Citroën Conservatoire: Auktion 2017
Kilometerarme Zeitmaschine: Dieser GS hat nur 921 Kilometer auf der Uhr - verkauft für 11.200 Euro.
Eine Auktion für Franzosen-Liebhaber: Citroëns Klassiker-Sammlung, das sogenannte Conservatoire, schlug einen Teil der Werks-Oldies am 10. Dezember 2017 in einer großen Auktion los. Die Versteigerung in Paris, bei der mehr als 60 Autos einen neuen Besitzer fanden, wurde ein voller Erfolg gemessen an den eher moderat angesetzten Schätzpreisen. So ging ein kaum bewegter GS der Phase 1 von 1973 für überschaubare 11.200 Euro weg, war aber nur für 5000 angesetzt. Aber in Aulnay-sous-Bois kamen auch phantastische Concept Cars zum Verkauf, wie der bullige Tubyk, mit 36.960 einer der Topseller der Auktion. Laut Citroën waren es alles Fahrzeuge, die in der Sammlung mehrfach vorhanden sind oder Ausstellungstücke. Heraus stach auch ein Citroën Mehari von 1978, der, geschätzt auf 4000 Euro, einem Sammler stattliche 24.640 Euro wert war! Hier die Autos samt der erzielten Preise im Überblick.