Dem Zustand nach ein günstiges Angebot

Der Verkäufer aus dem Raum Hannover ruft 3200 Euro für den rot-schwarzen Tourist-Roller auf. Im Zustand "3", also gebraucht mit sichtbaren Macken, lautet die offizielle Schätzung um 2900 Euro. Sichtbare Macken sind hier offenbar nicht vorhanden. Zieht man dann noch in Erwägung, dass ein Fahrzeug dieser Baureihe im raren Zustand "1", also wie neu, auf 5600 Euro taxiert wird, scheint der Preis keineswegs überhöht zu sein.
Carwow

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!

Überprüfen sollte man bei einer Besichtigung die Funktion der Stoßdämpfer und der Radlager. Der Roller hat zwar keine Zulassung, doch dieser Test lässt sich im Stehen durchführen. Ob die Kupplung greift und nicht rutscht sowie alle Gänge schalten und die Bremsen nicht durch lange Stehzeit fest sind, ist auch auf einem Feldweg verifizierbar.

Von

Roland Wildberg