Preisentwicklung bei Oldtimern

Preisentwicklung bei bezahlbaren Oldtimern Preisentwicklung bei bezahlbaren Oldtimern Preisentwicklung bei bezahlbaren Oldtimern

Preisentwicklung bei Oldtimern: Zehnjahres-Vergleich

— 03.01.2016

50 Wert-Gewinner und Wert-Vernichter

Viele Oldies legt rasant an Wert zu, doch es gibt auch Garagenblei. Der Zehnjahres-Vergleich zeigt, welcher bezahlbare Oldtimer ein gutes Investment war, und mit welchem man eher Miese machte.

Wer auf den richtigen Oldie setzt, erzielt auch bei bezahlbaren Autos einen enormen Wertgewinn.

Oldtimer gelten allgemein als sichere Investition, doch kommt es auf Marke und Modell an. Wer beim Oldtimerkauf ein gutes Händchen hat, holt sich nicht nur ein traumhaftes Mobil vor die Tür, sondern erzielt auch eine Traumrendite, die manchen Börsenfuchs blass vor Neid macht. Andererseits gibt es eine ganze Reihe von Wert-Vernichtern, die nicht nur die Oldie-typischen Lagerungs- und Wartungskosten mit sich bringen, sondern nach einem Jahrzehnt auch noch weniger wert sind als vorher.

Die teuersten Ferrari aller Zeiten

Ferrari 250 LM by Scaglietti (1964) Ferrari 250 LM by Scaglietti (1964)

Top 25 der Wert-Gewinner und -Verlierer

Der größte Wert-Vernichter der günstigen Autos: 40 Prozent büßte der Alfa 33 ein.

Hier eine Liste von jeweils 25 Wert-Vernichtern, die in den vergangenen zehn Jahren an Wert einbüßten, und 25 Wert-Gewinnernn, die teils enorm zulegten. Im Mittelpunkt standen bei der Auswertung, die auf Zahlen des Autobewerters Classic Data beruht, bezahlbare Autos, die in der Regel beim Kauf maximal 20.000 Euros kosteten. Die Ferraris, Mercedes-Pagoden und sonstige Rasse- und Klasse-Autos dieser Welt bleiben außen vor.

Warum einige Oldies an Wert verlieren

Die Strafsteuer auf alte Diesel drückt die Nachfrage nach dem 200 D – die meisten sind schon im Ausland.

In einigen Fällen ist die nachlassende Nachfrage nachvollziehbar, beispielsweise beim Mercedes 200 D (W 124) und beim Opel Senator 2.3 TD: Die beiden Diesel gehören zwar zu den Wert-Vernichtern, denn sie sind als unter 30-Jährige Autos noch teuer in der Steuer. Denn bei alten Dieseln schlägt die gnadenlos zu – bis das H-Kennzeichen Erleichterung bringt und die jährliche Steuerlast bei 191 Euro deckelt. Das könnte dieses Jahr den Druck von Exemplaren Baujahr 1986 nehmen. Bislang waren die nach 1986 gebauten Autos nicht besonders gefragt. Auch müssen viele der Verlierer noch das Tal der Tränen aller Gebrauchtwagen durchfahren: Nach einigen Jahren werden die Fahrzeuge teurer im Unterhalt, folglich dünnt sich der Bestand aus. Oft sinkt die Anzahl so sehr, dass kurz vor Erreichen der 30-Jahres-Marke kaum mehr Autos am Markt zu finden sind, und der Preis plötzlich rasant in die Höhe steigt.

Warum einige Oldies im Wert steigen

Edle Gene, geschärfte Rennversion: Der Fiat 124 Abarth Rally hat das Zeug zur Wertsteigerung.

Die Gründe, die den Wert eines Oldtimers in die Höhe hieven, sind ebenfalls vielfältig. Seltenheit ist einer der Faktoren, aber alleine hilft sie nicht. Ein gewisser Glamour-Faktor ist nötig, um den Preis zu treiben. Auch der Typ ist entscheidend: Ein mondänes Coupé hat es leichter als ein Pick-up-Arbeitstier. Wenn ein Auto von einer prestigereichen Marke stammt, wie beispielsweise BMW, so ist das gut, doch ein Erfolgsgarant ist es nicht. Förderlich und preistreibend wirken sich dagegen Renngene aus, wie bei den Rallyefahrzeugen Fiat 124 Abarth Rally und Simca 1000 Rally 3. Letztlich treibt die Nachfrage und vielleicht auch ein wenig Ostalgie die Preise für seltene und schöne Ost-Autos nach oben – wie beim Tatra 603 oder beim Wartburg 311 Coupé, dem Gewinner dieses Vergleichs. Bei hochpreisigen Oldies kommt noch ein weiterer Faktor dazu: Die niedrigen Zinsen am Geldmarkt lassen wohlhabende Anleger auch zu Oldtimern greifen. Wenn große Gefühle bei Autoliebhabern auf niedrige Zinsen stoßen, steigen einige schöne, alte Autos immens an Wert. Hier nun die größten Wert-Vernichter und die größten Wert-Gewinner der vergangenen zehn Jahre im Wert von bis zu 20.000 Euro Kaufpreis.

Preisentwicklung: 50 Wert-Gewinner und Wert-Vernichter

Preisentwicklung bei bezahlbaren Oldtimern Preisentwicklung bei bezahlbaren Oldtimern Preisentwicklung bei bezahlbaren Oldtimern

Stichworte:

Wertverlust

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zu Autobild.de