Natürlich hätten wir viel früher Augen für diesen Wagen haben können, 1980 zum Beispiel. Da lief "La Boum – die Fete" im Kino, immer wieder fuhr ein Renault 5 mit Faltdach durchs Bild. Auch zwei Jahre später war er dabei. Aber auch bei "La Boum 2 – Die Fete geht weiter" schenkten wir dem kleinen Franzosen eher begrenzte Aufmerksamkeit, hatten ja nur Augen für die junge Sophie Marceau, die später bei James Bond noch ganz groß raus kam.
Jetzt ist 2022, wir fahren mit einem 83er R5 durch Köln, und es ist uns, als drehten sich die Leute um, es ist uns, als wollten sie sagen: Er war immer bei uns, aber wir haben ihn nie geliebt. Lasst uns also ein Auto würdigen, das zu Lebzeiten viel zu wenig Sonne abbekommen hat.
Renault 5 GTL
Die simplen Formen sind es, die im Gedächtnis bleiben: Der Renault 5 ist genial einfach, so wie acht Jahre später der Fiat Panda.
Es war das Auto, mit dem Oma zur Apotheke fuhr, mit dem Mutti die Kinder vor der Schule ablieferte, ein Auto wie ein kleiner Freund, der immer da ist und nie nervt. Heute wissen wir: Gute Freunde kommen wieder, dazu später mehr. Renault 5, du kleiner Charmeur. Als du 1972 zur Welt kamst, warst du gleich Trend­setter. 

Einfache Form, die jedem im Gedächtnis bleibt

Die Franzosen montierten vorn und hinten Kunststoffstoßfänger statt der bis dahin üblichen blechernen Stoß­stangen, was ja auch von Vorteil ist bei der Dauerhaltbar­keit: Stoßstangen können rosten, die Kunststoffplatten bleichen einfach nur aus. Unser Foto­wagen ist ein GTL, der hat die Kunststoffbe­plankung sogar an den Seiten. Heerscharen von Ein­kaufswagen müssen daran abge­prallt sein, ohne dass es auf dem Supermarkt-Parkplatz auch nur einen Kratzer gab.
Wenn wir uns diese 3,53-Me­ter-Kiste mal genauer ansehen, dann fallen außen dreierlei Din­ge auf: Erstens riesige, viereckige Frontscheinwerfer, die dich an­gucken wie später nur die Kuller­augen des ersten Twingo. Zwei­tens eine Karosserie, die sie im Windkanal glatt gebügelt haben.
Renault 5 GTL
Club-Atmosphäre: Mit hellbraunen Velourspolstern und großzügiger Auskleidung mit dickem Teppich macht der Kleinwagen mächtig was her.
Nach hinten fällt die ganze Fuhre drittens ab wie ein Geodreieckaus dem Mathe-Unterricht. Und, damit die Kofferraumöffnung breiter wird, haben sie die Rück­leuchten vertikal angebracht. Es ist diese einfache Form, die uns so im Gedächtnis hängen geblie­ben ist. Obwohl wir den R5 früher verschmäht haben, als sei er nur ein Damen-Accessoire.

Der mächtige R5 Turbo konnte das Image nie aufpolieren

Daran konnte auch der R5 Turbo nichts än­dern, den sie 1980 am Hinterlauf um mehr als 20 Zentimeter brei­ter gemacht und anstatt der Rückbank längs einen 1.4er-Tur­bo mit 160 PS und Ladeluftkühlereingebaut haben und für den sie jetzt Porsche-911-Preise zahlen.
Wir fahren heute natürlich die 45-PS-Version, was ja auch gut ist, denn unser Köln-Guide Tim ist über 1,90 Meter groß und kräftig, thront auf der Rückbank und sagt: "Dat is' ja bequem hier!" Er könnte sich jetzt 'ne Fluppe an­stecken, Aschenbecher auch hin­ten. Wäre natürlich schade um die schönen hellbraunen Velours­polster, um den hellbraunen Dachhimmel mit dem Rauten­muster.
Da, wo die Deutschen frü­her lieblos Verkleidungen fest­clipsten, und Polster haltbar, aber nicht chic sein mussten, an den markanten Stellen im Interieur also, zeigen die Franzosen ganz viel Liebe. Teppich rund um die Mittelkonsole bis zur Armaturen­tafel! Also echter Teppich und kein Nadelfilz!

