Mercedes 500 K

Oltimer-Luxus: Pro und Kontra

— 01.06.2012

Luxus muss nicht sein – oder?

Die Fakten: Selbst Oberklasse-Oldtimer sind für heutige Begriffe mager ausgestattet – wer Klassiker fährt, verzichtet. Ansichtssache: Zwei Redakteure statten uns mit Argumenten aus.

52 Prozent aller Neuwagen haben beheizbare Sitze, sagt die Deutsche Automobil Treuhand, 93 Prozent eine Klimaanlage, 94 Prozent elektrische Fensterheber und 97 Prozent eine Servolenkung. Der Luxus von gestern ist der Standard von heute. Beim Neuwagenkauf und bei jungen Gebrauchten ist die Ausstattung ein wichtiges Argument – für Verkäufer wie für Käufer. Obwohl viele Extras aus einem schlechten Auto ja kein gutes machen. Wer einen Klassiker kauft, achtet meist mehr auf Zustand und Vorgeschichte als auf die Ausstattung. Andererseits ist der Kauf eines Klassikers immer eine Geschmacksfrage. Ob ein repräsentativer Wagen ohne Automatik, Holz und Leder Freude macht – darum geht es hier.

Übersicht: Lesen Sie weitere Klassik-Themen auf autobild.de

Jan-Henrik Muche findet: "Luxus-Autos müssen auch Luxus bieten – viel hilft viel."

Jan-Henrik Muche:
Irgendwann wurde mir klar, dass ich niemals einen Rolls-Royce besitzen würde. Nicht etwa, weil ich für dessen edlen Glanz und Überfluss nicht empfänglich wäre, sondern weil ich wusste, dass es unpassend wäre. Ein Silver Shadow vorm Kindergarten, kreisend auf Parkplatzsuche , eingepfercht in den Waschbeton einer 60er-Jahre-Garagensiedlung? Ein unwürdiges Schauspiel! Luxus muss passen, sonst ist er nur Protz. Und überhaupt: Ich kann dem Einfachen viel abgewinnen. Als ich mir einen NSU TT zulegte, entschied ich mich bewusst für harte, ehrliche Sportlichkeit. Komfort gab es hier nie, noch nicht einmal eine Mittelarmlehne. Eng und laut, das muss so sein. Aber sich dem Luxus verweigern, wo er ganz einfach hingehört? Wer ein Luxusfahrzeug als Kassenmodell betreibt, verpasst das Beste. Nur hier passt die Vollausstattung zum Selbstverständnis, nur so kann sich zeitgenössische Pracht wirkungsvoll entfalten. Sonst hätte es ja gleich Mittelklasse sein können. Nein, statt Bauhaus mit Neuer Heimat zu verwechseln, wähle ich den Barock. Meinen ersten Mercedes habe ich so vollausgestattet gekauft, wie es nur ging. Dass mehr mehr ist – auch das wurde mir irgendwann klar. Oberklasse kaufen und in der Holzklasse sitzen? Niemals!

Muss Luxus sein? Stimmen Sie auf der rechten Seite ab!

Christian Steiger meint: "Der kleine Luxus im großen Auto langt völlig."

Christian Steiger:
Irgendwann wurde mir klar, dass ich niemals einen Rolls-Royce besitzen würde. Seltsamerweise war ich nicht enttäuscht: Mit einem neuen Rolls hatte ich nie gerechnet, doch für einen Gebrauchten hätte das Ersparte gerade so gereicht. Es lag also nicht am Geld, sondern daran, dass ich das Prickeln der Pracht nicht spüre. Wurzelholz am Armaturenbrett, cremefarbenes Connolly-Leder und knöchelhoher Teppich sind nett anzusehen, fehlt nur noch der Knister-Kamin im Fußraum – doch mein Herz könnte er nicht wärmen. Schon deshalb, weil es auch in meinem Wohnzimmer weder Velours noch Hochglanz-Holz gibt. Die kühle Gelassenheit eines alten Mercedes ist mir sympathischer als Glamour und Zuckerbäcker-Stil. Früher hätte ich alles für die Zahlen 450 SEL 6.9 auf dem Kofferraumdeckel gegeben, heute ist es ausreichend, wenn da nur 280 SE steht. Weil ich weiß, dass sogar 230 noch sehr kommod wäre. Ach, danke, keine Vollausstattung. Es dürfen gern ein paar Knöpfe weniger sein: große Limousine, kleiner Luxus. Sechs Zylinder, Stoffsitze und Schiebedach zum Kurbeln. Genug ist besser als zu viel – auch das wurde mir irgendwann klar. Bauhaus ist mir näher als Neuschwanstein.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Umfrage

'Luxus muss nicht sein – oder?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.