Kate und William: Hochzeit mit Rolls-Royce

Kate und William: Hochzeit mit Rolls-Royce

— 28.04.2011

Miss Middleton fährt Phantom

Kate Middleton pfeift auf die Pferdekutsche: Die künftige Gattin von Prinz William zieht für ihre große Fahrt zur Kirche einen Rolls-Royce vor. Charles und Camilla dürften keine schönen Erinnerungen an diesen Wagen haben.

Am 29. April 2011 heiratet Kate Middleton Prinz William von England. Das jahrelange Weichkochen der Queen hat sich also ausgezahlt. Und weil die bürgerliche Kate nun mehr als genug Übung darin hat, ihren Willen durchzusetzen, bestimmt sie auch bei der Hochzeit, wie es laufen soll. Traditionell fahren die royalen Bräute in England nämlich in einer Pferdekutsche zur Kirche. Kate allerdings pfeift auf den klassischen Kleinmädchentraum. Sie zieht einen motorisierten Auftritt vor der Westminster Abbey dem klassischen Hufgetrappel vor. Kates Wahl fiel auf den 1977er Rolls-Royce Phantom VI in der Ausführung Silver Jubilee Car, den Queen Elizabeth II. im Jahr 1977 zum Thronjubiläum geschenkt bekommen hatte. Als einziges Auto auf der Insel trägt der Phantom mit dem erhöhten Dach und den vergrößerten, winkoptmierten Fenstern kein Nummernschild. Ihm genügt die königliche Standarte.

Überblick: News und Tests zu Rolls-Royce

Offenbar hat die künftige Royal keine Angst vor schlechten Omen, denn eben dieser Rolls-Royce stand im Dezember 2010 plötzlich im Mittelpunkt der medialen Aufmerksamkeit. Aufgebrachte Studenten hatten Prinz Charles und seine Frau Camilla in der edlen Karosse mit Farbbeuteln attackiert und das Auto beschädigt. "Es gab Lackschäden und Schäden an den Fenstern", zitiert Bild.de den Chef des königlichen Fuhrparks, Alex Garty. Davon werde aber bei der Hochzeit nichts mehr zu sehen sein. Nach der Trauung aber wird es dann doch noch traditionell. Zum Buckingham Palace fährt das Paar in einer Kutsche. Schade eigentlich.

3,2,1 – deins: Die Queen trennt sich von ihrem Daimler

Trotzdem beschert das künftige Mitglied der königlichen Familie dem Familiengefährt mit seiner Entscheidung fürs Auto einen überaus großen Moment. Schließlich wartet zumindest der weibliche Teil der Welt auf den Moment, in dem Kate aus dem Wagen steigt und endlich ihr Brautkleid präsentiert. Um die Aussicht auf die Braut samt Kleid zu optimieren, soll der Phantom im Rahmen seiner Sanierung eine Glaskuppel erhalten haben, berichtet der Daily Mirror. Während die Damen also modischen Interessen frönen, können sich die Herren unterdessen das Auto betrachten. So haben alle etwas zu gucken, wirklich umsichtig arrangiert.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.