Opel Senator

Oberklasse im Vergleich

— 21.03.2011

Protz-Blitz!

AUTO BILD-Archiv-Artikel 24/1987: Mit dem neuen Senator meldet sich Opel wieder in der Edelklasse. Im Vergleich musste er sich Audi 200 Turbo, BMW 730i, Ford Scorpio 2.9i und Mercedes 260 SE stellen.

Trotzig erhebt Opel seinen Anspruch auf Mitgliedschaft in der automobilen Oberklasse. Technisch brauchte sich der "alte" Senator nie zu verstecken. Aber zum Schluss von Januar bis April verkaufte Opel nur noch 590 Senatoren. Mercedes aber 7067 S-Klasse-Limousinen. In diesen Tagen schickt Opel einen neuen Senator ins Rennen um die Gunst der Käufer. AUTO BILD versammelte um den Opel-Neuling vier Luxusklasse-Mobile zum Vergleich: den Audi 200 Turbo, den BMW 730i, den Ford Scorpio 2.9i Ghia und den Mercedes 260 SE. Der neue Senator kann in diesem Feld keinen leichten Stand haben, denn erkennbar ist er "nur" ein Super-Omega.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Das Fahrgestell ist mit dem kleineren Modell identisch, den drei Liter großen Sechszylindermotor teilt er mit dem sportlichen Omega 3000. Das muss kein Nachteil sein, denn der Audi 200 besitzt auch Karosserie und Technik vom Mittelklassemodell Audi 100. Und bei Ford schließlich gibt’s für Mittel- und Oberklasse nur den Scorpio. Doch als ich das erste Mal im Senator Platz nahm, war ich über den Stil des Innenraumes enttäuscht. Die reichliche Verarbeitung von Kunststoff lässt den großen Opel auch nicht mehr nach Oberklasse aussehen als seinen Stammvater, den Omega.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Die Instrumente sind blendfrei und lassen sich gut ablesen, die Schalter für die Nebenfunktionen sind in der Mittelkonsole zusammengefasst. Noch ein Wort zur Instrumentierung: In der getesteten CD-Ausstattung besitzt der Senator Flüssigkristallinstrumente serienmäßig. Die LCD-Armaturen erinnern etwas an die ersten Quarzuhren mit digitaler Anzeige. Eindrucksvoll sieht das aus: schön bunt und alles gut ablesbar. Da habe ich zu Anfang öfter hingeguckt als nötig. Doch schon nach wenigen Kilometern störte mich der digitale Tacho.

Weiterlesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.