Honda Legende V6 2.5i

Honda Legend V6 2.5i

— 22.02.2011

Samurai oder Gentleman?

AUTO BILD-Archiv-Artikel 14/1987: Konzipiert in Japan, konstruiert in England – der Legend ist ein Honda wie es hier noch keinen gab. Das gilt auch für den Preis: 43.800 Mark. Ist er sein Geld wert?

Einen Sechszylinder für 40.000 Mark auf den Markt zu bringen sei für einen japanischen Hersteller schon ein Risiko, gibt Hondas Deutschland-Chef Takeo Okusa unumwunden zu. Wer nämlich so viel Geld für sein Auto ausgibt, verlangt im Allgemeinen mehr als eine Komplettausstattung und einen kräftigen Motor. Da muss der Kühlergrill auch Prestige ausstrahlen – am besten in Form einer bayrischen Niere oder eines schwäbischen Sterns. Tut er das nicht, muss ein Auto schon über ungewohnliche Qualitäten verfügen, um sich dennoch gut zu verkaufen.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Vor allem sollte es die Käufer nicht in Zweifel über seine Herkunft stürzen. Genau das aber ist beim Honda Legend der Fall. Als Hersteller zeichnet laut Kraftfahrzeugschein die britische Austin Rover Company – die den Legend in ihrem Werk im südenglischen Cowley auch tatsächlich baut. Aus dem fernen Japan liefert Honda lediglich die komplette Antriebseinheit – und die Qualitätskontrolleure. Das und die Tatsache, dass die Karosse mit deutlich lesbaren Honda-Schriftzügen versehen ist, reichte dem Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt offenbar immerhin für die Zusage, den Legend in der Zulassungsstatistik künftig dem Honda-Konto zuzubuchen.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Zumindest optisch kann der Legend seine japanischen Väter nicht verheimlichen. Die wenig auffällige, klar gezeichnete Linie lässt deutliche Anklänge an den kleinen Bruder namens Accord erkennen. Allenfalls die unharmonisch wirkenden Kotflügel-Ausbuchtungen stören ein wenig das Bild. Auch im Innenraum kommt man sich vor wie in einem aufgeblasenen Accord: mehr Platz in Länge und Breite, ansonsten aber vertraute Details. Klar gezeichnete, übersichtliche Armaturen, optimale Sitzposition, gute Übersichtlichkeit nach vorn und hinten sowie geschmackvoll gestaltete Kunststoffteile und Bezugsstoffe – man fühlt sich auf Anhieb wohl im Legend.

Weiterlesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.