Michael Jordans Mercedes S600 Lorinser-Coupé

Michael Jordans Mercedes S600 Lorinser-Coupé

Mercedes S600 Coupé (1996): Lorinser, Michael Jordan, V12

Michael Jordans Mercedes S600 Lorinser-Coupé macht 140.000 Euro Plus

Er war der Größte aller Zeiten im Basketball – und er fuhr Mercedes. Ein traumhaftes S600 Coupé mit Lorinser-Tuning von Michael Jordan hat jetzt bei Ebay fetten Gewinn eingebracht.
Der Hammer ist gefallen. Die Versteigerung eines 1996er Mercedes S600 Coupé mit ganz besonderer Historie bei Ebay ist gelaufen. Der Wagen gehörte einst Michael Jordan, dem GOAT (Greatest Of All Time) im Basketball. Der NBA-Mega-Star hatte seinem Schätzchen, das auch in der Netflix-Doku "The Last Dance" zu sehen ist, sogar ein Lorinser-Tuning angedeihen lassen.
Michael Jordan Fanartikel

Nike Herren Jordan Access

Preis*: ab 69,00 Euro

LinkLvoe Herren NBA Michael Jordan Trikot

Preis*: ab 10,59 Euro

Close Up Michael Jordan Poster Wings

Preis*: 27,98 Euro

Nike Jungen Jordan Access (Gs)

Preis*: ab 54,45 Euro

Unisex Jordan 23 T-Shirt

Preis*: 13,07 Euro

*Preise: Stand 28.08.2020

Promi-Bonus egalisiert beachtliche Laufleistung

Der Lorinser-Benz wirkt wie aus dem Ei gepellt, obwohl er über 250.000 Kilometer runter hat.

Gelistet war das Coupé bei Beverly Hills Car Club, das Angebot startete bei symbolischen 23 Dollar (nach Jordans berühmter Rücknummer bei den Chicago Bulls). Am Ende brachte der Lorinser-Benz nach 177 Geboten 202.000 Dollar (170.000 Euro) ein – und dem unbekannten Käufer ein kleines bisschen Basketball-Ruhm. Da normale S600 Coupés selten mehr als 30.000 Euro kosten, war der Promi-Bonus also rund 140.000 Euro (166.000 Dollar) wert. Der Name Jordan egalisierte auch die beachtliche Laufleistung von 157.000 Meilen (umgerechnet 252.804 Kilometer), zudem sieht der Benz bis auf etwas Patina im Cockpit wie neu aus.

Bodykit und Chromfelgen von Lorinser

Der Beweis: Das Foto zeigt Michael Jordan beim Besteigen eben dieses Mercedes S600 Coupés.

Das S-Klasse Coupé mit dem internen Baucode C 140 stammt aus dem Baujahr 1996, kurz bevor Mercedes das Modell in CL umbenannte. Wenig überraschend entschied sich Jordan damals für den dicksten Motor. Unter der Haube des 600ers schlägt ein freisaugendes V12-Herz mit sechs Litern Hubraum, 394 PS und 570 Nm Drehmoment. Die mindestens 15 Liter Durchschnittsverbrauch dürften den NBA-Star nicht gestört haben. Für den adäquaten Auftritt bekam der Benz ein paar Lorinser-Teile: Bodykit, 18-Zöller, Heckspoiler, die Auspuffanlage und zusätzliche Chromdekors stammen vom deutschen Tuner. Damit wird das Luxus-Coupé in der Farbe "Navy Deep Blue Metallic" auffälliger, ohne übertrieben prollig zu wirken. Der Motor blieb unangetastet.

Michael Jordans Mercedes S600 Lorinser-Coupé

Das Telefon begrüßt mit Jordans Namen

Diesen Benz zu fahren, ist wohl mehr als einmalig. Michael Jordan sitzt immer mit im Cockpit!

Der Innenraum des V12-Coupés wartet mit der gesamten Luxus-Palette der 90er auf. Wurzelholz, Klimaautomatik, elektrisches Heckrollo, elektrische Multikontursitze mit Memory, und so weiter. Absolut genial ist aber das integrierte Autotelefon. Beim Einschalten erscheint nämlich der Name des sechsfachen NBA-Champions auf dem Display! Der steht auch auf den beiliegenden Fahrzeug-Papieren, auf denen Jordan und seine damalige Ehefrau unterschrieben haben. Alleine das dürfte für viele ein Grund zum Mitbieten gewesen sein. Hier geht's zur beendeten Auktion!

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.