Opel Kadett E mit nur 8300 Kilometern

Opel Kadett E: vom Scheunenfund zur Rarität

Dieser Kadett E ist erst 8300 km gelaufen!

AUTO BILD KLASSIK holte einen 30 Jahre alten Kadett E mit nur 8300 Kilometern zurück auf die Straße. Der Opel stand auf der Bremen Classic Motorshow – und ging schnell weg!
Der Opel Kadett E (1984 bis 1993) war mit knapp vier Millionen produzierten Exemplaren nach dem VW Golf 2 jahrelang das beliebteste Auto in Deutschland. Doch obwohl er in den östlichen Bundesländern zeitweise sogar auf Platz eins der Verkaufshitliste stand, ist heute kaum mehr einer auf den Straßen zu sehen. Schon gar kein Kadett E mit "Formheck", wie Opel seinerzeit die Variante mit stufenförmig abgesetztem Kofferraum nannte. Er wurde nur von 1985 bis 1989 produziert und ist heute selten. Ein Exemplar wie der jetzt gerettete Stufenheck-Kadett E aus dem Jahr 1990 wird kaum je wieder zu finden sein.

Der letzte Service ist auf Februar 1994 datiert

Das Cockpit gibt sich nüchtern und schlicht. Immerhin ist ein Radio eingebaut.

AUTO BILD KLASSIK fand dieses seltene Exemplar in einer Garage in Lübeck als Stehzeug: erste Hand, rostfrei, nur 8300 Kilometer. Abgesehen vom Radio und dem Metalliclack ist der Kadett vollkommen "nackt". Der Rüsselsheimer ist von einer dicken Staubschicht bedeckt, hat platte Reifen, feste Bremsen und ist mit reichlich Spinnweben garniert. Der war lange nicht mehr draußen. Wie lange genau, ist schwer zu sagen. Weil das Scheckheft an den nächsten Service im Februar 1994 erinnert, dürften es aber locker 25 Jahre sein. Wir beschließen, ihn vor der Schrottpresse zu retten. Unser Plan: den Kadett wieder fit machen und auf der Bremen Classic Motorshow an einen Liebhaber verkaufen!

Nach nur einer Woche läuft der Kadett wieder

Nur wenige Autos sind so reparaturfreundlich wie der Kadett. Selbst der Tank ließ sich gut tauschen.

Zuerst werden Zahnriemen, Wasserpumpe, Reifen, Auspuff, Filter, Flüssigkeiten und die Batterie ersetzt, bevor wir den ersten feierlichen Startversuch unternehmen. Aber der Kadett will nicht, orgelt nur unwillig vor sich hin. Die Ursache ist schnell gefunden. Der Tank ist innerlich so verrottet, dass auch der frische Sprit nicht hilft. Also neu machen, inklusive Pumpe und Geber. Und siehe da, völlig selbstverständlich brummt der 1,4­-Liter-Motor eine Woche später leise und mit ruhigem Leerlauf vor sich hin. Nach ausgedehnter Lackpflege glänzt das "Rembrandtsilber" auch wieder.

Liebhaber schnappte den Kadett

Farbton "Rembrandtsilber": Nach Schrubben und Kneten glänzt der Lack wieder.

Der Kadett ist ein echtes Vollwertauto, dem eigentlich nichts fehlt. Vier Personen finden komfortabel Platz, der Kofferraum fällt mit 550 Litern riesig aus. Angesichts von nur 895 Kilo Leergewicht reichen auch 60 PS, um ordentlich voranzukommen. Gemessen an heutigen Autos mit all ihrem Bling­-Bling und dem chronischen Übergewicht wirkt dieser Kadett ungemein ehrlich, authentisch und beruhigend. Er nimmt sich zurück, will einfach nur praktisch und vernünftig sein. Für 3990 Euro stand der Kadett auf der Bremen Classic Motorshow – und ging schnell weg: An einen Opel-Liebhaber aus Kiel, dem schon zwei Corsa TR gehören!

Opel Kadett E mit nur 8300 Kilometern

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.