Fiat Panda 1000 CL, Fiat Uno 34, Lancia Y10 fire

FIRE-Motoren bei Fiat

— 11.02.2011

Wir sind die Roboter

AUTO BILD Archiv-Artikel 10/1987: Fire – so heißt der erste Motor, der nur von Robotern gebaut wird. Der Fiat-Konzern bietet ihn in drei ganz unterschiedlichen Autos an: im Uno, Panda und Lancia Y10.

Eine ganz neuartige Parole wurde in der Test-Redaktion von AUTO BILD ausgegeben. Sie lautete kurz und zackig: Fire marsch! Ein Kommando, das vor allem drei Test-Zwerge auf dem Parkplatz wörtlich zu nehmen hatten. Drei, die's unter der Haube alle im exakt gleichen Rhythmus brennen lassen: der Fiat Panda 1000 CL, der Fiat Uno 45 Fire und der Lancia Y10 fire. Drei kleine Autos aus dem gleichen Konzern mit dem jeweils gleichen, 44 PS starken Ein-Liter-Motor namens "Fire". Das klingt nach automobiler Gleichgültigkeit. Weit gefehlt! Keiner der kompakten Italiener schlägt die gleichen Töne an.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Das Trio ist blutsverwandt, doch das ist schon alles. Die Erziehung scheint nicht die gleiche gewesen zu sein. Die erste Prüfung, die alle drei zu bestehen hatten, war die der großen Töne. Welcher ist am vorlautesten? Und siehe da, ein Ergebnis wie im richtigen Leben: Der Kleinste, nämlich der Panda, ist der größte Krakeeler. Bei ihm macht der so modern konzipierte Fire-Motor im Innenraum den meisten Lärm. Spärliche Geräuschdämmungsmaßnahmen lassen allzu rasch einen nervenaufreibenden Lärmpegel aufkommen, und der Zeiger des Phonmessgeräts bleibt bei beinahe 80 Dezibel stehen.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Längere Strecken werden allein deshalb zur Tortur. Eine zartbesaitete und überaus höfliche Mitfahrerin bat im Panda schon nach 150 Autobahn-Kilometern: "Können wir vielleicht mal eine Pause machen?" Uno und Lancia Y10 schneiden um Klassen besser ab. Der größere und aufwendiger abgeschottete Uno vor allem im Bereich bis 100 km/h. Dann jedoch begann bei ihm ein erbarmungsloses Dröhnen im Armaturenträger, das erst bei 120 km/h wieder verstummte – ein untrügliches Zeichen für schlechte Verarbeitung des Testwagens. Der Lancia Y10 schließlich verfügt als einziger über den großen Vorteil eines fünften Ganges.

Weiterlesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.