Der Mercedes W 124 weiß auch heute noch zu überzeugen. Da passt es gut, dass bei eBay gerade ein interessanter Mercedes E 200 zum Verkauf angeboten wird. Das Auto soll unfallfrei und sehr gepflegt sein.
Hinweis
Mercedes E 200 W 124 bei eBay
Laut Verkäufer hat der in Permuttgrau-Metallic lackierte W 124 kürzlich eine große Inspektion inklusive neuer Bremsen und Reifen sowie Verschleißteile bekommen. HU und AU sind neu, dazu kommt das begehrte H-Kennzeichen.
Mercedes-Benz E200 W124
Der bei eBay angebotene W 124 wurde in der Farbe Perlmuttgrau-Metallic lackiert.
Der Mercedes wird als scheckheftgepflegt beschrieben, stand offenbar immer in einer Garage und hatte bisher weder Kontakt mit Rauchern noch mit Tieren. Es gab keinen Unfall. Aber ein professionelles Wertgutachten. Das bescheinigt dem Daimler den hervorragenden Zustand 2.
Mercedes-Benz E200 W124
Die Innenausstattung befindet sich allem Anschein nach in einem sehr guten Zustand.
Vorbesitzer waren eine Mitarbeiterin von Mercedes-Benz und eine ältere Person. Der originale Kilometerstand wird mit 102.511 beziffert. Auf dem Preisschild des Mercedes stehen 13.500 Euro. Der Standort ist in Pfungstadt.
Hinweis
Mercedes E 200 W 124 bei eBay

Das sollte man über den Mercedes W 124 wissen

Ein genauer Check des W 124 empfiehlt sich immer. Dabei spielt die Probefahrt eine zentrale Rolle. Die Historie sollte zusammen mit dem Verkäufer gecheckt werden: Was wurde wann am Auto gemacht? Wer hat die Arbeit durchgeführt? Welche Qualität hat das Ergebnis? 
Mercedes-Benz E200 W124
Der Zweiliter-Vierzylinder macht den W 124 nicht zum Rennwagen. Er gilt aber als solider Geselle.
Das folgende Video zeigt, wo es beim Mercedes W 124 klemmen kann.
Play

Video: Mercedes E-Klasse W124 (1995)

Rettung einer Rostlaube


Als größte Schwäche des W 124 gilt seine Rost-Anfälligkeit. Daher sollte der Wagen unabhängig von der Beschreibung in der Anzeige genau gecheckt werden. Die Wagenheberaufnahmen gammeln. Das sollte hinlänglich bekannt sein. Doch der Rost kann beim Kult-Benz auch an den hinteren Radläufen, den vorderen Kotflügelspitzen, dem Stehblech im Motorraum und an einigen weiteren Stellen knabbern.