Kurzer Sport-Audi unterm Hammer

Audi Sport quattro: Auktionen

Allrad-Legende in Berlin verkauft

Über die Online-Börse Classic Trader kam ein extrem seltener, kurzer Audi Sport quattro unter den Hammer. Der Preis für den Gruppe-B-Renner lag auf Rekordkurs!
Der Audi Sport quattro ist einer der schärfsten Klassiker aller Zeiten. Jetzt wurde eines der super-seltenen Exemplare über die Oldtimer-Börse Classic Trader versteigert – für 425.000 Euro! Ein Sammler aus Portugal erwarb das Fahrzeug beim Autohändler PreSelect in Berlin. Der Kaufpreis gehört zu den höchsten dokumentierten Werten auf dem freien Markt, verpasste die Rekordmarke aus 2016 (siehe unten) nur knapp. Das angebotene Fahrzeug stammte aus Erstbesitz und zeichnet sich durch ein hohes Maß an Originalität aus, vom Erstlack in Tornadorot bis zum längst nicht mehr nutzbaren B-Netz-Autotelefon. Lediglich – wie bei fast allen Sport quattro – wurde aufgrund von Konstruktionsmängeln der Aluminium-Motorblock werksseitig durch einen robusteren Stahlblock ersetzt. Der rote Super-Audi hatte zuvor im Netz für viel Aufsehen gesorgt, war in den letzten Monaten die am meisten aufgerufene Kleinanzeige bei Classic Trader.

AUTO BILD-Gebrauchtwagensuche

Ein Kurzer am Comer See

Der legendäre Reihenfünfzylinder hat nur 2,1 Liter Hubraum, leistet aber satte 306 PS.

Zuletzt war ein Audi Sport quattro bei der Klassiker-Auktion am Comer See versteigert worden: Dabei handelte es sich um einen von nur 164 straßenzugelassenen Exemplare von 1985! Unter dem Strich kam ein ordentlicher, allerdings nicht sensationeller Preis heraus: Für 275.000 Euro fiel der Hammer. Immerhin ein Preis, der den weißen Gruppe-B-Renner auf Lamborghini-Niveau hievte. Unter dem zeitlosen Blechkleid sitzt Audis legendärer Fünfzylinder. Der Wagen hatte den nicht unüblichen Motortausch vom Alu- zum normalen Gußblock hinter sich, der 348 PS bei 348 Nm Drehmoment abliefert. Passable 90.500 Kilometer zeigte der kurze Ingolstädter auf dem analogen Tacho.

Audi Sport quattro für Rekordsumme versteigert

Den bekannten Rekordpreis erzielte ein roter Audi Sport quattro, der 2016 bei Sotheby's in London unter den Hammer kam: eines von nur fünf Autos, die einst neu nach Großbritannien verkauft wurden. Die Rallye-Ikone aus 1986 erzielte einen beachtlichen Preis: Umgerechnet 486.000 Euro wurden für den roten "Kurzen" bezahlt!

Von fünf Besitzern liebevoll gepflegt

Die Seitenansicht macht schnell klar, warum der Sport quattro den Spitznamen "Kurzer" bekam.

Gerade einmal 52.580 Kilometer hatte der Briten-quattro bei der Aukton auf der Uhr, und quasi jeder einzelne war dokumentiert. Im September 1988 kehrte der Audi nach rund 19.000 gefahrenen Kilometern nach Ingolstadt zurück, wo der Alu-Motorblock gegen einen aus Stahl ausgewechselt wurde – eine "nicht unübliche" Prozedur, so Sotheby's. 1997 wurde der Audi Sport quattro nach Nordirland verkauft (Tachostand: ca. 48.000 Kilometer), Ende 2006 wurde er stillgelegt, um Teil einer Sammlung zu werden. Im August 2015 wurde er nach einer Rundum-Kur wieder gefahren. Alle fünf Besitzer, so erklärt das Auktionshaus, hätten den Rallye-Audi liebevoll gepflegt.

Kurzer Sport-Audi unterm Hammer

Autoren: Julian Rabe, Maike Schade

Stichworte:

Sportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.