Audi 50 im Klassik-Test

Audi 50 LS Audi 50 LS

Audi 50 im Klassik-Test

— 07.05.2011

Der kleine Prinz

Ist er nun ein bei Volkswagen gebauter Audi? Oder ein von Audi entwickelter Volkswagen? Jedenfalls war der Audi 50 der erste Kleinwagen der Marke – und der letzte, bevor sie adlig wurde.

Das soll ein Audi sein? Neben seinen heutigen Markenbrüdern wirkt der Kleine verhärmt und ein wenig bedauernswert, ein wenig wie ein Kriegskind vor der Landverschickung. Welch ein Irrtum. Der Audi 50 entstand auf den Zeichenbrettern in Ingolstadt, als man in Wolfsburg noch an den luftgekühlten Boxer glaubte. Er kam nach knapp zweijähriger Entwicklungszeit 1974 auf den Markt und blieb bis 1978. Danach übernahm der Derby die Rolle des Edel-Polo. Erst 1999 gab es mit dem A2 wieder einen Kleinwagen mit den vier Ringen. Und mit dem aktuellen A1 teilt sich erneut ein Audi mit dem Polo die Plattform, allerdings unter umgekehrtem Vorzeichen. Schon in den ersten Kurven fällt die spielerische Leichtigkeit des Audi-50-Fahrens auf. Die Bedienkräfte scheinen denen eines Spielzeugautos zu entsprechen, und das ist auch gut so. Denn die Bedienelemente sind aus derart knorpeligem Kunststoff gegossen, dass man ständig befürchtet, etwas abzubrechen.
Kleinwagen der 70er-Jahre
Fiat 127 Ford Fiesta Vergleichstest

Tückisches Auskeilen ist dem kreuzbraven Audi 50 fremd, er bleibt ruhig und stabil.

Es bricht natürlich nichts. Vielleicht auch, weil unser orangefarbenes Exemplar aus dem Fundus der Wolfsburger Autostadt stammt, ein kerngesundes und gepflegtes Museumsstück. Der kleine Vierzylinder brummt wie früher üblich und zieht den Wagen wacker Richtung Schule. Zwar verhalten, aber durchaus nicht so, dass man in einer modernen deutschen Metropole zum Verkehrshindernis würde. Der 60-PS-Audi galt als sportlicher Kleinwagen, der schwächere als ordentlich motorisiert. Tacho 130 sind kein Thema. Dann wird es allerdings recht laut im Audi, und der Motor beginnt aus Verzweiflung zu trinken. 8,5 Liter Benzin schüttet er in sich hinein, etwa so viel wie heute ein 300-PS Roadster mit Direkteinspritzung. Wer sich von Autobahnen fernhält und nicht immer volles Rohr fährt, kommt mit rund sieben Litern aus.

Die kleinen Strolche: Audi 50 und VW Polo I

Was hat der Audi 50 im Alltag noch zu bieten? Einen 500 Liter fassenden Laderaum etwa, der sich hinter der großen Heckklappe auftut, wenn die Rücksitzbank vorgeklappt ist. Zwei erstaunlich bequeme Sessel in der ersten Reihe und passive Sicherheit auf der Höhe der Zeit von 1976: zwei Automatikgurte. Dazu einen beachtlichen Federungskomfort und die Übersichtlichkeit eines Aquariums. Insofern bietet er mehr als mancher Audi von heute. – Übrigens sind die Freunde des Audi 50 (und natürlich der Verwandten VW Polo I und Derby I) in einem Club, der IG Typ 86, organisiert, der Anlaufstelle für Neulinge und "alte Hasen".
Fahrzeugdaten Audi 50
Motor Bauart/Zylinder Vierzylinder, vorn quer
Ventile/Nockenwellen 8/1
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Hubraum 1092 ccm
kW (PS) bei U/min 37 (50)/5800
Nm bei U/min 77/3500
Höchstgeschwindigkeit 142 km/h
Getriebe Viergang, manuell
Antrieb Vorderrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Trommeln
Testwagenbereifung 145 R 12 S
Radgröße 4,0 x 12“
Verbrauch (Werksangabe) 7,6 Liter/100 km
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 36 Liter/Normal
zulässiges Gesamtgewicht 1100 kg
Kofferraumvolumen 238 Liter
Vorbeifahrgeräusch 74 dB (A)
Abgas CO2 (berechnet nach Werksverbrauch) 180 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0-50/-80 km/h 4,8/11,2 s
0–100 km/h 18,3 s
Elastizität 60–100/80–120 km/h 12,2/16,9 s
Bremsweg aus 100 km/h 54,2 m
Leergewicht/Zuladung 724/376 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 60/40 Prozent
Wendekreis (links/rechts) 9,9/9,5 m
Innengeräusch bei 50/100 km/h 68/78 dB (A)
Testverbrauch - CO2 8,5 Liter - 201 g/km
Reichweite 420 km
Kosten
Steuern pro Jahr 191 Euro
Versicherung (HPF/100 %) 79 Euro
Werkstattintervalle 7500 km
Kosten Ölwechsel/Inspektion 100/300 Euro
Zeitwert (Zustand 3, Stand 5/2011) 2600 Euro
Autor:

Heinrich Lingner

Fazit

Wahrscheinlich müsste man heute direkt aus einem Sparkäfer in den 50 umsteigen, um den Sprung zu ermessen, den der kleine Audi 1974 bedeutete. Er ist ein moderner, durchdachter Kleinwagen mit sehr gutem Raumkonzept und vergleichsweise leisem, sparsamem Motor. Kein Wunder, dass der VW Polo, der daraus entstand, ein Bestseller wurde.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.