Ein bisschen heile Welt fährt immer mit. Schließen wir kurz die Augen und sagen "Coupé": Wir sehen höhere Töchter mit Pudeln auf dem Beifahrersitz, wir denken an weiße Bungalows und Urlaub in Baden-Baden. So waren sie, die 50er und 60er. Deshalb waren sie auch die große Zeit der Coupés. Schön sein, aber nicht leiden, das passte in die Zeit. Sportlich sein, aber ohne Verzicht. Zünftig, aber ohne Zugluft im Nacken. So begann die goldene Zeit der grazilen Zweitürer. Sie endete mit der Cabrio-Welle der späten 80er. Viele Coupés der 50er und 60er können wir noch anhimmeln, aber nicht mehr bezahlen. Doch die feinen Wagen der 70er-Jahre kosten heute oft weniger als ein neuer Dacia Sandero. Das wird nicht ewig so bleiben, und nach ihnen kommt für Coupé-Liebhaber nicht mehr viel Schönes.
AUTO BILD KLASSIK zeigt acht ausgewählte Modelle, acht von etwa 80, die infrage kommen. Es sind Autos für Cruiser und Racer, für Freunde des Über- und Untersteuerns, der Repräsentation und des Understatements. Acht Coupés für alle Lebenslagen. Augen auf: Es gibt sie noch – günstig ...
Sie finden die Coupés bis 10.000 Euro in der Bildergalerie oder oben in der Tabelle.