VW Golf 2

Golf 2 Fire&Ice: gefragtes Sondermodell

VW Golf 2 "Fire & Ice": Sondermodell, Bogner, 90er

VW Golf "Fire & Ice": Klassiker des Tages

Mit dem Golf 2 "Fire and Ice" landete VW in den 90ern einen Überraschungserfolg. Heute ist das begehrte Sondermodell unser Klassiker des Tages!
In den 1990ern legte VW vom Golf 2 eine ganze Reihe Sondermodelle auf. Im schrägen Farbton "Dark Violet Perleffekt" kam 1990 der zweite Golf "Fire and Ice" auf den Markt – zeitnah zum Kinofilm "Feuer, Eis und Dynamit" von Designer Willy Bogner junior, der auch bei der Entwicklung des Autos seine Finger im Spiel hatte. Im Gegensatz zum Kinostreifen entwickelte sich der Sonder-Golf zu den Stilblüten der 90er-Jahre, die man unbedingt gesehen haben muss – und vor allem gefahren sein sollte. Heute gilt der seltene "Fire & Ice" als sehr begehrt!

Einzigartige Lackierung und starke Motoren

Spektakulär: Je nach Lichteinfall ändert sich die Farbe des "Fire & Ice".

Vor allen seine einzigartige Lackierung macht den Golf "Fire and Ice" so besonders. Das Farbspektrum reicht – je nach Lichteinfall – von Aubergine bis beinahe Schwarz. Zur Serienausstattung gehörten damals glanzgedrehte 15-Zoll-"Estoril"-Räder, der Doppelscheinwerfergrill mit dem schwarzen VW-Logo, Wärmeschutzverglasung in Grün, teilweise in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, Radhaus- und Kotflügelverbreiterungen in Schwarz, seitliche Stoßschutzleisten, weiße Blinker vorn und dunkel getönte Rücklichter. Der Innenraum steht dem auffälligen Äußeren in nichts nach, die Stoffbahnen der Sitze in strahlenden Blau- und Violetttönen bieten einen Kontrast zur Schwärze des Cockpits. Ebenfalls zum Serienumfang gehörten Drehzahlmesser, Sportlenkrad und Servolenkung. Unter der lila Haube des "Fire & Ice" schlagen nur starke Herzen: Los ging es mit dem 90 PS starken 1,8-Liter-Benziner, nach oben rundeten die GTI-Motoren mit 107, 129 und 160 PS das Angebot ab. Spritsparer konnten zum 80 PS starken Turbodiesel GTD greifen. Insgesamt schlugen 16.700 Kunden zu – und zahlten zwischen 25.650 (90 PS) und 38.365 Mark (G60) für den Kompakten im Bogner-Look. Heute werfen die Online-Börsen nur eine Handvoll Autos aus, Liebhaber geben ihn nicht gern aus der Hand.

Originale "Fire & Ice" sind selten und sehr teuer

2019 ist das Angebot überschaubar, es beginnt beim Projektauto für ein paar Hundert Euro und enthält auch "Fire and Ice"-VR6-Umbauten für über 5000 Euro. Im Preis inklusive sind nicht selten ein Gewindefahrwerk, neuer Lack oder ein heißer Drachen-Airbrush – aber nur selten die originalen 15-Zoll-Estoril-Räder. Wenn schon mal ein originaler, unverbastelter "Fire and Ice" auf den Markt kommt, dann ist er teuer. Interessenten sollten ein Auge auf eventuelle Nachlackierungen werfen, da der originale Perleffektton schwer anzumischen ist. Ansonsten gilt: Der phänomenal rostresistente zweite Golf (intern 19 E) ist ein echter Dauerläufer. Hier gibt es Golf-Klassiker im Angebot.

Golf 2 Fire&Ice: gefragtes Sondermodell

VW Golf 2 1.8 Fire & IceVW Golf 2 1.8 Fire & IceVW Golf 2 1.8 Fire & Ice

Stichworte:

Youngtimer

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.