Plastischer Tacho von Johnson Controls

3D-Technik fürs Auto

— 20.02.2012

Plastischer Tacho

3D-Technik hält nicht nur in Kinos, sondern auch in Auto-Cockpits Einzug. Die Firma Johnson Controls hat eine Armatur entwickelt, die dem Fahrer plastische Informationen liefern soll.

Der Automobilzulieferer Johnson Controls aus Burscheid hat eine 3D-Armatur entwickelt, die alle Fahrerinformationen dynamisch anordnen kann. Je nach Situation bewegen sich wichtige Anzeigen nach vorn, während andere in den Hintergrund rücken. Beim sogenannten Multilayer Instrument Cluster kommt moderne TFT-Technik zum Einsatz, die mit hoher Auflösung, Helligkeit und passendem Kontrast für eine gute Lesbarkeit in 3D sorgt. Weiterer Vorteil: Der Fahrer hat alles auf einen Blick. Und: In Kombination mit Unfallvermeidungs- oder Fahrerassistenzsystemen bietet das Instrument eine realitätsnahe Grafik, zum Beispiel beim Nähern der gesuchten Ausfahrt oder eines vorausfahrenden Fahrzeugs.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.