Das allererste Exemplar des legendären Ford Sierra Cosworth RS 500 hat den Besitzer gewechselt! Am 19. Mai 2018 fiel der Hammer für den Ersten seiner Art in Silverstone. Das Auktionshaus hatte mit bis zu 140.000 Euro gerechnet, doch diese Summe war er niemandem wert. Schließlich ging die Ur-Version des RS 500 für 111.130 Euro weg. Damit verpasste der erste Sierra Cosworth zwar die Rekordmarke für dieses Modell, erzielte aber dennoch eine stolze Summe für den sportlichsten Ford Sierra!

Rekord-Sierra für fast 130 Riesen

Ford Sierra RS Cosworth
Pommes-Theke extrem! Den riesigen Spoiler des Sierra Cosworth kennt jeder Ford-Fan.
Teurer war dieser kaum gelaufene Ford Sierra Cosworth RS 500, der am 30. Juli 2017 ebenfalls in England versteigert wurde: Der schnelle Ford erzielte bei Silverstone Auctions sensationelle 114.750 britische Pfund (umgerechnet knapp 127.000 Euro). Das ist fast das Vierfache des Zeitwerts für ein Auto in Zustand 2! Für die nur 10.733 Meilen auf dem Tacho (17.273 km) gibt es eine überzeugende Erklärung: Der 1987 gebaute Cossie stand von 1991 bis 2017 unberührt in einer Sammlergarage. So kam der kompakte Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum und 225 PS nie richtig zum Einsatz. Ein Glück für den Käufer, der den Wagen als einen von nur 500 gebauten ersteigern konnte. 

Nach 26 Jahren aufgeweckt

Ford Sierra RS Cosworth
225 PS holt der RS500 aus seinen zwei Litern Hubraum.
Cosworth-Spezialist John Taylor aus England half dem seltenen RS 500 wieder auf die Räder. Der Wagen erhielt eine umfassende technische Aufarbeitung inklusive Tausch aller Flüssigkeiten, neuen Bremsen und frischer HU. Der Tuner legte besonderen Wert darauf, dass der Wagen weitgehend original blieb. Die Teile, die für die neue HU getauscht werden mussten, gehörten ebenfalls zur Versteigerung. Auch das Interieur ist in einem makellosen Zustand, der Kofferraum wurde laut Auktionshaus noch nie beladen. Perfektion erreicht der Sierra durch seine einwandfreie Service-Historie sowie alle vorhandenen Handbücher!

Von

Christoph Richter