E-Klasse

Mercedes 500 E Mercedes 500 E Mercedes 500 E

Mercedes 500 E

— 11.10.2013

Mittelklasse mit Machtfülle

Viel Motor, wenig Protzerei, nur formal eine Limousine. Der bei Porsche konstruierte und gebaute Mercedes 500 E ist die exklusive Ausnahme der W 124-Baureihe und längst ein Sammlerstück.

Bornit. Anderswo auch Mauve, Prune oder Tech Lila gerufen, eine der fragwürdigsten Farbschöpfungen der neunziger Jahre. Nachrichtensprecher im Privatfernsehen trugen Sakkos in dieser Farbe, Mercedes-Benz stülpte sie der gesamten Modellpalette über. Ein 500 E ließ sich selbst davon nicht beeindrucken, dafür war er zu sehr Alphatier. Wer ihn an den ausgestellten Kotflügeln und den Nebelscheinwerfern im Frontspoiler identifizierte, machte Platz: ein Porsche W 124! Sanfte Gewalt, pure Autorität.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes E-Klasse

Ein 500 E ist der beste Porsche, der je einen Stern trug. Die Fahrleistungen beeindrucken noch heute.

©R. Rätzke

Porsche übernahm Entwicklung und Fertigung des 500 E. Mit allerlei konstruktiven Kniffen schuhlöffelten die Ingenieure in Weissach den 326-PS-Motor und das Fahrwerk des 500 SL ins Blech der Mittelklasse. Montiert wurde der 500 E von Hand im Zuffenhausener "Rössle- Bau", wo zuvor der legendäre Porsche 959 entstanden war. Der Preis passte zum Aufwand. 1992, als Bornit hoch im Kurs stand, kostete ein 500 E mit 138.396 Mark rund 90.000 Mark mehr als ein 200 E. Nur 500 SL, 560 SEC und S 600 waren teurer, doch ihnen hat der 500 E den Mythos des schwäbischen Muscle Car voraus. Ruhig, aber gewaltig wirft der Leichtmetall-Achtzylinder vom Typ M 119 den über 1,7 Tonnen schweren 500 E nach vorn. Die Beschleunigung von null auf 100 in 6,3 Sekunden vollzieht sich in kathedralenhafter Stille, die Spitze von 250 km/h ist einzig der Vernunft und einer kurzen Übersetzung geschuldet.

Klassiker mit Achtzylinder: Deutsche V8-Legenden

Der 500 SL stellte den Motor: 326 PS leistet der moderne, hoch drehende Vierventil-V8.

©R. Rätzke

Dass der Mercedes 500 E im direkten Vergleich sogar den Porsche 928 alt wirken ließ, dürfte seine Entwickler mit Stolz erfüllt haben. Erst eine längere Tour macht das Können der Porsche-Techniker ganz und gar erlebbar: So perfekt austariert wie der 500 E fährt kein anderer 124. Direkt und präzise lenkt der 500er ein, liegt straff und gut kontrollierbar in engen wie schnellen Kurven, beherrscht Stadt und Autobahn ohne Komfort-Defizite. Das ist großer Sport statt kleiner Sportline. Leistungswillen und Sportwagen-Appeal spiegeln die Porsche-Seite des 500 E, die Nüchternheit im Detail ist jedoch typisch Mercedes. Einzelsitze und Sonnenrollo im Fond, Klimaanlage, elektrische Sitze, Tempomat und Becker Mexico 2000 sind serienmäßig vorhanden, aber Schiebedach, Sitzheizung oder Leder wollten extra bezahlt werden. Kaum ein 500 E kostete weniger als 150.000 Mark, nur 10.479 Stück wurden gebaut. Dieses Auto verträgt auch Bornit.
Fahrzeugdaten Mercedes 500 E
Motor V8, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 32/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 4973 ccm
Bohrung x Hub 96,5 x 85,0 mm
kW (PS) bei U/min 235 (320)/5600
Nm bei U/min 470/3900
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Getriebe Vierstufenautomatik
Antrieb Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/55 R 16 Y
Verbrauch (Werksangabe) 13,0 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 90 l/Super
zulässiges Gesamtgewicht 2160 kg
Vorbeifahrgeräusch 74 dB (A)
Abgas CO2 (nach Werksverbrauch) 308 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0–50/0–80 km/h 2,7/4,9 s
0-100 km/h 6,3 s
Zwischenspurt 60–100 3,1 s
Bremsweg aus 100 km/h 39,2 m
Leergewicht/Zuladung 1780/380 kg
Wendekreis 11,7 m
Innengeräusch bei 50/100 km/h 57/64 dB (A)
Testverbrauch - Co2 16,3 l - 386 g/km
Reichweite 550 km
Kosten
Steuern pro Jahr 368 Euro
Versicherung (HPF/100 Prozent) 962 Euro
Werkstattintervalle 10.000 km
Kosten Ölwechsel/Inspektion 320/450 Euro
Zeitwert (Zustand 2, Stand 2013) 25.000 Euro
Autor:

Jan-Henrik Muche

Fazit

Ein 500 E ist der beste Porsche, der je einen Stern trug. Die Fahrleistungen beeindrucken noch heute, der wahre Genuss ergibt sich jedoch erst aus der Kombination mit viel Platz für vier Personen und geschmackvollem Luxus-Ambiente. Ein 400 E ist nicht weit entfernt, der Mythos Porsche umgibt aber einzig und allein den 500 E.

Fotos: R. Rätzke

Stichworte:

V8

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.