BMW Alpina Roadster V8: Preis, Leistung, Stückzahl

Alpina Roadster V8: Klassiker des Tages

Der BMW-Veredler Alpina interpretierte den BMW Z8 als komfortablen Roadster V8. Nur 555 Exemplare wurden gebaut. Unser Klassiker des Tages!
Ausgerechnet der sonst auf erhöhte Beschleunigung von BMW spezialisierte Hersteller Alpina brachte den Z8 (2002 bis 2003) als Roadster V8 auf komfortablen Schmusekurs: mit einem weicherem Fahrwerk, Automatik, leichtgängigerer Lenkung und neuem Antrieb.

Automatik schon für den Serien-Z8 geplant

Zwischen den flachen, filigranen LED-Rückleuchten ziert ein Alpina-Schriftzug das kurze Heck.

©Matthias Brügge / AUTO BILD

Anstelle des sportlichen M5-Motors (400 PS) aus dem Serien-Z8 installierte Alpina einen auf mehr Durchzug ausgelegten V8 mit 381 PS und ein fünfstufiges Automatikgetriebe. Die Automatik sollte das Auto für den amerikanischen Markt empfänglicher machen: Von insgesamt 555 produzierten Z8 Alpina gingen 450 Roadster in die Staaten. Ursprünglich war schon der Serien-Z8 mit Automatikgetriebe geplant, doch für den Motor des BMW M5 war keine technisch geeignete Automatik verfügbar. Erst mit dem Alpina Motor F5/1 konnte diese Lösung realisiert werden. Das Fahrwerk wurde von Alpina ebenfalls aufwendig überarbeitet und kommt im Gegensatz zur straffen Abstimmung des Serien-Z8 komfortabler daher. Mit seinen seitlichen Lufteinlässen und der flachen, breiten Niere ist der Roadster V8 eine Hommage an den unvergessenen BMW 507 aus dem Jahr 1956. Mit Rückleuchten und Blinkern in LED-Technik war der Z8 seiner Zeit allerdings weit voraus.

Unter 300.000 Euro geht nichts

Von insgesamt 5703 produzierten Z8 tragen die Farbkombination Schwarz/Rot nur 342 Stück.

©Matthias Brügge / AUTO BILD

Trotz 19 PS weniger als im Standard-Z8 ist die Alpina-Version alles andere als langsam. In 5,3 Sekunden beschleunigt sie auf Tempo 100 und regelt bei 260 Kilometer pro Stunde elektronisch ab. 2003 bezifferte sich der letzte Neupreis eines Alpina Roadster V8 auf 129.900 Euro. Dafür kam er in umfänglicher Vollausstattung – und ein 1:18-Miniaturmodell von Kyosho in der bestellten Farbkombination gab es obendrein. Heute fangen die Preise für einen Alpina Roadster V8 bei etwa 300.000 Euro an, sie dürften auch nicht mehr signifikant sinken. Der Z8 ist jetzt schon eine Rarität und wird wie der BMW 507 zu einer Design-Ikone avancieren. Ein Alpina-Roadster stand als "Klassiker der Zukunft" bei den Classic Days in Schloss Dyck 2019. BMW gibt für alle Z8 eine 50-jährige Nachkaufgarantie für Ersatzteile. Sie suchen einen BMW-Roadster: Hier sind Angebote.

Stichworte:

WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.