Trabant 1.1 zu verkaufen

Trabant 1.1 zu verkaufen

Rennpappe mit VW-Herz

Ein Trabant 1.1 im Originalzustand wird in Speyer zum Kauf angeboten. 9300 Kilometer stehen auf dem Tacho, der TÜV ist bei Kauf neu. Hier gibt es alle Infos!
Kurz vor dem Ende der DDR sollten VW-Motoren den hoffnungslos veralteten Trabant in die Moderne retten. Zumindest nach Ansicht von Günter Mittag, dem ZK-Sekretär der SED für Wirtschaftsfragen. Der hatte mit VW einen Deal zum Lizenzbau von Viertaktern der Wolfsburger eingefädelt. Doch nach dem Mauerfall im November 1989 und der Freigabe für den Kauf von Westwagen im Juli 1990 wollte den Trabant 1.1 in der DDR kaum jemand haben. Einige Autos wurden nach Ungarn exportiert. Dorthin könnte auch das Exemplar gegangen sein, das aktuell in Speyer zum Verkauf steht.

Skurriles Auto mit ganz eigenem Reiz

Ein wichtiges Exportland für den 1.1 war Ungarn. Dort scheint auch dieses Auto gelaufen zu sein.

"Mumie mit Herzschrittmacher" wurde der Trabant 1.1 zu seiner Zeit spöttisch gerufen. Kein Wunder, musste der Mehrheit der anvisierten Kunden das alte Auto mit dem neuen Motor im Vergleich mit Opel Corsa, Ford Fiesta und VW Polo doch wie ein lahmer Versuch vorkommen, die Vergangenheit schönzuschminken. Aus heutiger Sicht ist der Blick auf das kleine Auto mit den fremden Genen natürlich ein anderer. Allein der skurrile Mix aus Ost- und West-Technik macht einen Trabant 1.1 zum erhaltenswerten Stück. Dazu kommen die politischen und wirtschaftlichen Umstände beziehungsweise Absurditäten seiner Entstehung. Aber auch ganz praktische Dinge sprechen für einen Trabant 1.1. Für Traditionalisten mag das Zumischen von Zweitaktöl zum Kraftstoff Teil des Spaßes am Trabant fahren sein, unkomplizierter geht es mit dem 1.1. Der lässt sich direkt an der Zapfsäule auffüllen. Fahrspaß ist ebenfalls garantiert. Die 41 PS des VW-Motors beschleunigen die Rennpappe auf bis zu 150 km/h.

Oldtimerfahren für kleines Geld

Wegen der Krückstock-Schaltung geht es im 1.1 etwas enger zu als im Zweitakter 601.

Das Beste: Viel Geld muss man fürs Hobby Trabant 1.1 nicht ausgeben. Das in Speyer inserierte Auto wurde im November 1990 zum ersten Mal zugelassen. Ein Aufkleber in der Heckscheibe deutet darauf hin, dass der Trabi in Ungarn gelaufen sein könnte. Dorthin wurden zahlreiche 1.1 exportiert. Den Zustand beschreibt der Händler als gut und original, die Laufleistung liegt laut Anzeige erst bei 9300 Kilometern! Die Fotos unterstützen die Händlerangaben, der 1.1 macht darauf einen gepflegten Eindruck. Optisch sind die Jahre erfreulich spurlos am kleinen Wagen vorbeigegangen. Selbstverständlich erlauben Fotos von außen keinen Blick unter die Außenhaut, was speziell beim Trabant ein wichtiges Kriterium ist. Das Stahlskelett unter dem Duroplastkleid rostet nämlich durchaus gerne. Eine Besichtigung scheint sich für Interessenten aber auf jeden Fall zu lohnen. Vor allem bei dem Preis: 3990 Euro will der Händler haben. Hier finden Sie mehr schöne Trabant.

Stichworte:

Limousine Oldtimer

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.