VW Golf 4 GTI: Leistung, Preis

Klassiker des Tages: Golf 4 GTI

Beim Golf 4 GTI lohnt sich das genaue Hingucken: Ist es ein dezent motorisierter TDI oder ein Power-Golf mit 180 PS? Klassiker des Tages!
Der Golf GTI in der vierten Generation (1999-2006) kommt äußerst dezent daher: kein Renner mit rot umrandetem Kühlergrill oder rotem Logo im Grill; im Innenraum kein Schottenkaro, aber Recaro-Sitze. Unter der Haube darf sogar ein TDI nageln, mit Leistungen von 115 bis 150 PS, im Benziner arbeiten mindestens 150 Pferde.

Gebrauchtwagensuche: VW Golf GTI

Erst in der Jubiläums-Edition zeigt der GTI Flagge

Kein GTI-Flair: Im Cockpit sieht es aus wie in einem Vertreter-Golf. Gegen Aufpreis gab es ein Navi.

Die ersten Exemplare des Golf 4 GTI sind bereits Youngtimer. Zu erkennen ist der schnelle Golf von außen nur an seinen 16-Zoll-Alurädern von BBS und im Innenraum am Myrte-Wurzelholzdekor. Als Auto der späten 90er verfügt er bereits über Airbags, ABS, Servolenkung und ESP und ist damit auch heute noch alltagstauglich. Typisch Golf ist das Platzangebot sehr gut. Genießer greifen zum famosen 2,3-Liter-V5 mit 150 PS. Zum 25. Geburtstag des Ur-GTI im Jahr 2001 legte VW eine Jubiläums-Edition auf und pushte die Leistung auf 180 PS. Der Power-GTI trägt dann auch wieder etwas dicker auf: rot lackierte Bremssättel, schwarz eingefasste Klarglaslampen, breite Schweller und ein 90 Millimeter großes Auspuffrohr. Die Höchstgeschwindigkeit stieg auf 222 km/h. Grundsätzlich gab es den Golf 4 GTI nur dreitürig – wie seinen Großvater vor 25 Jahren. 

Solide und langlebig, aber mit Schwächen

Typische Golf 4-Schwäche: defekte Fensterheber, herunterfallende Scheiben.

Aus den Rostproblemen des Golf 3 hatte VW gelernt, Nummer vier ist im Großen und Ganzen solide und langlebig. Defekte Lader und gerissene Zylinderköpfe kommen beim 1,8-Liter-Fünfventil-Turbo häufiger vor. Vereinzelt gab es auch abgerissene Auslassventile und deshalb Motor-Totalschäden. Die Innenverarbeitung des Golf 4 ist an sich gut, einige Fahrer klagen jedoch über Klappergeräusche und wackelnde Sitze. Immer wieder gibt es Ärger mit den Fensterhebern, Heckwischern, der Heckscheibenheizung und der Klimaautomatik. Probleme beim Golf GTI als TDI: Zahnriemen, Turbolader, Luftmassenmesser und Motorschäden aufgrund von Chiptuning. Classic Data preist den Golf 4 GTI als Fünftürer (1,8 Liter, 150 PS) im Zustand 2 mit 4900 Euro und im Zustand 3 mit 3000 Euro ein. Das Sondermodell "25 Jahre GTI" ist etwas teurer mit 7900 Euro im Zustand 2 und 5900 Euro im Zustand 3. Sie suchen einen gebrauchten Golf GTI? Hier gibt's Angebote!

Stichworte:

GTI

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.