(dpa) Das 1886 von Carl Benz eingereichte Motorwagen-Patent ist in das UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen worden. "Das Benz-Konvolut hat weltweite Relevanz und symbolisiert den Ursprung für unsere heutige mobile Gesellschaft", erklärte Hartwig Lüdtke, Mitglied des deutschen Nominierungskomitees von "Memory of the World" am 26. Mai 2011 in Stuttgart. Benz hatte am 29. Januar 1886 das Patent für seinen Motorwagen beim Kaiserlichen Patentamt in Berlin eingereicht. Das UNESCO-Weltdokumentenerbe umfasst knapp 240 Bücher, Handschriften, Partituren sowie Bild-, Ton- und Filmdokumente aus aller Welt.
Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht die historische Einstufung des Motorwagen-Patents als Motivation für den Stuttgarter Autobauer: "Dass die Geburtsurkunde des Automobils jetzt zum Weltdokumentenerbe gehört, zeigt die historische Dimension dieser Erfindung und spornt uns an, weiter der Pionier des Automobilbaus zu sein."