Grace Braeger aus Wisconsin (USA) fährt ihren Chevrolet Bel Air Hardtop seit unglaublichen 64 Jahren, wie sie in einem Youtube-Video erzählt. 1957 kaufte sie die schwarze Limousine, kurz bevor die neue Generation auf den Markt kam. 2250 Dollar zahlte sie für den Vorführwagen mit 4,3 Liter großem V8 und 162 PS. Heute ist das Auto ein Vielfaches wert. Vor allem, weil der Chevy in einem unglaublich guten Zustand ist – obwohl er nicht warm und trocken in einer Garage versteckt war, sondern immer als Alltagsauto diente.
OBD-Adapter
Carly-Adapter und Carly-App

Jetzt den Carly-Adapter bestellen und mit Rabattcode AUTOBILD 15 % sparen!

Fehlerdiagnose, Codierung und Gebrauchtwagen-Check: Mit dem OBD-Adapter für Android und iOS holst du dir die Kontrolle über dein Auto zurück!

In Kooperation mit

Carly-Logo
Laut der alten Dame liegt das an der Pflege. Sie hat den Bel Air sauber gehalten und gewachst, alle 1000 Meilen einen Ölwechsel machen lassen (obwohl der laut Handbuch alle 2000 Meilen empfohlen wird) und auch sonst regelmäßig warten lassen. Dank dieser Pflege sieht der Oldtimer nicht nur innen wie außen einwandfrei aus – in 64 Jahren machte er auch kaum Probleme.
Chevrolet Bel Air Grace Braeger
Über das riesige Lenkrad kann die alte Dame inzwischen nicht mehr schauen. Sie behält die Straße durch die Speichen im Auge.
1983 musste der Unterboden restauriert werden, 26 Winter mit Streusalz und Feuchtigkeit hatten ihn arg angegriffen. Und dann war da noch die Sache mit dem Schalldämpfer. Braeger hatte beim Kauf eine lebenslange Garantie darauf abgeschlossen; als er vor ein paar Jahren kaputtging, bekam sie tatsächlich einen neuen – und zwar kostenlos.
Ein weiterer Grund für den guten Zustand dürfte die in Relation zum Alter des Autos geringe Laufleistung sein. Rund 196.000 Kilometer (122.000 Meilen) hat das Fahrzeug nach über sechs Jahrzehnten lediglich zurückgelegt. Ein bisschen was kommt fast täglich dazu, denn Grace Braeger fährt immer noch zur Kirche, zum Einkaufen oder zu Arztterminen. Eigentlich wollte sie den Chevrolet Bel Air gar nicht so lange fahren, das sei einfach passiert: "Die Jahre sind vergangen, und ich bin so glücklich mit dem Auto. Warum sollte ich es verkaufen?"