Renault 4: Design-Entwurf

Renault 4-Entwurf Renault 4-Entwurf

Renault 4: Design-Entwurf

— 06.09.2011

Wird das der nächste R4?

Zum 50. Geburtstag des Renault 4 haben sich Designer Gedanken über einen möglichen Nachfolger gemacht. Schön, schlicht und geradlinig ist der Entwurf von David Obendorfer.

Eigentlich ist Renault ja nicht unbedingt retro-begeistert. Doch zum 50. Geburtstag ihres Kultobjekts R4 werden die Franzosen doch etwas sentimental. Gemeinsam mit der Webseite designboom.com haben sie zum Wettbewerb "Renault 4 ever" aufgerufen. Aufgabe an die eifrigen Designer: den nächsten R4 entwerfen. Dabei geht es nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern um einen Hauptpreis in Gestalt des 1965er Renault 4L, der mit dem ehemaligen Formel 1-Fahrers Michel Leclère bei der 2011er Rallye Monte Carlo der Klassiker dabei war. Gute Hoffnungen auf den Preis kann sich sicherlich der italienische Designer David Obendorfer machen. Sein Beitrag mit dem etwas rührseeligen Titel "Revival einer Kindheitsimpression" kann sich wirklich sehen lassen.

Überblick: Alle Infos zum Renault 4

Außen wie innen ist der Renault 4-Entwuf schlicht und geradlinig gehalten.

Oberndorfer erklärt seinen Entwurf wie folgt: "Ich habe die Beschaffenheit der Oberflächen des Modells erforscht und versucht, die Proportionen, die ihm seine starke Persönlichkeit geben, zu erfassen. Diese Merkmale sind unter anderem der lange Radstand, der recht kurze vordere Überhang, die Karosserie mit ihrer typischen, nach vorn gerichteten Neigung, unterschiedliche Kotflügel vorne und hinten, die nahe beieinander stehenden Frontscheinwerfer und die gerade Heckklappe." Da kann man nur sagen: Das hat gut geklappt. Der Entwurf lässt keinen Zweifel daran, wessen Geschichte hier fortgeführt wird, gibt sich aber dennoch zeitgemäß. Die aktuellen Anforderungen an Sicherheit und Komfort hat Oberndorfer ebenso wenig außer Acht gelassen wie die Integrationsmöglichkeit alternativer Antriebe. Die Einfachheit der äußeren Erscheinung wird auch im Innenraum fortgeführt. Doch auch hier muss man auf moderne Features wie den einklappbaren LCD-Bildschirm nicht verzichten.

Überblick: Klassiker auf autobild.de

Oberndorfers Design-Entwurf hat es als eines von 50 Projekten von über 3200 Einsendungen aus 92 Ländern bereits auf die Shortlist der Veranstalter des Wettbewerbs geschafft. Er weckt die Hoffnung, Renault möge den Entwurf am Ende nicht in irgendeiner Schublade verrotten lassen.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.