S-Klasse von Ebay

Mercedes W126 Mercedes W126

Klassiker-Kauf bei Ebay: Mercedes W 126

— 01.06.2010

Der rollende Irrtum

Die tragische Geschichte vom unwissenden Verkäufer - nur eine platte Ausrede? Rechnungen und TÜV-Berichte sprechen Bände: Nein, es gibt sie (manchmal) wirklich!

Das wird ein Fest! Ein ludenmäßig überschminkter Mercedes 280 SE W126, garniert und behängt mit allem, was es in den bösen 80er-Jahren im Zubehörregal gab: AMG-SL-Kühlerstern, Radlaufchrom, weiße Blinker, Heckblende, Holz-Sportlenkrad, Breitreifen auf Borbet-Tiefbettfelge! Mmmmh, uns läuft das schadenfrohe Wasser im Munde zusammen – solch ein Angebot kann nicht seriös sein! Pustekuchen. Daneben. Verspielt. Der 280 SE ist wirklich ein Bild des stilistischen Grauens, der maßlos übertrieben klingende Ebay-Text ("An alle, die ein wirkliches Goldstück suchen: Hier ist eins!") scheint vor Unseriosität nur so zu triefen.

Saccos Meisterwerk: Mercedes W126

Zeigt sich die Problemzone Heckscheibenrahmen äußerlich noch intakt, rostet und krümelt es dahinter schon gewaltig.

Aber dann: Der freundliche Besitzer drückt uns sofort einen dicken Packen Rechnungen und TÜV-Berichte in die Hand: "Hier, in dem Wagen stecken rund 22.000 D-Mark, ich selbst habe einen Euro-2-Regler, eine Gasanlage und die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung eingebaut." Uff! Das sitzt! Unser zweiter Eindruck sagt: Okay, mit einem Tag Arbeit ist diese S-Klasse wieder im Originalzustand, sind alle Zubehörteile ersetzt. Dann stört höchstens noch die nachgerüstete Mittelarmlehne im falschen Farbton – Peanuts. Hmm. Schauen wir abschließend lieber noch mal genauer in den Kofferraum.

Das "Goldstück" gammelt von innen tiefbraun

Oh, jetzt kommt es dicke: Zeigt sich die 126er-Problemzone Heckscheibenrahmen äußerlich noch völlig intakt, rostet und krümelt es dahinter im beginnenden Endstadium. Der Besitzer weiß nicht um die Tragik dieses Fundes – sonst hätte er nicht so viel Geld in den goldenen Reiter investiert. Von 4700 Euro ist dieser überdekorierte Benz jedenfalls so weit entfernt wie eine Nonne von der Reeperbahn.
Bewertung
Erster Eindruck des Inserats ausreichend
Auto wie beschrieben ausreichend
Kommunikation mit dem Verkäufer sehr gut
Belege vorhanden sehr gut
Preisvorstellung realistisch mangelhaft

Autor: Knut Simon

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.