In der Stadt fühlt der Knirps sich richtig wohl

Aufgeschäumter Kunststoff statt Hartplastik wie in Käfern oder Gölfen der 70er! Oh, là, là, wie viel Amour steckt in diesem kleinen Autochen… Ist ja klar, dass dich 45 PS nicht vom Hocker reißen. Eben noch sind wir Autobahn gefahren von Brühl (da sitzt Renault Deutsch­land) nach Köln (da haben sie erst vier Jahre später den Ford Fiesta erfunden).
Renault 5 GTL
Kleinkraftwerk: Der 1,1 Liter große Vierzylinder bringt es auf 45 PS. Der fängt ab Tempo 100 heftig zu jaulen an.
Da schalteten wir nur deshalb in den fünften Gang, weil er da war. Und nicht, um die Dreh­zahl runterzukriegen. Bei Tempo 100 dröhnt die Kiste, dass Spitze 137 geschönt klingen. Aber in der Stadt, auf kleinem Raum, da wu­selt dieser Knirps, als wäre er für nichts anderes geboren.
Anzeige
Mein Auto online verkaufen -Ganz einfach mit der Online Inzahlungnahme von carsale24
Carsale Gutachter
carsale24 Logo

9,8 Meter Wendekreis sind eine Ansage, und wegen der fehlenden Servolen­kung sind wir nicht unglücklich, dass Reifen im Format 135/80 R13 montiert sind, obwohl sie von hin­ten aussehen wie die Trennschei­be einer Flex.

2024 kommt der Nachfolger mit Elektroantrieb

Bis 1984 haben sie die erste Version des R5 gebaut, insgesamt 5,5 Millionen Exemplare. 1980, als sie statt zwei auch vier Türen einbauten, war fast jeder zweite Renault ein R5, über 660.000 Au­tos in einem Jahr. Den R5-Nachfolger, in Frankreich Supercinq genannt, haben sie gleich mit vier Türen angeboten, die Länge dann auf immer noch kurze 3,65 Meter hochgejazzt.
Renault 5 GTL
Sie haben dem R5 vertikal angeordnete Rückleuchten verpasst. So konnte die Kofferraumklappe breiter ausfallen, was das Laden vereinfacht.
Für den Rest dieser Geschichte müssen wir noch mal kurz den Fernseher anknipsen und die Werbepausen während der "La Boum"-Wiederholungen erleben. Der kleine Freund be­kam irgendwann sein eigenes Lied. 1989 erklang in TV-Spots "Here I Am (Your Little Friend)" von Dominoe, Fans stürmten die Bühne und umgarnten die neuen Sondermodelle des R5. Hier das Video dazu:

Da war die Idee dieses Autos schon 17 Jahre alt, und sie hielt noch bis 1994 durch, der Nachfolger Clio wurde da schon parallel gebaut.
Renault 5 GTL
Allerdings muss auch kein Zentner-Sack ins Gepäck-Abteil gewuchtet werden: 215 Liter Volumen sind jetzt nicht die Welt. Sagen wir so: reicht für den Wocheneinkauf.
Genau 9.008.912 Exemplare des R5 haben sie verkauft, über neun Millionen kleine Freunde! 2024 kommt der kleine Freund zurück, Renault wird den R5 neu auflegen, rein elektrisch, aber mit der Form früherer Erfolgstage. Ob wohl Sophie Marceau nochmal Lust hat auf "La Boum"?