Der Mercedes S 123 ist inzwischen eine Rarität. Selten findet man noch einen der alten Chrom-Kombis, die von 1975 bis 1985 gebaut wurden, zu einem günstigen Preis. Die meisten sind in festen Händen. Daher ist dieser hier extrem heiß: Bei eBay wird aktuell ein Mercedes-Benz 280 TE, also mit der Topmotorisierung, für 8600 Euro angeboten. Wer sich für das Automodell interessiert, sollte sich dieses Exemplar schnell anschauen – und kaufen, wenn er wirklich so mängelfrei ist, wie die Bilder suggerieren.
Hinweis
Mercedes 280 TE S 123 mit 185 PS bei eBay
Denn bei aller Euphorie ist Vorsicht ratsam: Der Anbieter hat nur eine einzige eBay-Bewertung – und hat sich Detail-Informationen weitgehend gespart. Er zeigt lediglich vier Fotos und beschreibt den Benz in dürren Worten. Nicht einmal das Baujahr erfahren wir – der Kombi muss allerdings ab Herbst 1981 produziert worden sein, weil er 185 PS hat (davor 177 PS). "Guter Zustand" ist eigentlich alles an relevanten Infos.
eBay  Mercedes W123 280 TE
Der Fahrersitz des 280 TE passt nicht zum restlichen Mobiliar, offenbar wurde er schon mal ausgetauscht.
Der Tachostand von 324.000 km erscheint glaubwürdig: Die Sechszylinder-Benziner der Baureihe M110, mit 185 PS letzte Ausbaustufe eines 30 Jahre alten Motor-Typs und auch in der S-Klasse eingesetzt, sind für ihre Solidität bekannt. Bei guter Pflege, insbesondere regelmäßiger Einstellung der Ventile, schafft der "Schellenbaum", wie ihn Fans aufgrund des charakteristischen Klingelns beim Betrieb nennen, leicht die doppelte Laufleistung.

Bekannte Rostprobleme beim W 123

Aber natürlich hat ein gut 40 Jahre altes Fahrzeug durchaus kritische Punkte: Vor allem ist der 123er schnell rostgeplagt. Sichtbar wird Oxidation zumeist an Radhäusern, Endspitzen und Wagenheberaufnahmen. Auch an der Heckklappe und den hinteren Seitenscheiben gammelt es frühzeitig. Diese hier sehen auf der einen Fahrzeugseite, die auf einem Foto zu sehen ist, überraschend sauber aus. Auch am Fahrzeugboden kann es nach der langen Zeit schnell zu faulen beginnen. Die Türen können ebenfalls durchrosten, sind aber relativ billig: ab 200 Euro, je nach Zustand.
Der S123, den es auch als Turbodiesel gab, ist der erste Lifestyle-Kombi von Mercedes. Er wurde gleich ein Schlager: Ging schon die Limousine mit 2,3 Millionen Fahrzeugen als bisher meistgebauter Benz in die Geschichte ein, war der Kombi mit rund 200.000 Exemplaren ebenfalls ein großer Erfolg. Als Oldtimer setzt sich das fort: Es gibt so gut wie keine günstigen Angebote. Billige Fahrzeuge werden regelmäßig bei der Durchsicht teuer, weil viel zu schweißen ist. Für einen 280 TE der 3. Serie im guten Zustand zahlt man locker 20.000 Euro und mehr. Der Verbrauch ist mit den 123er-Dieseln nicht vergleichbar: Er liegt bei mindestens zwölf Litern.
eBay  Mercedes W123 280 TE
Der Benzin-Motor M110 entwickelt aus sechs Zylindern 177 bzw. 185 PS, das reicht für bis zu 200 km/h.

Details scheinen guten Zustand zu bestätigen

Von diesem Exemplar ist zwar wenig zu sehen, aber das Wenige auf den vier Bildern sieht zumindest gut aus. Kleine Details wie z.B. die Kunststoffblenden am vorderen Stoßfänger sind nicht ausgeblichen oder spröde. Auch die Inneneinrichtung wirkt gut erhalten, Risse auf dem sehr empfindlichen blauen Armaturenbrett sind nicht sichtbar (könnten aber auch durch das Lenkrad verdeckt sein). All das würde darauf hindeuten, dass der Wagen eventuell viel in einer Garage stand.
Hinweis
Mercedes 280 TE S 123 mit 185 PS bei eBay
Wer sich für einen solchen Klassiker mit H-Kennzeichen-Option interessiert, darf natürlich nie nur allein von den Informationen im Internet seine Kaufentscheidung ableiten. Der Kombi hat zwar neuen TÜV, aber keine Zulassung – er wurde aus Österreich importiert. Daher muss man für eine Probefahrt ein Kurzzeitkennzeichen am Standort erwerben und den S123 auch unbedingt zum Oldtimer-Check auf eine Bühne oder Grube fahren, um den Unterboden sowie Motor, Getriebe und Differenzial von unten zu inspizieren. Auch nach einer Dokumentation sollte man fragen: Gibt es Rechnungen, Prüfberichte, amtliche Schreiben? Jede Information zählt, um den tatsächlichen Zustand des Lifestyle-Kombis verlässlich einzuschätzen.

Von

Roland Wildberg