H-Kennzeichen: Neue Anforderungen

— 26.10.2012

Nicht länger geheim

Seit einem Jahr gilt die neue H-Kennzeichen-Richtlinie. Doch die dazugehörige "Arbeitsanweisung" für Sachverständige blieb unter Verschluss – bis jetzt: AUTO BILD KLASSIK und autobild.de enthüllen das geheime Dokument.



Welche Eigenschaften kann, soll, darf, muss, ein Klassiker haben, um das begehrte H-Kennzeichen zu erhalten? Das ist seit März 2011 definiert: Damals erschien die "Richtlinie zur Begutachtung von Oldtimern nach §23StVZO", die im November 2011 in Kraft getreten ist. Diese erhält einen "Anforderungskatalog", der den Prüfstellen verbindlich vorschreibt, was am Oldie erlaubt ist und was nicht. Problematisch dabei: Erstens sind einige Vorgaben so knapp oder ungenau formuliert, dass eine eindeutige und einheitliche Bewertung nicht gewährleistet ist, zweitens sind einige Vorgaben so streng, dass sie an der Wirklichkeit schlicht vorbeigehen.

Die bekannte "Richtlinie" gibt es hier als kostenloses PDF

Beispiele gefällig? Fahren Sie mit Ihrem 1970er BMW 2500 zur Prüfung, dessen Motor aus einem 1978er BMW 525 stammt. Ist ja quasi der gleiche, man sieht's nicht einmal, und doch können Sie das H-Kennzeichen vergessen, denn der "Anforderungskatalog" lässt nur Tauschmotoren "aus der gleichen Fahrzeugbaureihe" zu. Oder fahren Sie mit Ihrem Mercedes 200 "Strich-Acht" zur Prüfung, dessen Ausstattung Sie mit einer originalen Servolenkung aufgepeppt und dessen Verbrauch Sie mit einer kontaktlosen Transistor-Zündanlage gesenkt haben. Auch hier ist's Essig mit dem begehrten Autokennzeichen, denn der Katalog erlaubt bei Motor-Nebenaggregaten nur "Originalbaugruppen oder zeitgenössische Änderungen" und besteht auf eine Lenkung "in Originalausführung oder aus der Fahrzeugbaureihe". Das ist wachsweich: Gehört da nun die Servo-Variante dazu oder nicht? Ach ja, und wenn Sie die Reifen in der ollen Ballon-Größe 175 SR 14 nicht mehr bekommen: Ihr Problem, denn die "Originalausführung" verlangt der Katalog auch hier.

Die Missstände hat der AKE ("Arbeitskreis Erfahrungsaustausch in der technischen Fahrzeugüberwachung", sprich: die privaten Prüforganosationen am runden Tisch) inzwischen beseitigt, indem er nach langem Ringen eine "Arbeitsanweisung" erstellt hat, die als Ergänzung und Korrektur viele Aspekte konkretisiert, Beispiele nennt und damit offene Fragen beantwortet. Allerdings war diese als "internes Papier" gedacht, wird also nicht herausgegeben. Offizielle Begründung für die befremdliche Geheimhaltung: Es werde ständig Anpassungen geben – künftig wollen sich die Prüforganisationen wie TÜV, DEKRA, KÜS und GTÜ einmal im Jahr zusammensetzen, um sich über Änderungen abzustimmen. AUTO BILD KLASSIK und autobild.de beenden die Geheimniskrämerei:

Diese "Arbeitsanweisung" finden Sie hier als kostenloses PDF!

Das konspirative Dokument definiert beispielsweise den Begriff der "Baureihe" enger, fasst dafür die Vorgaben zur Wahl eines Ersatzmotors deutlich weiter. Mehr Spielräume gibt es auch beim Umgang mit dem Rahmen oder beim Einsatz nachgefertigter Räder und moderner Reifengrößen. Alle oben angeführten Praxis-Beispiele sind nun eindeutig geregelt, alle aufgezählten technischen Änderungen sind nun "H-Kennzeichen-fähig". Doch all das soll nach Willen der Verfasser kein Fahrzeugbesitzer nachlesen. Nebenbei bemerkt: Was passiert eigentlich, wenn dieser bei zweifelhaften Entscheidungen einfach standhaft nachhakt? Das grundlegende Problem der Misere bleibt jedoch die eigentliche Richtlinie. Denn sie ist nicht nur so knapp gefasst und unsauber formuliert, dass sich nicht nur Juristen darüber die Haare raufen. Die geheime "Arbeitsanweisung" versucht nun hinter den Kulissen zu reparieren: Hü-hott-Korrekturen und nachgeschobene Ergänzungen sollen eine Praxistauglichkeit sicherstellen.



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote