"Flatout Ultimate Carnage"

"Flatout Ultimate Carnage" "Flatout Ultimate Carnage"

"Flatout Ultimate Carnage"

— 18.07.2008

Das ultimative Automassaker

Während andere Rennsimulationen unfaires Fahren gnadenlos abstrafen, prämiert die Spielserie "Flatout" den Elefanten im Porzellanladen. Es hagelt – ganz unter der Prämisse der automobilen Anarchie – nur so Karosserieteile.

Wer in "Flatout Ultimate Carnage" (PC) seinen V8 aufheulen lässt, leidet entweder an pathologischer Zerstörungswut oder liebt es, für einige Stunden dem alltäglichen umsichtigen Fahren den Rücken zuzukehren und sich virtuell in das ultimative Automassaker zu stürzen. Denn wo andere Spiele die rabiate Fahrweise des Spielers durch Strafsekunden missbilligen, lädt "Flatout Ultimate Carnage" geradezu zum Rammen von Autos und herumstehenden Objekten ein. Je mehr mein Kühlergrill aufspießt, desto mehr Credits bekomme ich, mit denen ich mir neue Autos oder Tuningzubehör kaufen kann. Höllische Rangelei: Wer also als Erster mit einem Heiligenschein über die Ziellinie schwebt, geht weitgehend leer aus. Nur die absoluten Pistensäue bekommen die wichtigen Credits, ohne die sich der Karrieremodus nicht meistern lässt. In drei Klassen (Derby Cars, Rennautos und Straßenflitzer) bittet das Spiel zum Höllenritt, wobei sich jedes Auto in Sachen Handling, Beschleunigung, Top-Speed, Robustheit, Bremsen, Grip und Nitro-Boost unterscheidet. Jene Attribute lassen sich dann auch durch die Credits verbessern.

Nun, wie kann man sich das vorstellen? Nach der ersten deftigen Rangelei hinter der Startlinie findet man sich zunächst im Mittelfeld der insgesamt zwölf Wagen wieder. Doch schon bei der nächsten Kurve nutzt ein Widersacher eine minimale Lücke an der Innenseite, die durch effektives Rammen einfach etwas vergrößert wird. Da die KI darauf getrimmt ist, extrem aggressiv zu agieren, bleibt es nicht beim liebevollen "Car Bumping": Bevor man ins totale Abseits gedrängt wird, hilft nur der kräftige Tritt auf die Bremse. Die verlorenen Meter holt man einfach auf, indem man das nicht so eng nimmt mit der Fahrbahnbegrenzung und einen kompletten Holzzaun platt macht. Dadurch erhält man nicht nur Credits – gleichzeitig lädt sich der Nitro auf, dessen Geschwindigkeitsschub man dafür verwendet, den lästigen Gegner ins Aus zu befördern, nur um dann kurze Zeit später in eine Massenkarambolage zu geraten. Mit "Reset" setzt man den Wagen wieder auf den Mittelpunkt der Strecke – und weiter geht's. Ein zusätzlicher Nitro-Boost sorgt dafür, dass man schnell wieder zu den Gegnern aufschließen kann. So bleibt es also stets spannend. Der komplexe Autoscooter-Spaß für Zocker währt im Karriere-Modus ganze 130 Wettkämpfe lang, wobei 39 verschiedene Streckenabschnitte auf tollwütige Fahrer warten.

Mach kaputt, was dich kaputt macht

Hier wird um den ersten Platz gerangelt und nicht gefahren: Der Online-Modus von "Flatout Ultimate Carnage".

"Flatout Ultimate Carnage" hält natürlich auch einen Online-Modus bereit. Trotz des Gedränges und der zufällig herumfliegenden Karosserieteile haben die Entwickler Bugbear es tatsächlich geschafft, die Strecken derart zu konzipieren, dass trotzdem nur die besten Fahrkünste prämiert werden. Zusätzlich laden noch zwei anderen Spielmodi zum Crash-Fest ein: Im "Destruction Mode" geht es einfach darum, alle anderen Wagen zu einem metallenen Klumpen zu fahren und als letzter zu überleben. Der berühmte "Carnage Mode" richtet sich an Freunde des makaberen Humors: Ziel ist es, einen Crash-Test-Dummy durch die Windschutzscheibe hindurch in bestimmte Ziele zu befördern. Dabei steuert man den Winkel und die Richtung der Puppe – und schon fliegt sie durch einen Feuerreifen.

"Flatout Ultimate Carnage" wurde eigentlich ausschließlich für die Xbox360 entwickelt. Es handelt sich also nach den ersten beiden erfolgreichen Teilen (2,5 Millionen verkaufte Exemplare) nicht etwa um das dritte Flatout, sondern um eine Xbox-PC-Umsetzung, also eine Art Flatout 2.5. Wer glücklicher Besitzer des zweiten Teils ist, benötigt kaum die Mini-Fortsetzung des Automassakers. Alle anderen sollten bei diesem großartigen Spaß zuschlagen! "Flatout Ultimate Carnage" ist für den PC ab dem 29. Juli 2008 im Handel für 40 Euro erhältlich.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.