Exklusive Power-Limo mit 4,2-Liter-V8 und Carbon

Seltener Audi S6 Plus unterm Hammer!

Er war sowas wie der Urvater des RS 6 und das erste Produkt der Quattro GmbH, extrem selten und mit einem 4,2-Liter-V8 ausgestattet. Jetzt wird einer von 97 Audi S6 Plus versteigert!
Wenn man sich die Galerien wichtiger Modelle der Audi-Geschichte anschaut, fehlt er meist. Dabei nimmt der S6 Plus eine entscheidende Rolle in der Markenhistorie ein, war er doch quasi der Urvater des legendĂ€ren RS 6 und außerdem das erste Produkt der Quattro GmbH, der heutigen Audi Sport GmbH, seit Mitte der 90er-Jahre verantwortlich fĂŒr die stĂ€rksten und emotionalsten Fahrzeuge mit IngolstĂ€dter PrĂ€gung. Genauer gesagt seit 1996, als der intern als Q1 bezeichnete S6 Plus in Produktion ging. Nach einem Jahr und knapp 1000 gebauten Exemplaren stellte Audi das Modell ein. Einen direkten Nachfolger gab es nicht. Bis 2002 der RS 6 kam.

Schön und besonders selten

Der S6 Plus macht im Tiefschnee eine tolle Figur. Dank Allrad ist er auch widrigen VerhÀltnissen gewachsen.

Es entstanden zwei Varianten des S6 Plus. Einmal der Avant, von dem 855 StĂŒck vom Band rollten. Und dann gab es da noch die Limousine, die nur 97 Mal produziert wurde. Heute soll dieser ohnehin kleine Bestand stark geschrumpft sein. Statistiken zufolge waren 2019 etwa 18 Limousinen und 141 Kombis vom S6 Plus in Deutschland zugelassen. Jetzt gibt es die Chance, eines der extrem seltenen Fahrzeuge zu erwerben! Das renommierte Auktionshaus RM Sotheby's versteigert im Rahmen der Online-Auktion "The European Sale featuring the Petitjean Collection" eine exklusive Audi S6 Plus Limousine im Top-Zustand, kaum gelaufen und in der speziellen RS-Farbe Nogaroblau lackiert. Dieser, nach heutigen VerhĂ€ltnissen, eher unscheinbare Sportwagen zeichnet sich optisch zudem durch Carbon-Applikationen und den 17 Zoll großen Avus-Alufelgen aus, die sich silbern vom Rest der Karosserie abheben. Im Innenraum setzt sich das nogaroblaue Farbschema an TĂŒren und Sitzen fort, das elektrische Schiebedach sowie das Autotelefon verbildlichen den Zeitgeist der damaligen Generation.

Mehr Leistung als ein Porsche 993

Der Kern der Power-Limo: der 4,2-Liter-Saugmotor mit acht Zylindern und 32 Ventilen.

Unter der Haube beeindruckt der S6 Plus noch heute mit seinem mĂ€chtigen 4,2-Liter-V8, der modifiziert auch noch in weit spĂ€teren Audi-Modellen wie dem RS 4 B8 zum Einsatz. Mit satten 326 PS und bis zu 400 Nm Drehmoment ließ er sogar Altersgenossen wie dem Porsche 911 993 Carrera S das Nachsehen. FĂŒr die Umsetzung der brutalen Kraft sorgt ausschließlich ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe. Dank Alltrad-Antrieb bringt der Quattro-Spross die Power wunderbar auf die Straße, die 0 auf 100 absolviert die Limousine in flotten 5,6 Sekunden. Bei 250 km/h ist der S6 Plus (leider) abgeriegelt. Nun wird die außergewöhnliche Sport-Limousine im Internet versteigert, vom 3. bis 11. Juni kann man auf der Sotheby's-Website fĂŒr diese Ikone bieten. Der Audi S6 Plus wurde selbstverstĂ€ndlich im Vorfeld restauriert und gewartet. Den SchĂ€tzpreis taxieren die Auktionatoren zwischen 40.000 und 60.000 Euro, was angesichts der Seltenheit, der Historie und vor allem des exzellenten Zustands mehr als fair erscheint.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.