Sieben Minuten und 34 Sekunden: Für jeden Nordschleifen-Kenner sind das Zahlen mit Bedeutung. In dieser Rundenzeiten-Region tummeln sich Hersteller wie Audi, BMW und Mercedes mit modernen, PS-strotzenden Boliden wie RS Q8, M3 CS oder AMG GT 63 S. Und Nigel Pinder aus Großbritannien mit seinem 30 Jahre alten VW Golf 2 CL. Die sieben Minuten und 34 Sekunden sind nach Angaben des Briten die beste Zeit, die er mit dem sogenannten "Pinderwagen" auf dem Nürburgring erreicht hat. Verkehr auf der Strecke verhinderte eine bessere Zeit, theoretisch sollte also noch mehr drin sein.
AUTO BILD Gebrauchtwagenmarkt
Image VW Golf GTI Clubsport 2.0 l 221 kW (300 PS) 7-Gang-Doppelk
47.938
VW Golf GTI Clubsport 2.0 l 221 kW (300 PS) 7-Gang-Doppelk
10 km
221 KW (300 PS)
04/2023
Zum Angebot
Image VW Golf GTI Clubsport 2.0 l 221 kW (300 PS) 7-Gang-Doppelk
47.578
VW Golf GTI Clubsport 2.0 l 221 kW (300 PS) 7-Gang-Doppelk
10 km
221 KW (300 PS)
04/2023
Zum Angebot
Image VW Golf VIII R 2.0TSI 320PS DSG 4MOTION AKRAPOVIC.IQ.LIGHT
58.989
VW Golf VIII R 2.0TSI 320PS DSG 4MOTION AKRAPOVIC.IQ.LIGHT
9.900 km
235 KW (320 PS)
02/2023
Zum Angebot
Image VW Golf VIII GTI 2.0 TSI 245 PS 7-Gang DSG Klima Navi
44.990
VW Golf VIII GTI 2.0 TSI 245 PS 7-Gang DSG Klima Navi
6.000 km
180 KW (245 PS)
02/2023
Zum Angebot
Image VW Golf 2.0 TSI 4Motion R Akrapovic Panoramadach IQ-L
55.840
VW Golf 2.0 TSI 4Motion R Akrapovic Panoramadach IQ-L
4.990 km
235 KW (320 PS)
02/2023
Zum Angebot
Benzin, 7,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 176 g/km*
Image VW Golf R 2,0 l TSI 235kw (320PS) DSG R Performance
69.649
VW Golf R 2,0 l TSI 235kw (320PS) DSG R Performance
1.500 km
235 KW (320 PS)
02/2023
Zum Angebot
Benzin, 7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 179 g/km*
Image VW Golf VIII 2.0 TDI DSG NAVI-WINTERPA. PRE.-
31.509
VW Golf VIII 2.0 TDI DSG NAVI-WINTERPA. PRE.-
400 km
110 KW (150 PS)
02/2023
Zum Angebot
Diesel, 3,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 101 g/km*
Image VW Golf Style 2,0 TDI DSG AHK*PANO*NAVI*ACC*
39.780
VW Golf Style 2,0 TDI DSG AHK*PANO*NAVI*ACC*
100 km
110 KW (150 PS)
02/2023
Zum Angebot
Diesel, 4,5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image VW Golf VIII GTI 2.0TSI 245PS DSG SHZG.19 ALU.IQ.LIGHT.KAM
43.189
VW Golf VIII GTI 2.0TSI 245PS DSG SHZG.19 ALU.IQ.LIGHT.KAM
100 km
180 KW (245 PS)
02/2023
Zum Angebot
Image VW Golf VIII 1.5 TSI "LIFE" Kamera,App-Conn.Climatr.,Sitz
27.789
VW Golf VIII 1.5 TSI "LIFE" Kamera,App-Conn.Climatr.,Sitz
60 km
110 KW (150 PS)
02/2023
Zum Angebot
Benzin, 5,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 117 g/km*
Weitere Gebrauchtwagen anzeigen
Ein Service vonEin Service von AutoScout24
Rechtliche Anmerkungen
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).
Selbstverständlich ist Pinders Golf weit vom Serienzustand entfernt. Als Basis für das Schleifen-Monster dient ein einfacher VW Golf 2 CL ohne Schiebedach. Den Motor spendete ein VW Golf 3. Es handelt sich um einen 2.0 16V aus dem Jahr 1990, der von einem Garrett-Turbolader aus der britischen Tourenwagen-Meisterschaft zwangsbeatmet wird. Der Basis-Ladedruck liegt bei 0,6 Bar, dann leistet der Motor 290 PS.

Umfangreiche Arbeiten an Motor und Fahrwerk

VW Golf 2 von Nigel Pinder
Sämtliche Umbauten hat der Brite selbst gemacht. Auch am Fahrwerk des VW ist jede Menge passiert.
Während Pinder durch die Gänge schaltet, kann er den Ladedruck Stück für Stück erhöhen und kommt am Ende auf eine Leistung von 360 PS. Reicht das für Überholmanöver auf dem Ring nicht aus, gibt es am Lenkrad einen Knopf für den Extra-Boost. Drückt Nigel darauf, schnellt der Ladedruck auf 1,6 Bar – und 440 PS liegen an! Um diese Macht an Leistung auf den Asphalt zu bringen, musste das normale Fahrwerk einem aus dem Hause KW Platz machen. Das Clubsport-Gewindefahrwerk ist für den Einsatz auf der Rennstrecke gedacht und legt den Golf nicht nur tiefer, es erhöht vor allem Grip und Fahrstabilität.Doch das reichte noch nicht. Also optimierte der Tuner die Einstellung von Querlenkern und Co so lange, bis das Fahrverhalten seinem Geschmack entsprach. Die Bremsen sind AP Racing Pro 5000. Auch sie stammen aus dem britischen Tourenwagen-Sport. Das Getriebe ist von VW. Auch wenn man angesichts des Schalthebels auf ein sequenzielles Teil tippen mag: Hier arbeitet die Sechgsgang-Schaltbox eines VW Golf 4 samt Differenzial.

Pinder-Golf mit ausgeklügelter Aerodynamik

VW Golf 2 von Nigel Pinder
Splitter, Spoiler und Diffusor sind nicht zu übersehen. Nigels Golf erinnert an ein Flugzeug.
Auch wenn auf vielen Bildern keine Kennzeichen zu sehen sind, hat der "Pinderwagen" eine Straßenzulassung, und man könnte mit ihm Brötchen holen. Apropos Nigel Pinder: Der Brite hat seinen Golf praktisch in der Garage gebaut und verbessert ihn dort stetig weiter. Das bezieht sich auch auf die Aerodynamik. An der Front ist der Splitter nicht zu übersehen. Der ist so solide geraten, dass man sich draufstellen kann. Zu sehen etwa im "Porsche-Eater"-Video von Nürburgring-Blogger Misha Charoudin:Der Fahrzeugboden wurde wie bei einem Rennwagen geschlossen und am Heck mit einem Diffusor versehen, der für passenden Abtrieb sorgen soll. Der Heckspoiler am Dach ist schließlich dazu da, die Luftverwirbelungen hinter dem Auto aufzulösen und den Golf so schneller zu machen. Das Resultat könnte selbst Fahrerlegende Walter Röhrl beeindrucken: Dreht man eines seiner bekannten Zitate um, dann setzt selbst der beste Rallyefahrer aller Zeiten für Rundenzeiten unter acht Minuten auf der Nordschleife einen Helm auf.