Die deutschen Autos der 70er

VW Golf GTI / Opel Kadett GT/E: Autos der 70er

Die deutschen Autos der 70er-Jahre

Die 70er waren ein Auto-Jahrzehnt der Gegensätze und technischen Innovationen. Ein Blick auf VW Golf 1 GTI, Opel Kadett GT/E und ihre Zeitgenossen aus Deutschland!
Kaum ein Auto-Jahrzehnt war so wild und bunt wie die 70er: VW Golf GTI, Opel Kadett GT/E und Porsche 911 Carrera RS 2.7 zeugen von dieser PS-verliebten Zeit. Gleichzeitig wurden die Fahrzeuge aber auch sparsamer und sicherer, denn die Hersteller reagierten mit neuen Konzepten auf die damalige Ölkrise und die steigende Zahl an Verkehrstoten. 1976 kam die Gurtpflicht für Passagiere auf den Vordersitzen, begleitet von der Kampagne "Klick – erst gurten, dann starten". Doch der Sicherheitsgurt wurde zunächst kaum angenommen: Die Autofahrer hatten tatsächlich Angst, sich an ihr Auto zu fesseln!

ABS-Debüt in der Mercedes S-Klasse (W 116)

An Bord der Mercedes S-Klasse des Typs W 116 debütierte das "ABS" genannte Antiblockiersystem.

Daraufhin wurden Dreipunktgurte Serie, die Armaturentafeln abgepolstert, Bremskraftverstärker und Bremsscheiben setzten sich langsam durch. Mercedes brachte 1978 in der S-Klasse das erste ABS. Doch die Autos der 70er wurden nicht nur sicherer und sparsamer, sondern auch praktischer: Die Kombination aus quer eingebautem Motor, Frontantrieb und Schrägheck mit großer Heckklappe setzte sich durch. Der Kompaktwagen war geboren! Der Grund, warum diese Fahrzeugklasse auch Golf-Klasse genannt wird, ist der VW Golf, der 1974 seine steile Bestseller-Karriere startete. (Hier finden Sie schöne VW Golf zum Kaufen.) In der Galerie zeigt AUTO BILD KLASSIK die schönsten deutschen Autos der 70er-Jahre:

Die deutschen Autos der 70er

Die deutschen Autos der 70erDie deutschen Autos der 70erDie deutschen Autos der 70er

Stichworte:

Oldtimer Youngtimer

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.