Mercedes 190 (W 201): V12, Umbau, zu verkaufen

Einzigartiger Mercedes 190 mit 6,0-Liter-V12 zu verkaufen

Einmalige Gelegenheit: Der bekannte Mercedes 190 mit 6,0-Liter-V12 steht zum Verkauf. Der Umbau dauerte dreieinhalb Jahre – jetzt ist es Zeit fürs nächste Projekt!
Dieser Mercedes 190 ist ein Monster! Auf den ersten Blick sieht der W 201 zwar weitgehend serienmäßig aus, doch die zusätzliche Ansaugung anstelle der inneren Scheinwerfer verrät, dass unter der Haube kein serienmäßiger Vierzylinder sitzt. Stattdessen wurde ein gigantischer 6,0-Liter-V12 (M 120) aus einem Mercedes 600 SEL in den kleinen Benz verpflanzt. Was hier mit wenigen Worten beschrieben wird, dauerte insgesamt dreieinhalb Jahre! (Mercedes 190 mit riesigem V12: Die ganze Geschichte zum Nachlesen!)
Autoteile bei ebay

Auspuffanlagen

Bremssattel

Scheinwerfer

Filter

Rückleuchten

Gebaut wurde der einzigartige 190er vom Niederländer Johan Muter in nervenaufreibender Detailarbeit. Das gesamte Projekt begleitete Johan mit seiner Kamera, und er lud die Videos auf seinem Youtube-Kanal "JMSpeedshop" hoch. Bereits im März 2020 berichtete AUTO BILD ausführlich über dieses beeindruckende Projekt, das Johan in seiner eigenen Garage auf die Räder stellte.

Der 190er war über mehrere Jahre ein Alltagsauto

Optisch ist der 190er ein echter Sleeper. Nach der Neulackierung sieht er richtig gut aus.

©JMSpeedshop

Die Ausgangsbasis war ein 1984er Mercedes 190 mit rund 290.000 Kilometern, den der begabte Schrauber mehrere Jahre als Daily Driver nutzte. Irgendwann kam ihm die Idee, einen gigantischen V12 in den W 201 zu verpflanzen. Also kaufte er sich kurzerhand einen Mercedes 600 SEL (W 140), der als Spenderfahrzeug herhalten musste, und aus dem Johan kurzerhand Motor, Antriebswellen und verschiedene Fahrwerksteile in den kleinen 190er transplantierte. Das Projekt war so umfangreich, dass es den Rahmen sprengen würde, auf jedes Detail einzugehen, das Johan an seinem 190er modifizieren musste. Deshalb hier ein Überblick über die wichtigsten Fakten zum Mammut-Projekt:
● Basis: Mercedes 190, Baujahr 1984
● V12 aus einem Mercedes 600 SEL (W 140)
● Leistung auf dem Prüfstand: 424 PS und 585 Nm
● Lenkgetriebe vom Mercedes W 210 (komplett angepasst)
● Frontschürze von einem 1989er Mercedes 190 E (angepasst)
● Fünfgang-Automatikgetriebe (722.6) aus einem Mercedes CL 600
● Kardantunnel umgeschweißt, um Platz für das Getriebe zu schaffen
● BC-Gewindefahrwerk für einen BMW E36 an den 190 angepasst
● Radnaben vom Mercedes SL 500 (R 129)
● 18-Zoll-Felgen vom Mercedes S 600 (W 220)/CL 600 (C 215)
● Auspuffanlage kompletter Eigenbau mit Magnaflow X-Pipe
● Lederausstattung aus einem 1987er 190 2.3 16V
● Umbau auf Facelift-Optik
● Neulackierung im Farbton Blauschwarz Metallic (199)
Schon im März 2020 war das Projekt weitestgehend fertiggestellt. In der Zwischenzeit hat Johan nicht nur den kompletten Innenraum auf Vordermann gebracht und die Felgen neu pulvern lassen, sondern den 190er auch komplett lackieren lassen. Die Farbe ist das "Blauschwarz Metallic" (199) vom Mercedes 190 Evo. Passend dazu hat er Schürzen und Zierleisten in "Altograu" (7700) lackieren lassen. Damit ist das Projekt nach dreieinhalb Jahren und weit über 1500 Arbeitsstunden abgeschlossen.

Der Tacho bis 240 km/h reicht nicht. Johan ist schon 250 km/h laut GPS gefahren – theoretisch sollen 310 km/h möglich sein.

©JMSpeedshop

Was macht Johan also jetzt mit seinem einmaligen 190er? Er verkauft ihn! Kaum zu glauben, aber der findige Schrauber möchte sich lieber neuen Projekten widmen und bietet seinen einmaligen 190er mit V12 zum Kauf an. 68.950 Euro möchte er für seinen W 201 haben. Dabei weist er ausdrücklich darauf hin, dass der Look für den neuen Besitzer angepasst werden kann. Sollten die 18-Zoll-Segin-Felgen des S 600 (W 220)/ CL 600 (C 215) nicht gefallen, kann nach Rücksprache mit Johan ein anderer Radsatz montiert werden. Auch ein 190 Evo I oder Evo II Bodykit ist laut Johan denkbar. Das würde allerdings den Sleeper-Look zunichtemachen. Wie es mit dem deutschen TÜV aussieht, ist unklar. In den Niederlanden hat der 190er jedenfalls eine Straßenzulassung. Nach über dreieinhalb Jahren Bauzeit, vielen Problemen und insgesamt 55 Youtube-Videos ist Johan aber vor allem wichtig, dass der Monster-Benz in gute Hände kommt.

Johan hat schon ein neues Projektauto

Wer sich am Ende fragt, was Johan jetzt vorhat: Das nächste Projekt ist bereits gestartet. Der Plan ist es, seinen Mercedes S 124 auf V8 umzubauen. Dazu hat er bereits einen Fünfliter-V8 (M 113) aus einem S 500 gekauft. Doch nach dem 190er mit V12 und 424 PS sind ihm die serienmäßigen 306 PS natürlich nicht genug – und so plant Johan, den V8 auf Turbo umzubauen. Wir sind gespannt und bleiben dran!

Autor:

Fotos: JMSpeedshop

Stichworte:

Oldtimer Youngtimer V12

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.